Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge >

BGH-Urteil zu Gebühren: Gegen Konto-Kündigung durch die Bank wehren


BGH-Urteil zu Gebühren  

Gegen Konto-Kündigung durch die Bank wehren

16.06.2021, 14:23 Uhr | dpa

BGH-Urteil zu Gebühren: Gegen Konto-Kündigung durch die Bank wehren. Schickt die Bank ein Kündigungsschreiben für das Girokonto, müssen Verbraucherinnen und Verbraucher das nicht hinnehmen.

Schickt die Bank ein Kündigungsschreiben für das Girokonto, müssen Verbraucherinnen und Verbraucher das nicht hinnehmen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa/tmn) - Der Bundesgerichtshof hat entschieden: Geldinstitute dürfen Gebühren nur mit aktiver Zustimmung der Kundinnen und Kunden erhöhen (Az.: XI ZR 26/20). Für Verbraucher hat dieses Urteil mitunter eine unerwartete Folge. Ihr Konto wird von der Bank oder Sparkasse gekündigt. Nach Erfahrungen der Verbraucherzentrale NRW trifft das jetzt auch Pfändungsschutzkonten.

Grundsätzlich kann eine Bank ein Girokonto ohne Angaben von Gründen kündigen. Im Fall von Pfändungsschutzkonten halten dieVerbraucherschützerdies jedoch für unzulässig, wenn es das einzige Konto ist, das jemand unterhält. Oft sei es für Betroffene mit einem solchen Konto schwierig, zu einer anderen Bank zu wechseln. Auf Pfändungsschutzkonten, sogenannten P-Konten, ist der gesetzliche Freibetrag, der das Existenzminimum sichern soll, vor der Pfändung durch Gläubiger geschützt.

Betroffene können sich aber gegen eine Kündigung wehren: Mit Hilfe einesMusterbriefesder Verbraucherzentrale NRW können Verbraucher der Kündigung Kontos widersprechen. Bleibt das Geldinstitut hart, brauchen Betroffene keinen langen Rechtsstreit abzuwarten, raten die Experten. Sie haben Anspruch darauf, bei derselben oder einer anderen Bank sofort ein Basiskonto, ein sogenanntes Girokonto für alle, zu eröffnen. Dieses kann dann auch als Pfändungsschutzkonto geführt werden. Damit ist das Existenzminimum dann weiter gesichert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: