• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Geld & Vorsorge
  • Steuern
  • Doppelte Haushaltsf├╝hrung: Voraussetzungen einfach erkl├Ąrt


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

F├╝r diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgf├Ąltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Diese Kosten k├Ânnen Sie bei einer Zweitwohnung absetzen

  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Aktualisiert am 09.07.2021Lesedauer: 6 Min.
Arbeitsplatz in einer Wohnung (Symbolbild): Besitzen Sie f├╝r den Beruf einen Zweitwohnsitz, k├Ânnen Sie das Finanzamt an den Kosten beteiligen.
Arbeitsplatz in einer Wohnung (Symbolbild): Besitzen Sie f├╝r den Beruf einen Zweitwohnsitz, k├Ânnen Sie das Finanzamt an den Kosten beteiligen. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Herbst: Erste Ma├čnahmenSymbolbild f├╝r einen TextKlopp jubelt: Liverpool-Star verl├ĄngertSymbolbild f├╝r einen TextKubicki fordert Wielers Rauswurf Symbolbild f├╝r ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild f├╝r einen TextN├Ąchste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild f├╝r einen TextPolen kritisiert Melnyk: "inakzeptabel"Symbolbild f├╝r ein VideoWimbledon: "Ich darf leider nicht rein"Symbolbild f├╝r einen TextBeyonc├ę reitet fast nacktSymbolbild f├╝r einen TextFans attackieren Kultspiel-ErfinderSymbolbild f├╝r einen TextMadonna teilt skurriles BrustfotoSymbolbild f├╝r einen TextBerlin: Sechs Tonnen Granaten entdecktSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

F├╝r manche Arbeitnehmer lohnt es sich, einen zweiten Haushalt in der N├Ąhe der Arbeitsst├Ątte zu haben. Steuerlich f├╝hren sie dann einen doppelten Haushalt ÔÇô und k├Ânnen den Staat an den Kosten beteiligen.

Das Wichtigste im ├ťberblick


  • Was z├Ąhlt zur doppelten Haushaltsf├╝hrung?
  • Was ist ein eigener Hausstand?
  • Welche Kosten kann ich absetzen?
  • Wie weist man doppelte Haushaltsf├╝hrung nach?
  • Wann lohnt sich die doppelte Haushaltsf├╝hrung?

Nicht immer liegt der Arbeitsplatz so nah am Wohnort, dass man t├Ąglich dorthin pendeln kann. Die L├Âsung kann ein Zweitwohnsitz sein. Doch dieser zus├Ątzliche Hausstand geht nat├╝rlich ins Geld.

Einen Teil der Kosten f├╝r die Nebenwohnung k├Ânnen Sie aber von der Steuer absetzen. Wir zeigen Ihnen, welche Voraussetzungen daf├╝r erf├╝llt sein m├╝ssen, wie Sie diese doppelte Haushaltsf├╝hrung nachweisen und wann sich eine Zweitwohnung f├╝r Sie ├╝berhaupt lohnt.

Was z├Ąhlt zur doppelten Haushaltsf├╝hrung?

Damit das Finanzamt eine doppelte Haushaltsf├╝hrung akzeptiert, m├╝ssen Sie mehrere Voraussetzungen erf├╝llen:

  1. Sie ben├Âtigen die Zweitwohnung aus beruflichen Gr├╝nden, etwa weil Sie den Arbeitsplatz wechseln. Mehr zum Zweitwohnsitz lesen Sie hier.
  2. Der Nebenwohnsitz liegt maximal halb so weit von der ersten T├Ątigkeitsst├Ątte entfernt wie der Erstwohnsitz. Es z├Ąhlt die k├╝rzeste Stra├čenverbindung.
  3. Ihre Hauptwohnung liegt so weit von Ihrem Besch├Ąftigungsort entfernt, dass Pendeln unzumutbar w├Ąre (50 Kilometer oder mehr oder eine Fahrtzeit von mehr als einer Stunde).
  4. Die zweite Wohnung liegt in der N├Ąhe der ersten T├Ątigkeitsst├Ątte (weniger als 50 Kilometer oder Fahrtzeit k├╝rzer als eine Stunde).
  5. Ihr Zweitwohnsitz ist nicht Ihr Lebensmittelpunkt.
  6. Sie zahlen mindestens 10 Prozent der laufenden Kosten am Hauptwohnsitz.
  • Beispiel: Nehmen wir an, Sie wohnen mit Ihrer Familie in Ulm. Nun versetzt Sie Ihr Arbeitgeber ins 80 Kilometer entfernte Augsburg. Weil sie diese Strecke nicht pendeln wollen, legen Sie sich eine Zweitwohnung zu, die nur 10 Kilometer von Ihrem Arbeitsplatz entfernt liegt. Damit haben Sie bereits die ersten vier Bedingungen erf├╝llt. L├Ąge die zweite Wohnung hingegen 45 Kilometer entfernt, w├Ąre das nicht nah genug, um vom Finanzamt anerkannt zu werden. Ihr Lebensmittelpunkt d├╝rfte zudem weiter am Hauptwohnsitz liegen, weil Sie dort Ihre sozialen Kontakte haben. Wenn Sie nun noch ausreichend Kosten dort tragen, steht der doppelten Haushaltsf├╝hrung nichts mehr im Weg.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Ihre Zweitwohnung nicht gr├Â├čer ist als jene am Heimatort. Belegen Sie zudem Heimfahrten mit einem Fahrtenbuch. K├Ânnen Sie eine Mitgliedschaft in einem Verein an Ihrem Hauptwohnsitz nachweisen, erh├Âht auch das Ihre Chancen, dass die doppelte Haushaltsf├╝hrung anerkannt wird ÔÇô weil das auf Ihren Lebensmittelpunkt hindeutet. Bei Verheirateten erkennt das Finanzamt meist problemlos an, dass Ihr Hauptwohnsitz dort liegt, wo Ihr Ehepartner lebt.

Keine doppelte Haushaltsf├╝hrung liegt bei der sogenannten Ausw├Ąrtst├Ątigkeit vor. Die besteht zum Beispiel, wenn Sie nur f├╝r einige Monate einen Lehrgang in einer anderen Stadt besuchen und daf├╝r eine Wohnung mieten. Der Ort des Lehrgangs gilt dann nicht als erste T├Ątigkeitsst├Ątte.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
B├Âses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Was ist ein eigener Hausstand?

Ein eigener Hausstand ist nichts anderes als ein eigener Haushalt. Bei einer doppelten Haushaltsf├╝hrung muss dieser an einem anderen Ort liegen als die Zweitwohnung. Dort muss sich auch Ihr Lebensmittelpunkt befinden. Das hei├čt, Sie pflegen dort soziale Kontakte zu Familie, Freunden und Bekannten.

Um als eigener Hausstand durchzugehen, m├╝ssen Sie eine Wohnung besitzen oder mieten oder diese als Partner oder Ehegatte nutzen. Und: Seit 2014 m├╝ssen Sie sich mindestens an 10 Prozent der laufenden Kosten beteiligen ÔÇô also etwa an Miete, Nebenkosten oder Lebensmitteln.

Auch wer noch im Haus seiner Eltern wohnt, f├╝hrt unter Umst├Ąnden einen eigenen Hausstand. Daf├╝r ist es ebenfalls n├Âtig, sich an den Lebensf├╝hrungskosten zu beteiligen und man sollte in einer abgeschlossenen Wohnung leben. Es reicht nicht, ein Zimmer unentgeltlich zu nutzen.

Welche Kosten kann ich absetzen?

Eine doppelte Haushaltsf├╝hrung kann Ihnen eine ordentliche Steuererstattung bringen. Denn Sie k├Ânnen einen Teil der Kosten f├╝r den zweiten Haushalt in der Steuererkl├Ąrung als Werbungskosten angeben. Die rechtliche Grundlage daf├╝r ist das Einkommensteuergesetz (EstG). Zu den absetzbaren Werbungskosten z├Ąhlen:

  • Unterkunftskosten bis 1.000 Euro monatlich,
  • Kosten f├╝r Einrichtungsgegenst├Ąnde und Hausrat,
  • Fahrtkosten,
  • sogenannte Verpflegungsmehraufwendungen, also Zusatzkosten f├╝r Verpflegung, innerhalb der ersten drei Monate,
  • Umzugskosten.

Unterkunftskosten

Das sind Ausgaben, die regelm├Ą├čig anfallen, typischerweise monatlich. Es ist dabei egal, ob die Unterkunft eine Mietwohnung oder Ihr Eigentum ist. Auch ein m├Âbliertes Zimmer, ein Hotelzimmer (ohne Fr├╝hst├╝ck) oder eine Gemeinschaftsunterkunft k├Ânnen Sie abrechnen, sofern die Voraussetzungen erf├╝llt sind (siehe oben).

Ebenfalls unerheblich f├╝r die Abzugsf├Ąhigkeit ist die Gr├Â├če der Wohnung, sofern Sie in Deutschland liegt. Bei einer doppelten Haushaltsf├╝hrung im Ausland k├Ânnen Sie Kosten f├╝r die Unterkunft nur dann absetzen, wenn sie nicht gr├Â├čer als 60 Quadratmeter ist.

Zu den Unterkunftskosten z├Ąhlen folgende Aufwendungen:

  • Miete,
  • Nebenkosten wie Heizung, Strom und Wasser,
  • Reinigungskosten,
  • Kosten f├╝r Sondernutzungen wie Garten oder Stellplatz f├╝rs Auto,
  • Rundfunkbeitrag,
  • Zweitwohnungssteuer und Grundsteuer,
  • Hausrat- und Geb├Ąudeversicherungen,
  • f├╝r Eigent├╝mer auch Abschreibung der Anschaffungskosten, Renovierungskosten, sofort abzugsf├Ąhige Erhaltungsaufwendungen und Schuldzinsen.

Kosten f├╝r Einrichtung

W├Ąhrend Sie Unterkunftskosten nur bis maximal 1.000 Euro im Monat absetzen k├Ânnen, gibt es f├╝r Einrichtungsgegenst├Ąnde und Hausrat keine Obergrenze. Allerdings muss es sich um notwendige Gegenst├Ąnde handeln. Dazu geh├Âren beispielsweise K├╝hlschrank, Waschmaschine, Bett, Schrank, Tisch, Lampen, Herd, Geschirr, Badezimmerm├Âbel und Gardinen.

Ohne weitere Pr├╝fung erkennen die Finanz├Ąmter bis zu 5.000 Euro f├╝r die Ausstattung der Zweitwohnung an. Wer h├Âhere Kosten nachweisen kann, gibt die einzelnen Posten an.

Liegen die Anschaffungskosten pro Gegenstand nicht ├╝ber 952 Euro brutto, k├Ânnen Sie diese sofort in voller H├Âhe absetzen. Andernfalls m├╝ssen Sie sie ├╝ber die voraussichtliche Nutzungsdauer verteilen und abschreiben. Das kann sich ziehen: Bei M├Âbeln werden daf├╝r 13 Jahre angesetzt.

Fahrtkosten

Auch Fahrtkosten geh├Âren zu den abziehbaren Mehraufwendungen f├╝r eine doppelte Haushaltsf├╝hrung. Und zwar nicht nur jene, die Ihnen beim Umzug entstehen, sondern auch die Kosten f├╝r Fahrten zum Hauptwohnsitz, sogenannte Familienheimfahrten.

Bei Letzteren k├Ânnen Sie allerdings nur einmal pro Woche von der Entfernungspauschale profitieren, besser bekannt als Pendlerpauschale. Ab 2021 k├Ânnen Sie dabei ab dem 21. Kilometer sogar 35 Cent absetzen. Mehr zur neuen Pendlerpauschale lesen Sie hier.

Bei den Umzugsfahrten d├╝rfen Sie sich entscheiden: Entweder Sie rechnen die tats├Ąchlichen Kosten ab oder 30 Cent pro Kilometer. Nutzen Sie statt des Autos ├Âffentliche Verkehrsmittel wie die Bahn haben Sie ebenfalls die Wahl zwischen Entfernungspauschale oder den tats├Ąchlichen Reisekosten ÔÇô auch bei den Familienheimfahrten.

Gut zu wissen: Fahren Sie mindestens zweimal in der Woche nach Hause, k├Ânnen Sie auch s├Ąmtliche Fahrtkosten absetzen. Allerdings d├╝rfen Sie dann weder Unterkunftskosten noch Verpflegungsmehraufwendungen absetzen. Sie sollten also vorher ausrechnen, ob die tats├Ąchlichen Fahrtkosten die laufenden Kosten der Unterkunft und nur eine Heimfahrt pro Woche ├╝berschreiten.

Verpflegungsmehraufwand

Wer schon einmal l├Ąnger auf Dienstreise war, kennt es: Sie k├Ânnen f├╝r jeden Kalendertag, an dem Sie mindestens acht Stunden abwesend waren, einen Pauschbetrag f├╝r die Verpflegung geltend machen. Diese Regel greift auch bei doppelter Haushaltsf├╝hrung ÔÇô allerdings nur innerhalb der ersten drei Monate.

Waren Sie mindestens acht, aber weniger als 24 Stunden abwesend, liegt der Pauschbetrag bei 14 Euro. Bei 24 Stunden Abwesenheit sind es 28 Euro.

Umzugskosten

Auch der Umzug verursacht Kosten, die Sie von der Steuer absetzen k├Ânnen. Dazu geh├Âren nicht nur die Aufwendungen f├╝r Umzugswagen, Umzugshelfer und Kartons, sondern auch alle Kosten, die Ihnen bei der Suche nach einer Zweitwohnung entstehen ÔÇô beispielsweise f├╝r die Maklerin und Inserate.

Wie weist man doppelte Haushaltsf├╝hrung nach?

Damit das Finanzamt die doppelte Haushaltsf├╝hrung anerkennt, sollten Sie zuallererst nachweisen k├Ânnen, dass die zweite Wohnung tats├Ąchlich nur eine Nebenwohnung ist ÔÇô und Sie Ihren Hauptwohnsitz weiterhin an anderer Stelle haben. Der wohl kniffligste Punkt dabei ist der Nachweis, dass Ihr Lebensmittelpunkt nicht an Ihrem Zweitwohnsitz liegt.

Bei Verheirateten stellt sich die Frage weniger. Hier erkennt das Finanzamt meist problemlos an, dass Ihr Hauptwohnsitz dort liegt, wo Ihr Ehepartner lebt. Singles hingegen, die Ihre Wohnung am Heimatort weniger als zweimal im Monat besuchen, tun gut daran, Mitgliedschaften in Vereinen vor Ort als Nachweis anzuf├╝hren oder ihre Beziehungen zu Verwandten und Freunden zu betonen.

Auch bei der Frage, ob Sie sich ausreichend an den Kosten des Hauptwohnsitzes beteiligen, geht das Finanzamt bei Ehepartnern mit den Steuerklassen III, IV oder V grunds├Ątzlich immer davon aus. Andernfalls m├╝ssen Sie auch das nachweisen. Das gilt insbesondere f├╝r vollj├Ąhrige Kinder, die ein Zimmer in ihrem Elternhaus geltend machen wollen. Als Nachweis dienen Kontoausz├╝ge.

Ein Nachweis ist ebenfalls n├Âtig, wenn Sie Unterkunfts- und Umzugskosten oder die Ausstattung der Wohnung absetzen m├Âchten. Bewahren Sie deshalb Rechnungen, Nebenkostenabrechnungen und nat├╝rlich den Miet- oder Kaufvertrag gut auf.

Gut zu wissen: Ist die doppelte Haushaltsf├╝hrung einmal anerkannt, gilt sie unbefristet ÔÇô also ├╝ber den gesamten Zeitraum der Besch├Ąftigung. Sie k├Ânnen deshalb das Lohnsteuererm├Ą├čigungsverfahren nutzen und einen Freibetrag f├╝r diese dauerhaften Mehrkosten beantragen.

Wann lohnt sich die doppelte Haushaltsf├╝hrung?

Die Frage kann eigentlich jeder nur f├╝r sich selbst beantworten. Schlie├člich kommt es nicht nur darauf an, ob es f├╝r Sie finanziell g├╝nstiger ist, einen Zweitwohnsitz in der N├Ąhe Ihrer neuen Arbeitsst├Ątte zu beziehen als die Fahrtkosten tragen zu m├╝ssen.

Sie sollten ebenfalls einkalkulieren, ob Sie dadurch mehr Lebensqualit├Ąt gewinnen. Schlie├člich f├Ąllt das lange Pendeln weg. Andererseits verbringen Sie dadurch eventuell weniger Zeit mit Ihrer Familie. Ein weiterer Faktor ist nat├╝rlich der m├Âgliche Gehaltssprung, den Ihnen der Wechsel des Arbeitsplatzes bringt.

Loading...
Loading...
Loading...

Was Sie am Ende bei der Steuer sparen, sollte nie der allein ausschlaggebende Grund sein. Die Entscheidung f├╝r oder gegen eine Zweitwohnung steht am Anfang. Anschlie├čend k├Ânnen Sie schauen, wie Sie bestimmte Lasten am besten steuerlich mildern.

Wie sehr Sie von den M├Âglichkeiten der doppelten Haushaltsf├╝hrung profitieren, ist dabei immer auch eine Frage Ihres pers├Ânlichen Steuersatzes. Am besten suchen Sie sich Hilfe bei einem Steuerberater oder einem Lohnsteuerhilfeverein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tim Krupka
ArbeitgeberArbeitnehmerFinanzamtSteuerUlm

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website