Sie sind hier: Home > Gesundheit >

RS-Virus: Kinderarzt warnt vor mehr schweren Verläufen

RS-Virus  

Kinderarzt warnt vor mehr schweren Verläufen

20.09.2021, 14:40 Uhr | dpa

RS-Virus: Kinderarzt warnt vor mehr schweren Verläufen. Babys kann eine Infektion mit dem RS-Virus stark zu schaffen machen.

Babys kann eine Infektion mit dem RS-Virus stark zu schaffen machen. Foto: Uwe Anspach/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Köln (dpa/tmn) - Eine Infektion mit dem RS-Virus kann vor allem kleine Kinder schwerer treffen. Insbesondere bei Babys unter drei Monaten könne dieses Virus, das die unteren Atemwege angreift, eine Krankenhauseinweisung erforderlich machen, erklärt der Kinder- und Jugendarzt Hermann Josef Kahl.

Der Erreger geht normalerweise hauptsächlich in den Wintermonaten um, doch dieses Jahr beginnt die Zunahme der RSV-Infektionen laut Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) früher.

Von Herbst 2020 bis Frühjahr 2021 haben laut Mediziner Kahl "Hygiene- und Lockdown-Maßnahmen" eine starke Ausbreitung des Respiratorischen Synzytial-Virus verhindert, wie der RS-Virus ausgeschrieben heißt.

Mehr Kinder ohne Abwehr

Die Folge: Wesentlich mehr Kinder als in den vorangegangenen Jahren seien ohne Abwehr gegen diese Viren und deutlich mehr Minderjährige könnten einen schweren Verlauf entwickeln, so der Experte des BVKJ. Besonders gefährdet seien Frühgeborene sowie Kinder mit einem Herzfehler, einer Lungenerkrankung oder einer Immunschwäche.

Was sind deutliche Warnzeichen? Mehr als 38 Grad hohes Fieber, Atemschwierigkeiten, Probleme beim Füttern und/oder bläuliche Lippen und Nägel, zählt Kahl auf. In dem Fall sollten sie Eltern sofort ärztlichen Rat holen. (www.kinderaerzte-im-netz.de)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: