Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge >

Zinseszinseffekt: Langer Anlagehorizont macht sich bezahlt

Zinseszinseffekt  

Langer Anlagehorizont macht sich bezahlt

12.08.2020, 12:51 Uhr | dpa

Zinseszinseffekt: Langer Anlagehorizont macht sich bezahlt. Am Ende geht die Kurve immer steiler nach oben: Anleger sollten den Zinseszinseffekt nutzen - und früh mit dem Sparen beginnen.

Am Ende geht die Kurve immer steiler nach oben: Anleger sollten den Zinseszinseffekt nutzen - und früh mit dem Sparen beginnen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die Anlagedauer ist ein wichtiger Faktor bei der Geldanlage. Wer früh anfängt zu sparen, kann mithilfe des Zinseszinseffektes einen soliden Kapitalstock aufbauen. Darauf macht die Aktion "Finanzwissen für alle" der im BVI organisierten Fondsgesellschaften aufmerksam.

Ein Beispiel: Aus 10 000 Euro werden bei jährlich durchschnittlich fünf Prozent Rendite nach 20 Jahren mehr als 26 000 Euro und nach 40 Jahren bereits rund 70 000 Euro. Es werden also Erträge angesammelt, die sich immer und immer wieder verzinsen.

Bei langer Anlagedauer machen außerdem schon kleine Unterschiede in der Rendite einen großen Unterschied. Liegt die jährliche Rendite bei durchschnittlich 7 Prozent, können Sparer nach 10 Jahren über 38 000 Euro verfügen. Nach 40 Jahren beträgt das Vermögen bei dieser Rendite fast 150 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal