• Home
  • Themen
  • Eifel


Eifel

Eifel

Nach dem Wettersturz: Die Sonne k√§mpft sich zur√ľck

Nach den kräftigen Regenfällen vom Wochenende und einem markanten Temperatursturz lassen die Niederschläge zu Beginn der neuen Woche nach.

t-online news

Uns steht ein ganz besonderes Wochenende bevor: Zum einem wird es f√ľr viele das letzte Mal hochsommerliche Temperaturen und perfektes Freibadwetter geben.

t-online news

Hilfsbereitschaft und Mut vieler Flutopfer und Helfer ber√ľhren uns. Doch das ist nicht genug, denn die n√§chste Katastrophe wird kommen. Was k√∂nnen wir also aus dem Ungl√ľck lernen?¬†

Zwei Menschen laufen Arm in Arm durch das Hochwassergebiet: Mehr als 150 Menschen starben durch die Flutkatastrophe in Deutschland.
  • Lamya Kaddor
Eine Kolumne von Lamya Kaddor

Die Naturkatastrophe hat die letzte Ruhe von Heinos Tochter gest√∂rt. Durch die Jahrhundertflut wurde das Grab der Toten verw√ľstet. Der Schlagerstar ist deswegen tief best√ľrzt.¬†

Heino: Seine Tochter nahm sich 2003 das Leben.

Seit Mittwoch k√§mpfen die Einsatzkr√§fte in den Katastrophengebieten gegen die Fluten und um Menschenleben. Niklas Lanzrath ist Zugf√ľhrer bei der Bundeswehr. F√ľr t-online schildert er seine Eindr√ľcke.

Frederik Fischer und Niklas Lanzrath (r.) vom THW bei einer Lagebesprechung in der Sammelstelle.
Von Florian Eßer

Die Ungewissheit √ľber Angeh√∂rige im Hochwassergebiet zerm√ľrbt. Dennoch warnt die DLRG dringend davor, ins Katastrophengebiet zu fahren. Was kann stattdessen weiterhelfen?

Hochwasser in Deutschland: Wegen des Starkregens sind viele Wohngebiete √ľberschwemmt worden.

Der Kreis Ahrweiler hat von rund 1.300 Vermissten gesprochen ‚Äď ein Schock. Die Angst vor weiteren Opfern ist gro√ü. Doch die Polizei will die Angabe nicht best√§tigen. Wie ist die Vermisstenzahl also einzuordnen?

Der Eifel-Ort Schuld im Ahrtal: Zu sehen sind die Verw√ľstungen durch das Hochwasser der Ahr.

Starkregen hat vergangene Nacht Stra√üen √ľberflutet und Keller volllaufen lassen. War es das jetzt mit Dauerregen? Mitnichten, sagt der Wetterdienst DTN. Vor allem eine Region bekommt es heute heftig ab.

Eine √ľberflutete Stra√üe in Sachsen: Erneut haben heftige Regenf√§lle in mehreren Regionen Deutschlands Chaos verursacht
  • David Ruch
Von David Ruch

Eine lange nicht dagewesene Katastrophe ersch√ľttert Deutschland¬†‚Äď eine Jahrhundertflut. Wie konnte es dazu kommen? Der ehemalige ZDF-Meteorologe Gunther Tiersch erkl√§rt das Ph√§nomen.

Rheinland-Pfalz ist stark von dem Unwetter betroffen: Ein Teil eines Gebäudes in dem Ort im Kreis Ahrweiler ist nach dem Unwetter mit Hochwasser weggerissen. Mindestens sechs Häuser wurden durch die Fluten zerstört.
  • Josephin Hartwig
Von Josephin Hartwig

Stra√üen sind √ľberflutet, H√§user sind eingest√ľrzt, viele Menschen sind gestorben ‚Äď die Flutkatastrophe in Deutschland schockiert auch die Politik. Die Reaktionen im √úberblick.

Eingest√ľrzte Geb√§ude in Schuld: Mehrere Menschen sind durch die Flutkatastrophe gestorben.

¬†Das schwere Unwetter mit Starkregen und Hochwasser hat in Nordrhein-Westfalen nach ersten Erkenntnissen vermutlich 15 Menschenleben gefordert. Im Kreis Euskirchen im S√ľden des ...

Unwetter in Nordrhein-Westfalen

Hessens entsendet zahlreiche Helfer und Spezialisten in die Unwetterregionen. Es seien bereits vier Höhenrettungsteams der Berufsfeuerwehr Wiesbaden sowie die Bergwacht Hessen und ...

Peter Beuth

Tote in √ľberfluteten Kellern, eingest√ľrzte H√§user, Wassermassen in den Stra√üen: Starkregen und Unwetter haben besonders NRW und Rheinland-Pfalz hart getroffen. Videos zeigen das Ausma√ü der Verw√ľstung.

Eingest√ľrzte H√§user, Wassermassen in den Stra√üen: Diese Videoaufnahmen zeigen das Ausma√ü der Verw√ľstung im Westen Deutschlands durch Tief "Bernd".
  • Philip Friedrichs
  • Adrian Roeger
Von Philip Friedrichs, Adrian Röger

Ein Tiefdruckgebiet hat unwetterartigen Starkregen nach Rheinland-Pfalz und ins Saarland gebracht. Am Dienstag regnete es √ľber mehrere Stunden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) ...

Regenwetter

Die neue Woche startet warm¬†‚Ästund zugleich mit einem hohem Risiko f√ľr Unwetter.¬†In K√∂ln und der gesamten Region sind schwere Gewitter m√∂glich.

Graue Wolken hinter dem Kölner Dom (Archvbild): Köln könnten heftige Gewitter treffen.

Vielerorts stirbt der deutsche Wald ‚Äď Trockenheit und Sch√§dlinge setzen ihm zu. Das wird auch immer sichtbarer.¬†Leserinnen und Leser von t-online zeigen den erschreckenden Zustand in ihren Fotos.

Tote Nadelb√§ume bei der Sophienh√∂he in der N√§he von J√ľlich in Nordrhein-Westfalen: Gerade im Kontrast zum frischen Gr√ľn heben sich die vielen abgestorbenen St√§mme deutlich hervor.
Von Charlotte Janus

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website