Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern > Steuererklärung >

Steuererklärung bei Umzug: Welches Finanzamt ist zuständig?

Steuern  

Steuererklärung nach Umzug: Was Sie beachten müssen

18.04.2016, 14:33 Uhr | is (CF)

Steuererklärung bei Umzug: Welches Finanzamt ist zuständig?. Vergessen Sie nicht, Ihren neuen Wohnort auf dem Steuerformular anzugeben (Quelle: imago/INSADCO)

Vergessen Sie nicht, Ihren neuen Wohnort auf dem Steuerformular anzugeben (Quelle: INSADCO/imago)

Ein Umzug ist immer mit viel Aufregung und Arbeit verbunden. Leicht wird dabei vergessen, sich beim neuen Finanzamt anzumelden. Allerdings ist das kein Problem, denn Sie können Ihre Steuererklärung auch zu der bisher zuständigen Behörde schicken. Wichtig ist dabei nur, dass Sie sich an die Fristen halten. Der 31. Mai ist und bleibt der Stichtag, auf den Sie achten sollten.

Die Steuererklärung nach einem Umzug

Haben Sie Ihren Wohnort gewechselt und sind sich nicht ganz sicher, wohin Sie Ihre Steuererklärung jetzt schicken müssen? Dann brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, wenn Sie Ihre Unterlagen an das zuständige Finanzamt des alten Wohnortes senden. In der Erklärung geben Sie ja ohnehin Ihre neue Adresse an. Die Behörde wird Ihre Unterlagen prüfen und dann an das zuständige Amt senden.

Sie müssen also nur darauf achten, dass Sie nach dem Umzug die Adressdaten auf dem Vordruck der Erklärung geändert haben. Eine kleine Ausnahme gilt hier allerdings für Selbstständige: Ziehen Sie mit Ihrem Gewerbe an einen neuen Standort, dann haben Sie die Pflicht, sich beim zuständigen Finanzamt anzumelden.

Foto-Serie mit 7 Bildern

Die Kosten für den Umzug in der Steuererklärung

Wenn Sie umgezogen sind, können Sie einen Teil der Kosten eventuell steuerlich geltend machen. Allerdings spielt dabei eine Rolle, warum Sie umgezogen sind. Ist der ausschlaggebende Grund Ihr Beruf, dann zählen die Aufwendungen zu den Werbungskosten. Bedenken Sie dabei, dass eine berufliche Veranlassung bereits gegeben ist, wenn sich dadurch Ihr Arbeitsweg verkürzt. Achten Sie bei der Angabe der Kosten darauf, dass Sie auch Aufwendungen wie Maklergebühren erfassen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern > Steuererklärung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019