Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Schutz vor Verschlechterung: Grippeschutzimpfung ist bei Herzschwäche besonders wichtig

Schutz vor Verschlechterung  

Grippeschutzimpfung ist bei Herzschwäche besonders wichtig

25.10.2018, 16:46 Uhr | dpa

Schutz vor Verschlechterung: Grippeschutzimpfung ist bei Herzschwäche besonders wichtig. Die Grippeschutzimpfung schützt vor einer Verschlechterung der Herzschwäche.

Die Grippeschutzimpfung schützt vor einer Verschlechterung der Herzschwäche. Foto: Bernd Wüstneck. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Patienten mit Herzschwäche sollten sich gegen Grippe impfen lassen. Darauf weist die Deutsche Herzstiftung in ihrem Ratgeber "Das schwache Herz. Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz heute" hin.

Die Impfung schützt demnach auch vor einer Verschlechterung der Herzschwäche. Eventuell komme eine Pneumokokken-Impfung ebenfalls infrage. Am besten sprechen Betroffene ihren Arzt darauf an.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal