Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Nordrhein-Westfalen: Bäckereigruppe Oebel stellt Insolvenzantrag

Nordrhein-Westfalen  

Bäckereigruppe Oebel stellt Insolvenzantrag

10.07.2019, 16:24 Uhr | dpa

 (Quelle: Imago / blickwinkel)

Insolvenzantrag: Die Bäckereikette Oebel ist zahlungsunfähig. (Quelle: SAT.1)

Bäckereigruppe Oebel stellt Insolvenzantrag

Die Bäckereikette Oebel mit Firmensitz in Aachen hat am 9. Juli 2019 Insolvenz angemeldet. In einigen Filialen der Traditionsbäckerei bekamen schon am 8.Juli 2019 viele Kunden keine Brötchen mehr. (Quelle: SAT.1)

Insolvenzantrag: Die Bäckereikette Oebel ist zahlungsunfähig. (Quelle: SAT.1)


Die in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 150 Filialen vertretene Aachener Bäckereigruppe Oebel hat Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das berichtete eine Sprecherin des Aachener Amtsgerichts. Das Unternehmen beschäftigt rund 940 Mitarbeiter.

Auslöser für die Insolvenz seien neben Logistik-Problemen infolge der Insolvenz des Lieferanten Kronenbrot vor einem Monat auch unerwartet massive witterungsbedingte Umsatzeinbrüche im heißen Juni gewesen, berichtete eine Sprecherin des vorläufigen Insolvenzverwalters Dirk Wegener.



Die Geschäftsführung der Unternehmensgruppe Oebel beabsichtige, den Geschäftsbetrieb in den kommenden Wochen fortzuführen und zugleich Sanierungschancen auszuloten, berichtete sie. Die Lohnansprüche der Beschäftigten seien in diesem Zeitraum über das Insolvenzgeld abgesichert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal