Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher >

Elon Musk will Amazon zerschlagen: "Monopole sind unrecht!"

Amazon zerschlagen  

Milliardärs-Clinch: Elon Musk legt sich mit Jeff Bezos an

06.06.2020, 13:36 Uhr | dpa-AFX

Elon Musk will Amazon zerschlagen: "Monopole sind unrecht!". Tesla-Chef Elon Musk: Er fordert, den Amazon-Konzern zu zerschlagen. (Quelle: Reuters/Hannibal Hanschke)

Tesla-Chef Elon Musk: Er fordert, den Amazon-Konzern zu zerschlagen. (Quelle: Hannibal Hanschke/Reuters)

Fehde zwischen US-Milliardären: E-Auto-Pionier Elon Musk sieht eine zu große Marktmacht des Onlinehändlers Amazon – und will den Konzern zerschlagen. Das liegt an einem Buch.

Tesla-Chef Elon Musk hat sich nach kurzer Twitter-Auszeit mit der Forderung nach einer Zerschlagung des weltgrößten Onlinehändlers Amazon im Kurznachrichtendienst zurückgemeldet. "Es ist an der Zeit, Amazon aufzuspalten. Monopole sind unrecht!", schrieb der 48-Jährige Starunternehmer am Donnerstag. 

Doch das hatte weniger volkswirtschaftliche Gründe – als eher persönliche: Musk empörte sich, dass Amazon angeblich den Verkauf eines Buchs ablehnte, das sich kritisch mit Lockdown-Strategien in der Corona-Pandemie befasst. "Das ist verrückt", erklärte er und adressierte direkt den Twitter-Account von Amazon-Chef Jeff Bezos.

Musk: Lockdown-Maßnahmen "faschistisch"

Musk ist ein großer Kritiker der Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, wegen der zu seinem großen Ärger unter anderem auch Teslas Produktion zwischenzeitlich gestoppt werden musste. Ende April hatte er gefordert, den Menschen "ihre gottverdammte Freiheit" zurückzugeben und die Lockdown-Maßnahmen sogar als "faschistisch" bezeichnet.

Die Tech-Milliardäre Musk und Bezos sind in einigen Geschäftsbereichen Rivalen, sie konkurrieren vor allem mit ihren Weltraumfirmen SpaceX und Blue Origin. Zudem stützt Amazon den Tesla-Kontrahenten Rivian als Investor.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher

shopping-portal