Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Deutsche Bank will wohl jede fünfte Stelle streichen


Berichte über Sparplan  

Deutsche Bank will offenbar jede fünfte Stelle streichen

01.07.2019, 21:02 Uhr | dpa

Deutsche Bank will wohl jede fünfte Stelle streichen. Deutsche Bank Zentrale: Bereits auf der Hauptversammlung Ende Mai hatte Vorstandschef Sewing weitere Kürzungen angekündigt. (Quelle: Reuters/Ralph Orlowski/File Photo)

Deutsche Bank Zentrale: Bereits auf der Hauptversammlung Ende Mai hatte Vorstandschef Sewing weitere Kürzungen angekündigt. (Quelle: Ralph Orlowski/File Photo/Reuters)

"Harte Einschnitte" bei der Deutschen Bank könnten jedem fünften Beschäftigten den Job kosten. Welcher Bereich besonders im Fokus der Einsparungsmaßnahmen steht. 

Die Deutsche Bank DEUTSCHE BANK AG NA O.N. Aktie will Kreisen zufolge mehr als ein Fünftel ihrer Stellen streichen. Das sind aktuell mehr als 20.000 Stellen, die wegfallen würden.

Umstrukturierungsplan soll in dieser Woche verkündet werden

Die Bank unter Führung von Vorstandschef Christian Sewing könnte diesen Schritt mit dem neuesten Umstrukturierungsplan womöglich schon in dieser Woche verkünden, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Berufung auf zwei mit dem Vorgang vertraute Personen. Am Wochenende hatte bereits das "Wall Street Journal" darüber berichtet.

Die offizielle Ankündigung dürfte spätestens am 8. Juli erfolgen, heißt es weiter. Eine Entscheidung stehe noch aus, auch die Zahl der eventuell betroffenen Mitarbeiter stehe nicht endgültig fest.

Deutsche Bank will "Transformation beschleunigen"

Die Deutsche Bank arbeite an Schritten zur Beschleunigung der Transformation, um die Profitabilität nachhaltig zu verbessern, erklärt eine Sprecherin. "Stakeholder" würden bei Bedarf darüber informiert.



Auf der Hauptversammlung Ende Mai hatte Sewing weitere Kürzungen angekündigt: "Wir sind zu harten Einschnitten bereit. Wir werden die Transformation beschleunigen." Im Fokus steht dabei vor allem das zuletzt verlustreiche Kapitalmarktgeschäft.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal