Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Studie: Das sind die erfolgreichsten Familienunternehmen Deutschlands


Aktuelle PwC-Studie  

Das sind die erfolgreichsten Familienunternehmen Deutschlands

28.02.2019, 07:50 Uhr | dpa

Studie: Das sind die erfolgreichsten Familienunternehmen Deutschlands. Steigender Aktienkurs: Mehrere deutsche Familienunternehmen gehören zu den umsatzstärksten Firmen weltweit. (Quelle: imago images/Ikon Images)

Steigender Aktienkurs: Mehrere deutsche Familienunternehmen gehören zu den umsatzstärksten Firmen weltweit. (Quelle: Ikon Images/imago images)

Eine Rangliste der umsatzstärksten Firmen zeigt: Im globalen Vergleich bilden deutsche Familienunternehmen die zweitgrößte Gruppe. Was ist ihr Erfolgsrezept?

Familienunternehmen aus Deutschland mischen in der globalen Wirtschaft oben mit. Laut einer aktuellen Rangfolge kommen 119 der 750 weltweit umsatzstärksten und inhaberkontrollierten Unternehmen aus Deutschland.

Nur in den USA gibt es mit 171 Einheiten noch mehr erfolgreiche Gesellschaften dieser Art. Die Studie wurde von der Prüf- und Beratungsgesellschaft PwC in Zusammenarbeit mit der britischen Onlineplattform Family Capital erstellt.

Firmen aus USA und Deutschland dominieren

Auch beim Umsatz kamen die deutschen Familienunternehmen 2017 mit rund 1,3 Billionen Dollar auf Rang zwei hinter den Nordamerikanern. Im Schnitt beschäftigen sie rund 35.000 Menschen, zusammen rund 4,1 Millionen.

In den globalen Top Ten konnten sich diese Familienunternehmen aus Deutschland platzieren:

  • Volkswagen (Familien Porsche und Piech)
  • Lidl-Mutter Schwarz Gruppe (Familie Schwarz)
  • BMW (Familien Quandt und Klatten)

Das umsatzstärkste Familienunternehmen der Welt ist der US-Einzelhändler Walmart der Familie Walton vor Volkswagen. Die Aldi-Gruppe der Familie Albrecht wird auf Rang 15 geführt.

"Ihr Erfolgsrezept liegt darin, dass sie global erfolgreich und lokal verwurzelt sind; dass sie langfristig und vorausschauend handeln und nicht auf kurzfristiges Wachstum setzen", erklärt dazu der PwC-Mittelstandsberater Uwe Rittmann. Die Unternehmen benötigten aber politische Unterstützung, beispielsweise beim Ausbau der digitalen Infrastruktur, der Bildungslandschaft oder im Steuersystem.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal