Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Verkaufsoffene Sonntage gegen Corona: Das fordert Altmaier

Kampf gegen Corona  

Altmaier plädiert für mehr verkaufsoffene Sonntage

20.10.2020, 16:47 Uhr | dpa, t-online

Verkaufsoffene Sonntage gegen Corona: Das fordert Altmaier. Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg (Archivbild): Hilft Shoppen am Sonntag gegen die Corona-Krise? (Quelle: dpa/Markus Scholz)

Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg (Archivbild): Hilft Shoppen am Sonntag gegen die Corona-Krise? (Quelle: Markus Scholz/dpa)

Wirtschaftsminister Peter Altmaier will Geschäften häufiger die Möglichkeit geben, auch sonntags zu öffnen. Das soll Kundenströme entzerren – und so gegen die Pandemie helfen.

In der Corona-Krise will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier einen neuen Anlauf nehmen, um mehr Sonntagsöffnungen von Geschäften zu erreichen. Das habe er bereits nach dem "Lockdown" im März und April angeregt, sagte der CDU-Politker am Dienstag nach einem Treffen zum Thema Ladensterben und Innenstädte.

Es sei mit dem Koalitionspartner SPD "leider Gottes" nicht zu vereinbaren gewesen. "Für mich ist eine einheitliche Regelung für das Weihnachtsgeschäft nach wie vor das, was ich gerne anstreben möchte." Er werde das jetzt noch einmal aufgreifen. Wenn es dazu auf Bundesebene keine Einigung gebe, wünsche er sich, dass Bundesländer vorangingen.

Helfen verkaufsoffene Sonntage gegen die Corona-Krise?

Kein Einzelhändler werde gezwungen, am Sonntag zu öffnen, sagte Altmaier. "Aber es ist aus meiner Sicht so, dass man jedem, der das möchte, die Gelegenheit geben sollte." Das gebe auch die Möglichkeit, im Kampf gegen die Corona-Krise die Kundenströme zu entzerren.

Nach Angaben des Handelsverband Deutschland (HDE) ist die Lage in vielen Stadtzentren kritisch. Vor allem viele Modegeschäfte stünden wegen der Pandemie vor der Insolvenz. "Am Ende der Krise könnten bis zu 50.000 Geschäfte vom Markt verschwunden sein", sagte HDE-Geschäftsführer Stefan Genth. "Das hat Auswirkungen auf ganze Innenstädte."

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Pressemitteilung des HDE
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal