Sie sind hier: Home > Themen >

Ausland

Thema

Ausland

Besuch beim König - Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist

Besuch beim König - Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

Bangkok (dpa) - Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Thailand Prostitution und sexuelle Ausbeutung von Kindern und Frauen als "Plage" bezeichnet. Bei einer Messe in der Hauptstadt Bangkok mit rund 60,000 Menschen sprach das Katholiken-Oberhaupt am Donnerstag ... mehr
Syrien: Tote bei türkischem Drohnen-Angriff in Kurdengebiet

Syrien: Tote bei türkischem Drohnen-Angriff in Kurdengebiet

Offiziell herrscht eine Waffenruhe an der Grenze des nordsyrischen Kurdengebiets. Dennoch hat die Türkei jetzt einen Luftangriff geflogen. Die Kurden berichten von toten Zivilisten. Mehr als einen Monat nach ihrem Einmarsch in Nordsyrien hat die Türkei nach eigenen ... mehr
Papst Franziskus verurteilt Sextourismus in Thailand

Papst Franziskus verurteilt Sextourismus in Thailand

Bei seinem Besuch in Thailand trifft Papst Franziskus auch den König und das buddhistische Oberhaupt des Landes. Er hat eine Botschaft: Ausbeutung, Sklaverei und Missbrauch muss ein Ende haben. Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Thailand den sexuellen Missbrauch ... mehr
Ungarn: Regierung muss sich wegen Flüchtlingsumfrage bei Helsinki-Komitee entschuldigen

Ungarn: Regierung muss sich wegen Flüchtlingsumfrage bei Helsinki-Komitee entschuldigen

Was denken Sie über den "Soros-Plan"? Das wollte Ungarn vor zwei Jahren in einer landesweiten Umfrage ermitteln. Das Problem: Einen "Soros-Plan" gab es nie. Deswegen muss die Regierung nun eine Entschädigung zahlen. Die ungarische Regierung muss sich wegen ... mehr
Südkorea: USA wollen mehr Geld für stationierte Truppen

Südkorea: USA wollen mehr Geld für stationierte Truppen

In Verhandlung mit Südkorea fordern die USA für die dort stationierten US-Truppen. Der Abzug einer Brigade soll im Raum stehen – für Südkorea ein potenzielles Sicherheitsrisiko. Die USA erwägen einem Zeitungsbericht zufolge den Ab zug von bis zu 4.000 Soldaten ... mehr

TV-Debatte der US-Demokraten: Kandidaten schießen scharf gegen Trump

Auch bei der jüngsten TV-Debatte der Demokraten ging es um die Ukraine-Affäre. Dabei sind sich die Präsidentschaftsbewerber einig: Es müsse alles unternommen werden, um Donald Trump vom Chefsessel zu stoßen.  Präsidentschaftsbewerber der US-Demokraten haben inmitten ... mehr

Italien: Süditalienische Region wirbt mit Geld um Zuwanderer

Rund 100.000 Einwohner hat Molise seit 1950 verloren. Nun will die Region neue Menschen herlocken – gegen eine stattliche Summe. Dafür verpflichten sich die neuen Süditaliener allerdings zu einigen Gegenleistungen. Die süditalienische Region Molise wirbt ... mehr

Hongkong: US-Kongress stärkt Protestbewegung – Trump muss unterzeichnen

Trotz heftiger Kritik aus China hat der US-Kongress eine Verordnung angenommen, die Menschenrechte und Demokratie in Hongkong stärken soll. Wird US-Präsident Trump die Gesetze in Kraft treten lassen? Der US-Kongress hat sich demonstrativ hinter die Demokratiebewegung ... mehr

Peking droht Konsequenzen an - Hongkong: US-Kongress stellt sich hinter Demokratiebewegung

Washington/Hongkong/Peking (dpa) - Der US-Kongress hat sich demonstrativ hinter die Demokratiebewegung in Hongkong gestellt. Das Repräsentantenhaus billigte fast einstimmig zwei Gesetzesentwürfe zur Unterstützung der demokratischen Kräfte in der chinesischen ... mehr

Ukraine-Affäre: Demokratische Präsidentschaftsbewerber rügen Trump

Atlanta/Washington (dpa) - Die Präsidentschaftsbewerber der Demokraten haben US-Präsident Donald Trump angesichts der jüngsten Zeugenaussage in der Ukraine-Affäre scharf kritisiert. Bei ihrer fünften Fernsehdebatte im US-Bundesstaat Georgia in der Nacht zu Donnerstag ... mehr

Schon wieder Neuwahlen? - Israel: Letzte Frist für Regierungsbildung beginnt

Tel Aviv (dpa) - Nach dem Scheitern von Benny Gantz vom Mitte-Bündnis Blau-Weiß bei der Regierungsbildung in Israel beginnt nun eine letzte dreiwöchige Frist, um eine erneute Wahl abzuwenden. Präsident Reuven Rivlin wird an diesem Donnerstag um 13.15 Uhr (Ortszeit ... mehr

Donald Trumps Impeachment-Anhörung – das Weiße Haus gegen sich selbst

Am längsten Tag der Impeachment-Untersuchung haben Mitarbeiter des Weißen Hauses Donald Trump belastet – dann schlug das Weiße Haus auf außergewöhnliche Weise zurück.  Nüchtern betrachtet war die Nachricht des langen Dienstags in Washington, dass zwei Mitarbeiter ... mehr

Israel: Neuwahl? Auch Netanjahu-Rivale Gantz scheitert mit Regierungsbildung

Nach Benjamin Netanjahu scheitert auch der Herausforderer Benny Gantz vom Mitte-Bündnis Blau-Weiß beim Versuch, eine Regierung in Israel zu formen. Es droht eine dritte Parlamentswahl innerhalb eines Jahres. Benny Gantz vom oppositionellen Mitte ... mehr

Nach Macron-Angriff: Heiko Maas will "hirntote" Nato reformieren

Hat die Nato eine Zukunft? Und wenn ja, welche? Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat mit seinem "Hirntod"-Attest für das Bündnis heftige Kritik auf sich gezogen. Jetzt reagiert der deutsche Außenminister. Hirntot ... mehr

Reaktion auf Macron-Kritik: Maas stößt mit Idee für Nato-Reform auf positive Resonanz

Brüssel/Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas ist mit seiner Initiative zur Reform der Nato auf positive Resonanz bei den Bündnispartnern gestoßen. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte am Mittwoch beim Treffen ... mehr

Malta: Geschäftsmann wird nach Journalisten-Mord festgenommen

Es kommt Bewegung in den Fall um die ermordete Journalistin  Daphne  Galizia in Malta: Ein Informant taucht auf und behauptet, er kenne die Drahtzieher. Jetzt hat die Polizei einen Geschäftsmann festgesetzt. Im Zusammenhang mit dem Mord an der Journalistin Daphne ... mehr

Merkel erwägt erneute Hilfszahlung an Ankara

Seit 2016 nimmt die Türkei Flüchtlinge auf, damit diese nicht weiter in die EU reisen. Deswegen wurden dem Land mehrere Milliarden Euro Unterstützung zugesichert – die Kanzlerin zeigt sich nun bereit, diesen Betrag zu erhöhen.  Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt ... mehr

Seenotrettung für 100 Migranten vor Zypern

Erleichterung auf dem Mittelmeer: Vor der Insel Zypern wurden rund 100 Personen in Sicherheit gebracht. Sie befinden sich nun in der Gemeinde Paralimni. Die Herkunft der Geflüchteten ist bisher unklar. Die zyprischen Sicherheitsbehörden haben am Mittwoch ... mehr

Iran: Angaben von Amnesty zu Opferzahlen bei Unruhen erfunden

Im Iran hat die Erhöhung der Benzinpreise massive Proteste hervorgerufen. Diese haben laut Amnesty International bereits über hundert Menschenleben gefordert – eine Lüge, so die iranische Regierung. Der Iran hat die Angaben von Amnesty International zu den Opferzahlen ... mehr

Afghanistan am gefährlichsten - Globaler Terrorismus-Index: Zahl der Todesopfer sinkt weiter

London (dpa) - Die Zahl der weltweiten Terroropfer ist im vergangenen Jahr das vierte Mal in Folge gesunken. Das geht aus dem Globalen Terrorismus-Index der Denkfabrik IEP (Institute for Economics and Peace) hervor, der am Mittwoch in London veröffentlicht wurde ... mehr

Reaktion auf iranische Raketen: Israel greift Ziele in Syrien an - Mehr als 20 Tote

Damaskus/Tel Aviv (dpa) - Bei neuen Angriffen der israelischen Luftwaffe im benachbarten Syrien sind mehr als 20 Menschen ums Leben gekommen. Die Luftschläge richteten sich gegen Truppen, die eng mit Israels Erzfeind Iran verbunden sind. Sie seien eine Reaktion ... mehr

"Fast normales Ereignis": Extinction-Rebellion-Gründer verharmlost den Holocaust

London/Berlin (dpa) - Der Mitgründer der Umweltbewegung Extinction Rebellion hat den Holocaust als "fast normales Ereignis" in der Menschheitsgeschichte bezeichnet. "Tatsache ist, dass in unserer Geschichte Millionen von Menschen unter schlimmen ... mehr

EU-Kommission kritisiert Haushaltspläne von acht EU-Ländern

Nach Einschätzung der Europäischen Kommission haben wichtige EU-Länder zu wenige Anstrengungen unternommen, um ihre Finanzen unter Kontrolle zu bringen. Aber nicht alle Nachrichten sind schlecht. Die EU-Kommission hat die nationalen ... mehr

Hongkong: Mitarbeiter des britischen Konsulats wirft China Folter vor

Schläge und Schlafentzug: Ein ehemaliger britischer Konsulatsmitarbeiter in Hongkong wirft der chinesischen Polizei Folter vor. Die Ermittler wollten Informationen zur Demokratiebewegung von ihm.  Ein ehemaliger Mitarbeiter des britischen Konsulats in Hongkong hat China ... mehr

Lesbos, Chios, Samos: Griechenland will größte Flüchtlingslager schließen

Die griechische Regierung will die drei größten Flüchtlingslager auf den Inseln der Ostägäis schrittweise schließen. Stattdessen sollen neue, geschlossene "Abflug- und Identifikationszentren" geschaffen werden. Griechenland ... mehr

Johnson gegen Corbyn: Schlagabtausch bei erster TV-Debatte im britischen Wahlkampf

London (dpa) - In der ersten TV-Debatte im britischen Wahlkampf ist es zu einem heftigen Schlagabtausch zwischen Premierminister Boris Johnson von den Konservativen und Jeremy Corbyn von der Labour-Partei gekommen. Nach einer Blitzumfrage des Meinungsforschungsinstituts ... mehr

Afghanistan: Zwei US-Soldaten sterben bei Helikopterabsturz

Beim Absturz eines Militärhelikopters kamen zwei US-Soldaten ums Leben.  Die Taliban reklamieren den Vorfall für sich – und erschweren damit die Friedensgespräche.  Die Ursachen sind unterdes unklar. In Afghanistan sind zwei US-Soldaten bei einem Hubschrauberabsturz ... mehr

Jobben im Ausland: Englisch nicht immer passend für Bewerbung

Nürnberg (dpa/tmn) - Nicht jeder will nach dem Abitur gleich in die nächste Ausbildung starten, sei es im Betrieb oder an der Hochschule. Einige Monate im Ausland zu arbeiten, kann eine willkommene Abwechslung darstellen. Bewerber sollten dabei nicht unbedingt ... mehr

Bolivien – Drei tote Demonstranten bei Protesten

Sie besetzen Straßen und blockieren wichtige Infrastruktur: Die Anhänger des Ex-Präsidenten Morales weiten in Bolivien ihre Proteste aus. Die Armee geht brutal gegen die Demonstranten vor. Bei erneuten Ausschreitungen zwischen Anhängern des ehemaligen bolivianischen ... mehr

Vergeltung: Israel greift Dutzende Ziele in Syrien an – Tote und Verletze

Nach Raketenangriffen aus Syrien hat Israel zurückgeschlagen. Das Land beschoss nach eigenen Angaben vor allem Stellungen der iranischen Milizen – auch nahe der Hauptstadt Damaskus. Es gab Tote und Verletzte. Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht zum Mittwoch ... mehr

Hongkong: US-Senat stärkt Protestbewegung – China reagiert erbost

Eine kleine Gruppe von Aktivisten hat sich weiter in einer Hochschule in Hongkong verbarrikadiert. Demonstrativ stellt sich der US-Senat mit einem Votum hinter die Demokratiebewegung. China zeigt sich empört. Bei den Unruhen in Hongkong dauert das Tauziehen ... mehr

Nicht mehr völkerrechtswidrig?: Heftige Kritik an US-Kurswechsel zu Israels Siedlungspolitik

Washington/Tel Aviv/Brüssel (dpa) - Die Kehrtwende der USA bei der Bewertung der Siedlungspolitik Israels hat international viel Kritik ausgelöst. US-Außenminister Mike Pompeo hatte am Montag verkündet, dass die USA den israelischen Siedlungsbau im Westjordanland nicht ... mehr

Kritik an US-Kurswechsel zu Israels Siedlungspolitik

Seitdem US-Außenminister Pompeo den Paradigmenwechsel in der Nahostpolitik der USA angekündigt hat, hagelt es Kritik. UN, EU und arabische Staaten sind sich einig: Der Siedlungsbau sei illegal.  Die Kehrtwende der USA bei der Bewertung der Siedlungspolitik Israels ... mehr

Nach Fundamentalkritik - Deutschland: Nato-Zusammenarbeit auf den Prüfstand stellen

Berlin (dpa) - Nach der scharfen Kritik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron an der Nato will Deutschland die politische Abstimmung in dem Bündnis auf den Prüfstand stellen. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) will dazu am Mittwoch bei einem Nato-Treffen ... mehr

Bericht von Amnesty International: Mehr als 100 Tote bei Protesten – Anführern droht Todesstrafe

Im Iran gehen Menschen gegen steigende Benzinpreise auf die Straße. Bei Ausschreitungen soll es Tote gegeben haben – laut Amnesty International liegt deren Zahl viel höher als offiziell angegeben. Bei den landesweiten Protesten im Iran gegen höhere Benzinpreise ... mehr

Aussagen im US-Kongress: Impeachment-Zeugen erneuern ihre Kritik an Trump-Telefonat

Washington (dpa) - Bei den Impeachment-Anhörungen in den USA hat ein wichtiger Zeuge seine Kritik an den Aussagen von Präsident Donald Trump bei einem Telefonat mit dessen ukrainischem Kollegen Wolodymyr Selenskyj bekräftigt. Der Mitarbeiter des Nationalen ... mehr

Krise im Sahel spitzt sich zu: Afrika-Gipfel für mehr Investitionen

Berlin/Johannesburg (dpa) - Afrikanische Staats- und Regierungschefs und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben bei einer Konferenz in Berlin für mehr Investitionen deutscher Firmen auf dem Kontinent geworben. Dort gibt es aber noch große Probleme. Das zeigt ... mehr

Teheran spricht von neun Toten - Amnesty: Mehr als 100 Tote nach Protesten im Iran

Teheran/Genf (dpa) - Bei den landesweiten Protesten im Iran gegen höhere Benzinpreise sind nach Informationen von Amnesty International mindestens 106 Menschen in 21 Städten getötet worden. Dies gehe aus Berichten hervor, die die Organisation erreicht hätten, twitterte ... mehr

Nato: Bündnis wappnet sich für Kriege im Weltraum

Die 29 Staaten des Verteidigungsbündnisses Nato bereiten sich für kriegerische Auseinandersetzungen im Weltraum vor. Die Entscheidung soll an diesem Mittwoch bei einem Außenministertreffen offiziell bekannt gegeben werden. Die Nato wappnet sich für Kriege im Weltraum ... mehr

Wikileaks-Gründer: Untersuchungen gegen Julian Assange in Schweden eingestellt

Stockholm (dpa) - Die schwedische Staatsanwaltschaft stellt die Vergewaltigungs-Ermittlungen gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange ein. Der Vorfall liege mittlerweile neun Jahre und damit so lange zurück, dass sich die Beweislage deutlich ... mehr

Julian Assange – Vergewaltigungsvorwurf: Schweden stellt Fall ein

Die schwedische Staatsanwaltschaft schließt den Fall Assange. Der Wikileaks-Gründer wird aber nicht freikommen, weil die USA ihn anklagen wollen und bereits einen Auslieferungsantrag gestellt haben. Die schwedischen Justizbehörden stellen ... mehr

Regierungskrise in Bolivien: Morales stellt Bedingungen für Ende der Blockaden

Der ehemalige bolivianische Präsident Morales fordert für ein Ende der Blockade wichtiger Großstädte des Landes Garantien für sich und seine Mitstreiter. Seine Anhänger hatten zuvor wichtige Fernstraßen blockiert. Boliviens Ex-Präsident Evo Morales will seine ... mehr

Taliban lassen zwei westliche Geiseln frei – Drei Jahre nach der Entführung

Im Rahmen eines Gefangenenaustausches mit Afghanistan haben die radikalislamischen Taliban zwei Professoren freigelassen. Die vor drei Jahren entführten Männer stammen aus Australien und den USA. Als Teil eines Gefangenenaustausches mit der afghanischen Regierung haben ... mehr

Proteste im Iran: Anführer sollen mit Tod bestraft werden

Einigen Anführern der Proteste im Iran droht die Todesstrafe. Das berichtet die iranische Zeitung "Kejhan". Den Festgenommenen soll es um mehr als nur die gestiegenen Benzinpreise gegangen sein. Einigen Anführern der Unruhen im Iran droht einem Bericht der iranischen ... mehr

Seenotrettung auf dem Mittelmeer: "Ocean Viking" rettet 94 Migranten

Vor der libyschen Küste hat das Rettungsschiff "Ocean Viking" 94 Migranten aufgenommen, darunter Schwangere und kleine Kinder. Das Schlauchboot, mit dem sie unterwegs waren, soll in Schwierigkeiten gewesen sein. Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat 94 Migranten ... mehr

Afrika-Konferenz: Kontinent mit vielen Problemen – und großen Chancen

Afrika ist der ärmste Kontinent und bietet doch große wirtschaftliche Chancen. Noch stehen Investitionen aber massive Probleme im Weg. Eine Konferenz in Berlin soll neue Impulse geben. Angela Merkel hat afrikanische Länder zur Fortsetzung ihres Kurses ... mehr

Unruhen halten an - Hongkong: 100 Aktivisten verbarrikadieren sich weiter in Uni

Hongkong/Peking (dpa) - Bei den Unruhen in Hongkong liefern sich Aktivisten und Polizei ein Tauziehen um die Belagerung einer Universität. Schätzungsweise rund 100 Studenten hatten sich den dritten Tag in Folge in der von Polizeikräften abgeriegelten Polytechnischen ... mehr

Trotz Bundeswehr-Einsatz - Islamismus, Dürre und Hunger: Der Sahelzone droht die Krise

Johannesburg/Dakar (dpa) - Für Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat die Stabilisierung der Sahelzone absolute Priorität. "Die Sicherheit in der Sahelzone ist Teil unserer eigenen Sicherheit", sagte die CDU-Vorsitzende Anfang des Monats ... mehr

Streit um Justizreform: EuGH verzichtet zunächst auf Verurteilung Polens

Im Streit um die Justizreform in Polen verzichtet der Europäische Gerichtshof auf eine klare Entscheidung. Das Oberste Gericht in Polen muss nun klären, ob die neue Disziplinarkammer wirklich unabhängig ist. Im Streit um die Justizreformen in Polen ... mehr

Türkei: Mehr als 100 angebliche Terrorverdächtige festgenommen

Der Putschversuch gegen den türkischen Präsidenten Erdogan ist drei Jahre her. Noch immer ermittelt die Staatsanwaltschaft, Fahndungen laufen. Nun wurden mehr als 100 Menschen festgenommen. Mehr als drei Jahre nach dem Putschversuch in der Türkei geht die Serie ... mehr

Hongkong: Situation eskaliert – 100 Aktivisten in Universität verbarrikadiert

Nach schweren Ausschreitungen belagert die Polizei eine Universität in Hongkong. Einigen Aktivisten gelang auf spektakuläre Weise die Flucht. Doch noch immer sitzen 100 Aktivisten auf dem Gelände fest. In Hongkong spitzt sich die Lage vor der von Demonstranten besetzten ... mehr

Konflikt in Bolivien: Morales wirft Nachfolgerin Menschenrechtsverletzungen vor

Mexiko-Stadt (dpa) - Anhänger von Evo Morales blockieren Boliviens Großstädte - und der Ex-Präsident stellt aus dem Exil Bedingungen für ein Ende der Proteste. Erstens müsse seine Sicherheit und die seiner Mitstreiter garantiert sein, sagte Morales im Interview ... mehr

Nordkorea: Pjöngjang will nicht mehr mit den USA verhandeln

Der Atomgipfel zwischen Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim war bereits gescheitert. Nun will Pjöngjang auch nicht mehr weiter mit den USA verhandeln.  Nordkorea sieht in der Verschiebung eines Militärmanövers der USA mit Südkorea keinen Grund ... mehr

Hongkong: China pocht auf das Vermummungsverbot

Die Demonstranten in Hongkong dürfen sich vermummen, entschied ein Gericht der Sonderverwaltungszone. China weist dies nun zurück. Keine andere Autorität außer Peking habe das Recht, solche Urteile zu fällen. China hat am Montag darauf bestanden, die alleinige ... mehr

Raketen aus Syrien auf Israel abgefeuert – Explosionen auch in Damaskus

Wieder heulen die Sirenen: Diesmal sind Raketen aus Syrien in Richtung Israel abgefeuert worden. Das Abwehrsystem "Iron Dome" stoppte sie. Auch in Syrien waren Explosionen gemeldet worden.  Das israelische Abwehrsystem "Iron Dome" (Eisenkuppel) hat mehrere aus Syrien ... mehr
 
1 2 3 4 6 8 9 10


shopping-portal