• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Gro├če Real-Karte: So sieht das Schicksal der M├Ąrkte aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextItalienischer Multimilliard├Ąr ist totSymbolbild f├╝r einen TextMacrons mit spontanem BergspaziergangSymbolbild f├╝r einen TextZu Guttenberg nimmt RTL-Job anSymbolbild f├╝r einen TextSo viele Kirchenaustritte wie nie zuvorSymbolbild f├╝r einen TextBericht: USA liefern RaketenabwehrsystemSymbolbild f├╝r einen TextHelene singt f├╝r Schraubenmilliard├ĄrSymbolbild f├╝r einen TextMercedes: Ende f├╝r beliebtes ModellSymbolbild f├╝r einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild f├╝r ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild f├╝r einen TextKendall Jenner splitterfasernacktSymbolbild f├╝r einen TextHunderttausende bei CSD erwartetSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserMario G├│mez verr├Ąt Details zu neuem JobSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Die gro├če Real-Karte: So sieht das Schicksal der M├Ąrkte aus

Von t-online, mak

Aktualisiert am 22.10.2021Lesedauer: 2 Min.
Real-Filiale in Siegen (Symbolbild): Seit der ├ťbernahme durch einen russischen Investor wird die Handelskette zerschlagen.
Real-Filiale in Siegen (Symbolbild): Seit der ├ťbernahme durch einen russischen Investor wird die Handelskette zerschlagen. (Quelle: Rene Traut/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Real wird bald verschwinden: Zahlreiche Filialen gehen an Kaufland, Edeka oder Globus, der Rest der M├Ąrkte muss dichtmachen. t-online zeigt Ihnen, wie das Schicksal Ihres Reals aussieht.

Mit dem Aus von Real verschwindet eine beliebte Supermarktkette in Deutschland von der Bildfl├Ąche. Der russische Finanzinvestor SCP hatte im vergangenen Jahr die rund 270 Real-Filialen von der Metro Gruppe ├╝bernommen, um die Handelskette zu zerschlagen und weiterzuverkaufen.

Konkurrenten wie Edeka oder Kaufland haben bereits zahlreiche M├Ąrkte ├╝bernommen und umgeflaggt, vielen weiteren M├Ąrkten steht dieser Schritt noch bevor. F├╝r eine gro├če Zahl an Filialen gibt es derweil keine Rettung: Sie werden oder wurden bereits geschlossen. t-online zeigt Ihnen, wie das Schicksal der Real-Filialen aussieht.

Interaktive Karte aller Real-M├Ąrkte

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Bei einigen M├Ąrkten ist die Zukunft noch offen

Wundern Sie sich nicht, falls der Real-Markt bei Ihnen vor der Haust├╝r nicht auf der Karte zu finden ist. Die Karte bezieht sich auf eine offiziell kommunizierte Liste von Real. Bislang jedoch steht erst f├╝r 134 M├Ąrkte fest, wie genau es weitergeht. F├╝r die restlichen mehr als 100 Filialen gibt es noch keine finale L├Âsung. Es ist also gut m├Âglich, dass bestimmte Filialen dort (noch) nicht auftauchen. t-online aktualisiert diese Karte fortlaufend, sobald neue Entscheidungen feststehen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russland ger├Ąt mit Schuldenbegleichung in Verzug
Pr├╝fender Blick (Symbolbild): Russlands Pr├Ąsident Putin sieht die Gr├╝nde f├╝r eine m├Âgliche Zahlungsunf├Ąhigkeit seines Landes in der Verantwortung des Westens.


Zudem ist die Karte stark vereinfacht. Konkrete Schlie├čungsdaten sind bewusst nicht aufgef├╝hrt, damit die Karte ├╝bersichtlich bleibt. Genauere Angaben zu den M├Ąrkten finden Sie in der Liste weiter unten.

Auch bedeutet eine Schlie├čung nicht zwangsl├Ąufig, dass die M├Ąrkte nicht doch an einen Konkurrenten gehen k├Ânnten. Denn: In der Liste finden sich auch einige M├Ąrkte, die f├╝r einen Umbau schlie├čen. Wann ein neuer H├Ąndler den Standort nach dem Umbau ├╝bernimmt, steht dabei noch nicht in allen F├Ąllen fest.

Vollst├Ąndige Liste: Das passiert mit den Real-M├Ąrkten

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Das Bieterrennen um die Real-Filialen ist derweil noch lange nicht zu Ende. Doch nicht nur f├╝r Kunden ist es wichtig, zu erfahren, wie ein Standort k├╝nftig genutzt wird.

Besonders f├╝r die Real-Mitarbeiter ist es entscheidend, ob ein Standort unter einem anderen Besitzer eine Zukunft hat: Schlie├člich m├╝ssen sie um ihre Jobs f├╝rchten.

Deutscher Lebensmittelhandel stark konzentriert

Im Juni schaltete sich ein weiterer Wettbewerber ein: die Rewe-Gruppe. Die K├Âlner Handelskette meldete Interesse f├╝r mehrere Real-Standorte an. Die Real-Zerschlagung gilt als wohl letzte gro├če Chance f├╝r die etablierten deutschen Handelsketten, ihr Filialnetz noch einmal kr├Ąftig zu erweitern.

Wettbewerbsh├╝ter nehmen ├ťbernahmen im Lebensmittelhandel aber schon seit Jahren genau unter die Lupe. Denn der Lebensmittelhandel in Deutschland ist schon heute hochkonzentriert.

Der Marktanteil der "gro├čen Vier" ÔÇô Edeka, Rewe, Aldi und die Schwarz-Gruppe mit Lidl und Kaufland ÔÇô liegt laut Kartellamt mittlerweile bei mehr als 85 Prozent.

Unangefochtener Marktf├╝hrer ist dabei Edeka mit rund 11.200 Lebensmittelm├Ąrkten und einem Umsatz von mehr als 55 Milliarden Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
DeutschlandEDEKAKaufland
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website