Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Huawei steigert Umsatz deutlich – trotz Handelskrieg mit USA

Zahlen für 2019  

Huawei wächst trotz Handelskrieg mit USA deutlich

31.03.2020, 18:12 Uhr | dpa-AFX

Huawei steigert Umsatz deutlich – trotz Handelskrieg mit USA. Eine Huawei-Werbung in Peking: Der chinesische Smartphone-Hersteller konnte seinen Umsatz stark steigern. (Quelle: dpa/Ng Han Guan/AP)

Eine Huawei-Werbung in Peking: Der chinesische Smartphone-Hersteller konnte seinen Umsatz stark steigern. (Quelle: Ng Han Guan/AP/dpa)

Der Smartphone-Hersteller Huawei konnte seinen Gewinn stark steigern – und das trotz des Handelskrieges zwischen den USA und China: US-Präsident Trump wirft dem Konzern vor, westliche Länder auszuspionieren.

Der umstrittene chinesische Hightech-Gigant Huawei hat im vergangenen Jahr ungeachtet der US-Handelssanktionen seinen Umsatz steigern können. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Shenzen mit. 

Der weltweite Jahresumsatz 2019 habe 858,8 Milliarden Chinesische Yuan (110,5 Milliarden Euro) betragen, 19,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Nettogewinn liege bei 62,7 Milliarden Yuan (8,1 Milliarden Euro), das sind 5,6 Prozent mehr als im Jahr 2018. Die Auswirkungen der Corona-Krise finden sich in der Bilanz derweil noch nicht.

Der größte Netzwerkausrüster und zweitgrößte Smartphone-Hersteller der Welt steht im Zentrum des Handelskonfliktes zwischen den USA und China. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump wirft Huawei vor, westliche Länder auszuspionieren und unangemessen mit dem chinesischen Staat zusammenzuarbeiten.

Huawei als Gefahr für nationale Sicherheit in den USA

Vor diesem Hintergrund versucht die US-Regierung, die Chinesen aus dem Geschäft mit Infrastruktur für das Mobilfunknetz der fünften Mobilfunkgeneration (5G) herauszudrängen. Außerdem darf Huawei seine neuesten Smartphonemodelle nicht mehr mit Diensten und Apps von Google ausliefern, weil der Konzern in den USA auf einer schwarzen Liste steht und als Gefahr für die nationale Sicherheit eingestuft wird.

"2019 war ein außergewöhnliches Jahr für Huawei", sagte Huawei-Chef Eric Xu. "Trotz des enormen Drucks von außen hat unser Team mit einem einzigartigen Fokus auf die Wertschöpfung für unsere Kunden weitergemacht", sagte er. Beim Geschäft mit Endverbrauchern vermeldete Huawei mit 240 Millionen ausgelieferten Smartphones 2019 "weiterhin ein robustes Wachstum", nämlich ein Plus von 17 Prozent.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-AFX

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal