Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

So geht die Entwicklung von Krebsimmuntherapie voran

Erprobung an Darmkrebs-Patienten  

Biontech startet Studie mit mRNA-Mittel gegen Krebs

01.10.2021, 11:34 Uhr | rtr

So geht die Entwicklung von Krebsimmuntherapie voran. Biontech: Das Pharmaunternehmen arbeitet auch an anderen Einsatzmöglichkeiten der mRNA-Technologie. (Quelle: imago images/Eibner)

Biontech: Das Pharmaunternehmen arbeitet auch an anderen Einsatzmöglichkeiten der mRNA-Technologie. (Quelle: Eibner/imago images)

Der Covid-19-Impfstoff von Biontech hat das Unternehmen groß gemacht. Dessen mRNA-Technologie kann aber auch auf andere Weise nützlich sein. Die Entwicklung macht Fortschritte.

Biontech treibt die Entwicklung seiner Krebsimmuntherapien voran. Mit dem Mittel BNT122, das wie der Covid-19-Impfstoff von Biontech auf der mRNA-Technologie basiert, startete das Biotechunternehmen eine klinische Studie der Phase 2 zum Einsatz bei Darmkrebs. An dieser sollen etwa 200 Patienten in den USA, Deutschland, Spanien und Belgien teilnehmen, der erste von diesen wurde nun behandelt, wie Biontech am Freitag mitteilte. In der Studie soll die Wirksamkeit von BNT122 untersucht werden – im Vergleich zum wachsamen Abwarten, ob Tumore nach einer Operation und Chemotherapie wieder auftreten. Letzteres ist der aktuelle Behandlungsstandard für diese Patienten.

Weiterer Einsatz wird getestet

Für Biontech ist es die zweite Studie in seiner Krebs-Pipeline, die nun die zweite von drei Phasen der klinischen Entwicklung erreicht. In Zusammenarbeit mit der Roche-Tochter Genentech testet Biontech BNT122 auch zum Einsatz bei anderen Krebsarten. Dabei hat das Mittel auch zur Behandlung von schwarzem Hautkrebs die Phase 2 erreicht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: