Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Gesundheit: Wohin sich Kranke am Wochenende wenden können

Gesundheit  

Wohin sich Kranke am Wochenende wenden können

23.07.2018, 11:46 Uhr | dpa

Gesundheit: Wohin sich Kranke am Wochenende wenden können. Krank am Wochenende? Außerhalb von Praxisöffnungszeiten können sich Patienten, denen keine Lebensgefahr droht, an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden - unter der Nummer 116 117.

Krank am Wochenende? Außerhalb von Praxisöffnungszeiten können sich Patienten, denen keine Lebensgefahr droht, an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden - unter der Nummer 116 117. Foto: Patrick Pleul. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Patienten mit lebensbedrohlichen Erkrankungen wenden sich an die Notrufnummer 112 oder gehen in die Notaufnahme. Aber auch ohne drohende Lebensgefahr brauchen Menschen außerhalb von Praxisöffnungszeiten manchmal ärztlichen Beistand.

In diesen Fällen wenden sie sich am besten an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117. Diese Nummer kann beispielsweise anrufen, wer starke Bauchschmerzen, anhaltenden Brechdurchfall, akute Rückenschmerzen oder hohes Fieber hat.

Als medizinischer Notfall gelten dagegen Bewusstlosigkeit oder eine erhebliche Bewusstseinseintrübung, Atemnot, heftige Brustschmerzen sowie nicht stillbare Blutungen. Auch ein Unfall mit Verdacht auf starke Verletzungen, Stromunfälle und erhebliche Verbrennungen sind Fälle für die 112.

Notaufnahmen sind heute oft deutlich überfüllt, wobei ein Teil der Patienten bei einem Hausarzt besser aufgehoben wäre. Sind Patienten oder Umstehende unsicher, wohin sie sich wenden sollen, hilft der ärztliche Bereitschaftsdienst abzuschätzen, welcher Weg der richtige ist. Die Mitarbeiter in den Leitstellen erklären bei Bedarf, wo sich die nächste Bereitschaftsdienstpraxis befindet. Wenn nötig, vermitteln sie auch den Hausbesuch eines Arztes.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe