Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Corona-Krise: CCC Germany stellt Insolvenzantrag – 65 Filialen betroffen

65 Filialen bundesweit  

Schuhhändler CCC Germany stellt Insolvenzantrag

01.10.2020, 08:17 Uhr | mak, t-online

Insolvenz: Wann ein Unternehmen insolvent ist und was das bedeutet

Air Berlin, Schlecker, Germania – große deutsche Unternehmen, die in den vergangenen Jahren Insolvenz anmelden mussten. Aber was heißt das eigentlich? Und wer bekommt das restliche Vermögen des Unternehmens? t-online klärt auf. (Quelle: t-online)

Firmenpleiten betreffen immer mehr deutsche Unternehmen: t-online erklärt, wann ein Unternehmen insolvent ist und wer das übrige Vermögen des Unternehmens bekommt. (Quelle: t-online.de)


Im Corona-Lockdown mussten viele Geschäfte schließen. Das trifft auch den Schuhhändler CCC Germany. Das Unternehmen hat einen Insolvenzantrag gestellt – und will sich in Eigenregie sanieren.

Wegen der Corona-Pandemie hat ein weiteres Handelsunternehmen einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt: der Schuhhändler CCC Germany mit Sitz in Osnabrück. CCC Germany gehörte ursprünglich zur polnischen CCC-Gruppe, wurde aber von der HR-Gruppe übernommen. Diese betreibt auch die Schuhkette Reno.

Eigentlich sollten für die CCC-Geschäfte "wirtschaftlich tragbare Anschluss- oder Fortführungslösungen entwickelt und umgesetzt werden", wie es in einer Pressemitteilung heißt. So sollten etwa einige Filialen als Reno firmieren oder ihre Ladenflächen verkleinern. Schon heute laufen knapp die Hälfte der 65 Filialen von CCC Germany unter dem Namen Reno.

Geschäfte sollen offenbleiben

Dann aber kam Corona. "Durch die staatlich angeordneten Maßnahmen des Lockdowns zur Bekämpfung der weltweiten Pandemie wurde die CCC Germany mitten in ihrem Restrukturierungsprozess empfindlich zurückgeworfen", sagte Peter M. Wolf, Geschäftsführer von CCC Germany, laut einer Pressemitteilung. Auch nach der Wiedereröffnung seien viele Geschäfte von einem Normalbetrieb weit entfernt geblieben, heißt es weiter.

Das Unternehmen will sich nun selbst sanieren – und den Restrukturierungsprozess weiterführen. Die Geschäfte sollen zunächst geöffnet bleiben.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Pressemitteilung CCC Germany


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal