Sie sind hier: Home > Haushalt und Wohnen > Haushaltsgeräte >

Im Vergleich: 5 Kühlschränke ohne Gefrierfach

Kühlschrank ohne Gefrierfach  

Empfehlenswerte Kühlschränke im Vergleich

02.05.2019, 10:44 Uhr

Im Vergleich: 5 Kühlschränke ohne Gefrierfach. Der Kühlschrank ist in den meisten Haushalten unverzichtbar. Wir zeigen die besten aktuellen Geräte im Vergleich.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/AndreyPopov)

Der Kühlschrank ist in den meisten Haushalten unverzichtbar. Wir zeigen die besten aktuellen Geräte im Vergleich. (Quelle: AndreyPopov/Thinkstock by Getty-Images)

Kühlschränke sind der tägliche Dreh- und Angelpunkt in den meisten Haushalten. Da gute Kühlschränke etwa zehn Jahre halten, sollte das Gerät sorgsam gewählt werden. t-online.de gibt Tipps für den Kauf und stellt fünf gute Kühlschränke im Vergleich vor.

Welcher Kühlschrank am besten passt, hängt natürlich vom persönlichen Bedarf sowie den eigenen räumlichen Möglichkeiten ab. Je mehr Personen in einem Haushalt leben, desto größer sollte der Kühlschrank ausfallen.

Ein Kühlschrank ohne Gefrierfach bietet sich immer dann an, wenn eine Tiefkühltruhe oder ein separater Gefrierschrank bereits vorhanden sind. Ohne Tiefkühlfach bleibt im Kühlschrank mehr Platz für frische Lebensmittel.

Energieeffizienzklasse: der Stromverbrauch

Da das Gerät meist das ganze Jahr über ohne Pause durchläuft, ist es wichtig, beim Kühlschrank auf den Stromverbrauch zu achten. Es lohnt sich nicht, auf ein günstiges Modell zu setzen, wenn gleichzeitig die Energiekosten sehr hoch sind. Der Preisunterschied wird oft in zwei bis drei Jahren wieder ausgeglichen.

Wie energiesparend ein Kühlschrank ist, erkennen Sie an der Energieeffizienzklasse. Die beste Klasse ist A+++, gefolgt von A++, A+ und A. Geräte in den Klassen B, C, D, E, F und G sind als Neugeräte gar nicht mehr auf dem Markt.

Wer sich für einen neuen Kühlschrank entscheidet, sollte möglichst ein Gerät in der Energieeffizienzklasse A+++ oder A++ wählen. Andernfalls sind die Stromkosten unverhältnismäßig hoch.

Weitere Kriterien für die Kaufentscheidung

Neben dem Preis und dem Hersteller sind die Maße des Kühlschrank entscheidend. Das Gerät muss schließlich optimal in Ihre Küche passen.

1. Maße: Messen Sie zunächst den Platz aus, den das Gerät einnehmen darf. Überlegen Sie, ob es ein Einbaukühlschrank oder ein Standgerät werden soll.

Für eine Person reichen bei einem Kühlschrank ohne Gefrierfach 100 bis 120 Liter Nutzinhalt in der Regel aus. Bei zwei Personen sollten es schon 120 bis 150 Liter sein. Leben vier Personen im Haushalt, sind 200 bis 400 Liter angemessen.

2. Budget: Wie viel Kühlschrank können Sie sich leisten? Für 800 Euro bekommen Sie ein anderes Modell als für günstige 300 Euro. Achtung: Sparen Sie nicht am falschen Ende, indem Sie ein altes Modell wählen, dessen hoher Stromverbrauch die geringeren Anschaffungskosten schnell kompensiert.

3. Marke: Viele Menschen bleiben bei Ihren Küchengeräten einem Hersteller ein Leben lang treu. Kühlschränke gibt es unter anderem von Markenherstellern wie Siemens, Bosch, AEG, Liebherr und Bauknecht. Seit einigen Jahren produziert auch Samsung gute Kühlschränke.

Wichtiger als die Marke sollten Ihnen allerdings aktuelle Testergebnisse und Erfahrungsberichte sein. Oft produzieren auch unbekanntere Hersteller gute Geräte. Hier sollten Sie jedoch vorher abklären, wie es um Kundenservice und Ersatzteile steht.

4. Funktionen: Je teurer ein Kühlschrank, desto mehr Funktionen bietet er in der Regel. Gut sind ausgeklügelte Umluftsysteme, die Geruchsbildung mindern. Ebenfalls praktisch sind Super-Kühl-Funktionen, die frisch eingetroffene Lebensmittel schnell herunterkühlen, sowie eine Kontrollfunktion der Luftfeuchtigkeit.

5 Kühlschränke ohne Gefrierfach im Vergleich

1. Gut und günstig: Bomann VS 3171 Kühlschrank

Dieser Kühlschrank ohne Gefrierfach ist ein attraktiver Blickfang in der Küche. Hinzu kommt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die praktische Abtauautomatik verhindert Vereisungen. Der im Kühlraum eingebaute Ventilator sorgt für eine kürzere Abkühlzeit, so dass Temperaturschwankungen nach Öffnen und Schließen schnell wieder ausgeglichen werden.

Mit einem Nutzinhalt von 245 Litern bietet der Kühlschrank reichlich Platz für Lebensmittel. Getränke kommen in Flaschenhaltern in der Tür unter. Im Jahre 2017 schnitt das Gerät bei einem Test der Stiftung Warentest mit der Gesamtnote "Gut" ab.

