Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextOrbán verbreitet VerschwörungstheorieSymbolbild für einen TextZDF-Serienstar Rainer Basedow ist totSymbolbild für einen Text17-jähriger Fußballprofi outet sichSymbolbild für einen TextBettensteuer mit dem Grundgesetz vereinbarSymbolbild für einen Watson Teaser"Bauer sucht Frau": Bittere Abfuhr in letzter MinuteSymbolbild für ein VideoSoldaten feiern Rückkehr der ESC-SiegerSymbolbild für einen TextSexuelle Belästigung bei S04-Platzsturm?Symbolbild für ein VideoUkrainische Armee sprengt BahnbrückenSymbolbild für einen TextRodel-Olympiasieger beendet KarriereSymbolbild für ein VideoMaserati-Fahrer beschädigt WahrzeichenSymbolbild für einen TextEmbargo-Blockade lässt Ölpreis fallen

Jeder Dritte will Mehrwertsteuer-Senkung nutzen

Von dpa
Aktualisiert am 30.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Fast jeder dritte Verbraucher will einer Studie des Marktforschers GfK zufolge die Senkung der Mehrwertsteuer für eine Neuanschaffung nutzen.
Fast jeder dritte Verbraucher will einer Studie des Marktforschers GfK zufolge die Senkung der Mehrwertsteuer für eine Neuanschaffung nutzen. (Quelle: David-Wolfgang Ebener/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nürnberg (dpa) - Fast jeder dritte Verbraucher will einer Studie des Nürnberger Konsumforschungsunternehmens GfK zufolge die Senkung der Mehrwertsteuer für eine Neuanschaffung nutzen - viele allerdings nur im kleineren Rahmen. Junge Menschen neigten eher zu einer Anschaffung als ältere Menschen.

Die Bundesregierung senkt von diesem Mittwoch (1. Juli) an die Mehrwertsteuer um 3 Prozentpunkte auf 16 Prozent, die Absenkung gilt befristet bis zum 31. Dezember. Das kann zu günstigeren Preisen führen, wenn die Händler die Absenkung an ihre Kunden weitergeben. Im Einzelhandel waren zuletzt Anzeichen von Rabattschlachten zu erkennen.

"Aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheit werden Verbraucher ihre Käufe voraussichtlich sehr bewusst planen und nur kaufen, was benötigt wird - insbesondere bei teureren Anschaffungen", sagte GfK-Konsumexpertin Petra Süptitz. "Vor allem Elektrokleingeräte werden wahrscheinlich von der geplanten Maßnahme profitieren." Gemeint sind etwa Mixer, Toaster oder Bügeleisen, aber auch Unterhaltungselektronik und Gartengeräte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wann Sie auf Bitcoins Steuern zahlen müssen – und wann nicht
Von Nele Behrens
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer
BundesregierungMehrwertsteuer
Ratgeber Aktien










t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website