Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Außenpolitik >

Altkanzler Gerhard Schröder rechnet mit Merkels Russland-Politik ab

Altkanzler zeigt Verständnis für Putin  

Schröder rechnet mit Merkels Russland-Politik ab

28.03.2015, 15:26 Uhr | t-online.de

Altkanzler Gerhard Schröder rechnet mit Merkels Russland-Politik ab. Altkanzler Gerhard Schröder meldet sich im "Spiegel" zu Wort - und rechnet mit der der Außenpolitik seiner Nachfolgerin ab (Quelle: dpa)

Meldet sich zu Russland zu Wort: Altkanzler Gerhard Schröder (SPD). (Quelle: dpa)

Altkanzler Gerhard Schröder meldet sich im "Spiegel" zu Wort - und rechnet mit der Außenpolitik seiner Nachfolgerin ab: Die Verhandlungen mit Griechenland seien "zu wenig europäisch und zu deutsch", und die internationale Isolation Russlands falsch. Für Moskaus Ängste vor einer Einkreisung durch den Westen zeigt der Putin-Freund Verständnis - für die Sorgen von Polen und Balten vor einer russischen Vormachtstellung in Osteuropa aber nicht.

Die Bundesregierung, so kritisiert der ehemalige Regierungschef im "Spiegel"-Interview, hätte nicht zulassen dürfen, dass die EU-Kommission "nur mit der Ukraine und nicht auch mit Russland über eine EU-Assoziierung verhandelte".

Auch die Versuche, Russland durch Wirtschaftssanktionen international zu isolieren, hält der Sozialdemokrat für falsch. Einen Ausschluss Russlands aus der G8-Gruppe hätte er als verantwortlicher Kanzler abgelehnt: "Gerade in der Krise sind Gespräche zwingend erforderlich", so Schröder.

UMFRAGE
Glauben Sie, dass der Westen blauäugig ist zu denken, man könne mit Russland verhandeln?

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte jüngst Russlands Annexion der Krim im März 2014 und das anschließende Referendum als eine "völkerrechtswidrige" Politik gegeißelt, die Berlin nicht anerkenne und auch "nicht vergessen werde".

Moskau vom Westen eingekreist

Der frühere Bundeskanzler zeigt zudem Verständnis für Moskaus Ängste vor einer Einkreisung durch die Nato, die mit den beiden baltischen Staaten Lettland und Estland bereits an Russland grenzt. Dahinter steckt offensichtlich Schröders Kritik an einer Osterweiterung des westlichen Militärbündnisses nach dem Ende des Kalten Krieges.

"Mit dem Ende der Sowjetunion hat der Warschauer Pakt aufgehört zu existieren, während die Nato nicht nur weiterbestand, sondern sich erheblich nach Osten ausgedehnt hat." Russlands Präsident Wladimir Putin, das stellt Schröder ebenfalls klar, habe zwar mit der Annexion der Schwarzmeer-Halbinsel gegen das Völkerrecht verstoßen. Doch würde Putin die verbliebene Ukraine als "selbstständigen Staat" akzeptieren.

Polens Grenzen nicht in Gefahr

Kaum nachvollziehen kann Schröder hingegen die Ängste der Polen und Balten vor dem russischen Nachbarn: Er kenne "niemanden, auch nicht in Russland, der so verrückt wäre, es auch nur in Erwägung zu ziehen, die territoriale Integrität Polens oder der baltischen Staaten infrage zu stellen", so Schröder.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SmartHome Komfortpaket statt 169,96 € nur 89,99 €*
zu Magenta SmartHome
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018