• Home
  • Gesundheit
  • Gesundheitswesen
  • Haustiere in Pflegeheimen: Sind tierische Mitbewohner erlaubt?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild fĂŒr einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild fĂŒr einen TextRKI: Inzidenz steigt deutlich anSymbolbild fĂŒr einen TextDas sagt ManĂ© ĂŒber Lewandowski Symbolbild fĂŒr einen TextSpuck-Eklat in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen Text20 Jahre Haft fĂŒr Ghislaine MaxwellSymbolbild fĂŒr einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild fĂŒr einen TextGrĂŒnen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild fĂŒr einen TextAchtjĂ€hriger erschießt BabySymbolbild fĂŒr einen TextTravis Barker in Klinik eingeliefertSymbolbild fĂŒr einen TextSchlagersĂ€ngerin hat sich verlobtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserARD-Gast mit SchreckensprognoseSymbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Haustiere in Pflegeheimen: Sind tierische Mitbewohner erlaubt?

kb (CF)

Aktualisiert am 23.01.2013Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Senioren, die in ein Pflegeheim umziehen, möchten meist nur zu gern ihr geliebtes Haustier mitnehmen. Manche Menschen kommen wiederum erst im Pflegeheim auf die Idee, sich gegen Einsamkeit und Langeweile einen Hund oder eine Katze anzuschaffen. Aber ist das erlaubt? Hier lesen Sie mehr dazu.

Haustiere bereichern das Leben - auch im Pflegeheim

FĂŒr Senioren sind Hund, Katze oder Kanarienvogel meist so wichtig wie Familienmitglieder. Vor allem, wenn der Partner bereits verstorben ist und keine Familienangehörigen in der NĂ€he wohnen, ist der Bezug zu den Haustieren besonders groß. Umso schlimmer ist es dann, wenn ein Ă€lterer Mensch in ein Pflegeheim ziehen muss und sein Tier nicht mitnehmen darf.


Katzen: Das sind die zehn beliebtesten Katzenrassen

EuropÀisch Kurzhaar: beliebteste Katze der Deutschen
Heilige Birma
+8

Psychologen und TierschĂŒtzer plĂ€dieren seit LĂ€ngerem dafĂŒr, dass Heime fĂŒr ihre Bewohner die Möglichkeit schaffen sollten, ihre Haustiere mitzubringen. Der Bundesverband Tierschutz vertritt die These: "Senioren mit Heimtieren sind aktiver, am Leben interessierter und gesĂŒnder."

In manchen Pflegeheimen sind Haustiere erlaubt

Jedes Pflegeheim beziehungsweise dessen sozialer TrĂ€ger regelt eigenstĂ€ndig, ob dort Haustiere erlaubt sind oder nicht. Dabei mĂŒssen die Verantwortlichen eine Menge Faktoren gegeneinander abwĂ€gen. Haustiere dĂŒrfen zum Beispiel keine anderen Bewohner stören. Die Pflege des Tieres muss auch dann sichergestellt werden, wenn Herrchen oder Frauchen einmal krank wird. Umgekehrt muss es auch jemanden geben, der das Tier zum Tierarzt bringen kann. Die Haltungsbedingungen mĂŒssen hygienisch sein, um Erkrankungen der Bewohner zu verhindern.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die grĂ¶ĂŸte Bedrohung fĂŒr die Nato ist nicht Russland
Der abgeschirmte Oberste Gerichtshof der USA in Washington.


Und natĂŒrlich muss berĂŒcksichtigt werden, ob eine Pflegekraft oder andere Bewohner gegen Tierhaare allergisch sind. In solchen FĂ€llen wird die Tierhaltung vermutlich eher nicht erlaubt sein. Spricht aber rein praktisch nichts dagegen, sind viele Pflegeheime Haustieren gegenĂŒber aufgeschlossen. Manche Heime berichten sogar, dass sich die Arbeitsbelastung fĂŒr die PflegekrĂ€fte reduziert hĂ€tte, wenn die Bewohner ihre Zeit mit einem Tier verbringen könnten und dadurch ausgeglichener und zufriedener seien.

Diese Haustiere sind fĂŒr das Heim geeignet

Kleine Vögel oder Aquarienfische lassen sich in einem Pflegeheim gut halten, wenn der Besitzer in der Lage ist, sich regelmĂ€ĂŸig um die Reinigung des KĂ€figs oder des Aquariums zu kĂŒmmern. Auch Katzen können sich gut an ein Leben im Pflegeheim gewöhnen, da sie leise und unaufdringlich sind und wenig Pflege benötigen. Schwieriger wird es schon mit Hunden, die ihren regelmĂ€ĂŸigen Auslauf brauchen. Papageien, Reptilien und andere exotische Tiere sollten lieber nicht in Pflegeheimen gehalten werden, da ihre Pflege viel Fachkenntnis voraussetzt.

Manche Pflegeheime, in denen Tierhaltung nicht erlaubt ist, ermöglichen es ihren Bewohnern trotzdem, in Kontakt mit Tieren zu kommen. Dazu unternehmen viele Einrichtungen zum Beispiel AusflĂŒge auf einen Bauernhof oder laden fĂŒr einen Nachmittag Hunde- oder Pferdebesitzer mit ihren Tieren ein. Gerade Demenzkranke freuen sich oft ĂŒber den Kontakt mit Tieren, die sie hĂ€ufig an ihre eigene Kindheit erinnern.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Pflegeheim







t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website