HomeGesundheitGesundheitswesen

Schottland gibt Menstruationsartikel künftig kostenlos ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen Text"Fiona" reißt Häuser in Kanada wegSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextKirmes: Mädchen fliegt aus FahrgeschäftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Schottland gibt Menstruationsartikel künftig gratis ab

Von afp
Aktualisiert am 14.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Beliebter Hygieneartikel: Tampons kosten in Schottland künftig nichts mehr.
Beliebter Hygieneartikel: Tampons kosten in Schottland künftig nichts mehr. (Quelle: fotoimedia/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Deutschland wird über die kostenlose Abgabe von Menstruationsartikeln schon länger diskutiert. Schottland geht diesen Schritt schon jetzt.

Knapp zwei Jahre nach einer weltweit einzigartigen politischen Entscheidung sind in Schottland ab Montag Menstruationsartikel gratis verfügbar. Der kostenlose Zugang sei "grundlegend für Gleichheit und Würde", erklärte die schottische Ministerin für soziale Gerechtigkeit, Shona Robison, am Sonntag in einer Mitteilung.

Darin wird angekündigt, dass Stadtverwaltungen und Bildungseinrichtungen ab Montag verpflichtet sind, Menstruationsartikel jedem Menschen, der sie benötigt, zur Verfügung zu stellen.

Kostenloser Zugang zu Hygieneartikeln für alle

Das schottische Regionalparlament hatte im November 2020 einstimmig für den kostenlosen Zugang zu den Produkten in öffentlichen Gebäuden gestimmt. "Wir sind stolz, die erste nationale Regierung zu sein, die einen solchen Schritt geht", erklärte Ministerin Robinson nun.

Hygieneartikel waren für Schüler und Studenten in Schottland bereits kostenlos. Das 2020 verabschiedete Gesetz verpflichtete die schottische Regierung dazu, dafür zu sorgen, dass jeder Zugang zu diesen Produkten erhält.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schottland







t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website