  • Produktabmessung: 55,1 x 55,4 x 144 cm
  • Nutzinhalt: 245 Liter
  • Energieeffizienzklasse: A++
  • Jährlicher Stromverbrauch: 103 Kilowattstunden
  • Luftschallemission: 40 dB
  • Türanschlag: wechselbar
ANZEIGE

2. Kompakt und günstig: GORENJE 352782 Kühlschrank

Der Gorenje Einbaukühlschrank ist sehr günstig und noch dazu mit Energieeffizienzklasse A++ sparsam im Stromverbrauch. Er bietet mit einem Nutzinhalt von 145 Litern genug Platz für einen Haushalt mit einer oder zwei Personen.

Das Gerät hat einen Behälter für Obst und Gemüse und zusätzlich drei Ablagen, so dass Lebensmittel übersichtlich gelagert werden können. Die vier Ablagefächer in der Tür erlauben es, Getränke, Eier, Butter und Käse praktisch zu verstauen.

Der Türanschlag ist wechselbar, so dass die Tür wahlweise nach rechts oder links geöffnet werden kann.

  • Produktabmessung: 54,1 x 54,6 x 87,4 cm
  • Nutzinhalt: 145 Liter
  • Energieeffizienzklasse: A++
  • Jährlicher Stromverbrauch: 95 Kilowattstunden
  • Luftschallemission: 38 dB
  • Türanschlag: Vertikale oder Pull-Down
ANZEIGE

3. Testergebnis "Sehr gut": Bosch KSV29VW40 Serie 4 Kühlschrank

Dieser Kühlschrank des Markenherstellers Bosch hat im Jahre 2017 beim Test der Stiftung Warentest mit der Gesamtnote "Sehr gut" abgeschlossen. Kein Wunder: seine Werte sind bis heute wirklich gut. Dank Energieeffizienzklasse A+++ ist das Gerät trotz des sehr großen Nutzinhalts von 290 Litern sehr sparsam. Der jährliche Energieverbrauch liegt nach Angaben von Bosch bei 71 Kilowattstunden.

Für frisch gekaufte Lebensmittel lässt sich die Super-Kühl-Funktion aktivieren, damit die Lebensmittel schneller abkühlen. Um unnötigen Energieverbrauch zu vermeiden, stellt sich diese Funktion nach sechs Stunden automatisch wieder ab.

Insgesamt ein durchdachtes Kühlschrank-Konzept, das sich auch in überwiegend positiven Bewertungen von Verbrauchen niederschlägt.

  • Produktabmessung: 65 x 59,9 x 161 cm
  • Nutzinhalt: 290 Liter
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Jährlicher Stromverbrauch: 71 Kilowattstunden
  • Luftschallemission: 38 dB
  • Türanschlag: wechselbar
ANZEIGE

4. Für Familien: Bauknecht KR 19G3 A3+ IN Kühlschrank

Dieser freistehende Kühlschrank von Bauknecht ist trotz seines äußerst hohen Fassungsvermögens von 363 Litern im Verbrauch sehr sparsam. Dank Energieeffizienzklasse A+++ verbraucht er nur 76 Kilowattstunden pro Jahr und ist gleichzeitig recht leise.

Dank des schicken Edelstahl-Designs ist der Kühlschrank zudem ein  Hingucker in der Küche. Auf Wunsch lässt er sich mit einem Gefrierschrank kombinieren, so dass sich das Gerät in eine Side-by-Side Kühl-Gefrierkombi verwandelt.

Die Tester der Stiftung Warentest haben das Gerät im Jahre 2018 insgesamt mit "Gut" bewertet. 

  • Produktabmessung: 64,5 x 59,4 x 187,5 cm
  • Nutzinhalt: 363 Liter
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Jährlicher Stromverbrauch: 76 Kilowattstunden
  • Luftschallemission: 37 dB
  • Türanschlag: rechts
ANZEIGE

5. Kompakt und sparsam: AEG SKA7883AAS Einbau-Kühlschrank

Dieser Einbaukühlschrank aus dem Hause AEG eignet sich für Single- und Pärchen-Haushalte mit eher bescheidenem Platzbedarf. Der Innenraum hat ein Fassungsvolumen von 142 Litern.

Dank Energieeffizienzklasse A+++ ist der Kühlschrank mit einem Energieverbrauch von nur 64 Kilowattstunden pro Jahr äußerst stromsparend. Gleichzeitig ist er mit 38 Dezibel sehr leise.

Der Innenraum des Kühlschranks ist mit Ablagen aus Sicherheitsglas und zusätzlichen Fächern aus Plexiglas recht schick. Ein Fach in der Tür mit Klappe eignet sich gut für die separate Aufbewahrung von Butter und Eiern. 

  • Produktabmessung: 54,9 x 54,1 x 87,4 cm
  • Nutzinhalt: 142 Liter
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Jährlicher Stromverbrauch: 64 Kilowattstunden
  • Luftschallemission: 38 dB
  • Türanschlag: Vertikale oder Pull-Down
ANZEIGE

Tipps für die Kaufentscheidung

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Kühlschrank sind, vergleichen Sie verschiedene Hersteller und Modelle. Natürlich spielt die Größe des Geräts eine Rolle. Auch die Lautstärke kann entscheidend sein.

Achten Sie auf den Stromverbrauch und wählen Sie möglichst eine Energieeffizienzklasse von mindestens A++.

Attraktive Extras wie ein Flaschenhalter, in dem Getränke platzsparend untergebracht werden, sind ein sinnvolles Plus. Eine Super-Kühl-Funktion sorgt dafür, dass Lebensmittel schnell und effektiv heruntergekühlt werden.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe