Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Konjunktur >

Euro-Krise: Deutschland raus aus dem Euro - fordern US-Experten

Eurokrise  

Experten empfehlen Rückkehr zur D-Mark zur Rettung des Euro

01.06.2012, 13:44 Uhr | t-online.de, agr

Euro-Krise: Deutschland raus aus dem Euro - fordern US-Experten. Was würde eine Rückkehr zur D-Mark für Deutschland bringen? (Quelle: dpa / dapd)

Was würde eine Rückkehr zur D-Mark für Deutschland bringen? (Quelle: dpa / dapd)

Zwei renommierte US-Ökonomen betrachten die Euro-Krise von Übersee aus einem ganz neuen Blickwinkel. Sie schlagen in einem Gastbeitrag auf cnn.com zur Rettung des Euro vor, dass Deutschland aus der gemeinsamen Währung aussteigt und zur D-Mark zurückkehrt. Was ist dran an dem neuen Lösungsansatz?

Von wegen Griechenland - Deutschland ist das Problem! Das behaupten zumindest die US-Ökonomen Clyde Prestowitz (Gründer und Präsident des "Economic Strategy Institute" in Washington) und John Prout (Früherer Finanzchef der "Crédit Commercial de France").

Euro ist zu schwach für Deutschland

Die Begründung klingt eigentlich auch für Nicht-Ökonomen recht einleuchtend: Der Euro spiegelt den Durchschnitt der kombinierten Wettbewerbsfähigkeit des Euro-Raumes wider. Deutschland jedoch liegt weit über diesem Durchschnitt - der Euro ist also zu schwach für Deutschland. Die Bundesrepublik jedoch profitiert davon durch hohe Exportgewinne.

Nicht die Schwäche der Peripherie-Länder Griechenland, Spanien, Portugal, Italien oder Irland sind ergo das Problem, sondern die zu starken Deutschen. Und solange die anderen Länder im Euro quasi gefangen sind, so die Ökonomen, sei der einzige Weg für sie, um wettbewerbsfähiger zu werden, "deutscher zu werden".

Knackpunkt Konsum

"Deutscher werden" bedeute Sparmaßnahmen bei Staatsausgaben, Senkung von Wohlfahrtsausgaben, niedrigere Löhne und höhere Arbeitslosigkeit. Genau das hätten die übrigen Euro-Länder auch versucht - höhere Exporte wurden damit aber nicht erreicht.

Denn Deutschland sei "hyperwettbewerbsfähig" und weigere sich deshalb, die eigene Wirtschaft durch mehr Konsum anzukurbeln. Würde der Konsum in Deutschland anziehen, könnten andere Länder auch mehr exportieren - genau das ist aber nicht der Fall.

Rückkehr zur D-Mark

Die US-Ökonomen Prestowitz und Prout schlagen deshalb vor, dass Deutschland aus der Eurozone austritt und zur D-Mark zurückkehrt. Die D-Mark würde auf-, der Euro abgewertet.

Die Konsequenzen: Deutschland würde die Importe steigern, die Exporte verringern. In der verbliebenen Euro-Zone verhielte es sich genau umgekehrt - die Lösung also für die Export-Krise dort. Deutschland müsste für die Rettung Europas zunächst zahlen: die Exporte würden sinken, die Arbeitslosigkeit wohl nach oben gehen. Dafür zöge Deutschland jedoch mit der Rückkehr zur Deutschen Mark "Kapitalströme" an, die Investitionen ermöglichten, die Zinslast und die Inflation niedrig hielten.

T-Online-User für Rückkehr zur D-Mark

Die nicht repräsentative Umfrage unter den T-Online-Usern (siehe rechts oben) zeigt übrigens eine eindeutige Zwischenbilanz: Gut 60 Prozent der über 30.000 Votings sind dafür, dass Deutschland die D-Mark wieder einführt.

Billiger als Rettungen?

Die eigentliche Frage, so die US-Experten, sei: Wären diese Kosten für Deutschland nicht wesentlich niedriger, als zuerst für Griechenland zu zahlen, dann für Spanien usw.? "Die 'unbekannten' Risiken eines deutschen Euro-Austritts scheinen besser beherrschbar, quantifizierbar und auch bekannter, als die Risiken, die mit endlosen Sparprogrammen, sozialen Unruhen und politischer Polarisierung verbunden sind", meinen die beiden US-Ökonomen. Die Schuldenkrise könnte gelöst werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal