Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Baufinanzierung >

Jetzt noch mit Sondertilgung fürs Eigenheim viel Geld sparen


Spartipp zum Jahresende  

Jetzt noch mit Sondertilgung fürs Eigenheim viel Geld sparen

01.12.2015, 14:42 Uhr | t-online.de

Jetzt noch mit Sondertilgung fürs Eigenheim viel Geld sparen. Einfamilienhäuser: Eigenheimbesitzer sollten Optionen für Sondertilgung prüfen. (Quelle: dpa)

Einfamilienhäuser: Eigenheimbesitzer sollten Optionen für Sondertilgung prüfen. (Quelle: dpa)

Die Zinsen sind niedrig und machen Immobilien-Finanzierungen erschwinglich. Doch Haus- oder Wohnungsbesitzer sollten sich eine zusätzliche Spar-Chance zum Jahresende nicht entgehen lassen: eine Sondertilgung bei ihrem Immobilienkredit.

Darauf weist die Interhyp hin, einer von Deutschlands größten Vermittlern privater Baufinanzierungen. Eine solche außerplanmäßige Tilgung ist pro Kalenderjahr oft auf einen bestimmten Betrag beschränkt und dieser ist nach Ablauf des Jahres nicht mehr einsetzbar.

Möglichst viel außerplanmäßig tilgen

"Viele Eigenheimbesitzer wissen gar nicht, dass sie mit einer Sondertilgung viel Geld sparen können und lassen diese Chancen ungenutzt", sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. "Wir raten, den Kreditvertrag zu prüfen und möglichst viel auch außerplanmäßig zu tilgen." Denn in Zeiten niedriger Zinsen sei Schuldentilgen oft lohnender als Sparen.

AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Viele Angestellte erhalten zum Jahresende ein 13. Monatsgehalt oder eine Prämie. Dieses Geld ließe sich für die Sondertilgung einsetzen, wenn ansonsten kaum Rücklagen vorhanden sind.

Gesparte Kreditkosten höher als Sparzinsen

In vielen Kreditverträgen ist die Möglichkeit einer außerplanmäßigen Tilgung bereits kostenlos enthalten. Oft ist diese auf fünf oder zehn Prozent der Darlehenssumme pro Kalenderjahr begrenzt. 

Wer sein Geld in die Tilgung steckt statt es aufs Sparbuch zu legen, kann den Zinsvorteil nutzen, wie die Interhyp an einem einfachen Beispiel zeigt: Wer 10.000 Euro auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto anlegt, erhält derzeit oft nur rund 0,5 Prozent Zinsen jährlich. Die Zinserträge belaufen sich also auf 50 Euro im ersten Jahr.

Für einen bestehenden Kredit, der zum Beispiel vor fünf Jahren abgeschlossen wurde, werden leicht rund 3,5 Prozent Zinsen fällig. Wer 10.000 Euro tilgt, muss damit 350 Euro weniger an Zinskosten im Jahr zahlen. 

Restschuld sinkt

Zudem setze die Sondertilgung eine Art Tilgungsturbo in Gang. Denn da die Darlehenssumme sinkt, ist der Zinsanteil an der Rate geringer und der Tilgungsanteil steigt schneller als ohne Sondertilgung. Die Restschuld am Ende der Zinsbindung ist somit geringer und das Darlehen ist insgesamt schneller zurückgezahlt.

"Mit einer Sondertilgung von fünf Prozent der Darlehenssumme, zum Beispiel nach fünf oder sechs Jahren, ist ein Darlehensnehmer schnell zwei Jahre eher schuldenfrei", so Goris.

Eigenheimbesitzer sollten allerdings nicht unter allen Umständen Sondertilgungen leisten, oder möglicherweise nicht in voller Höhe. So gilt in der Kreditwirtschaft die Faustregel, dass man die Extrazahlungen nur dann tätigen sollte, wenn man darüber hinaus noch über eine Geldreserve von etwa zwei bis drei Monatsgehältern verfügt.

Den Vorteil der Sondertilgung hat die Interhyp in einer Grafik zusammengefasst: 

So funktioniert die Sondertilgung. (Quelle: Interhyp)So funktioniert die Sondertilgung. (* Jährliche Zinserträge (beim Sparkonto) und Zinskostenersparnis (bei Darlehenstilgung) wurden mit Beispiel-Zinssätzen berechnet, ohne Zinseszinseffekt.)


So lange muss man seine Wohnung abbezahlen

Immobilienkäufer in Deutschland brauchen übrigens im Durchschnitt 25,8 Jahre, um einen Kredit für eine 110 Quadratmeter große Eigentumswohnung abzubezahlen. Das hat eine Studie der Postbank für einen Hypotheken-Zinssatz von 2,5 Prozent ergeben.

Bei einem Anstieg der Zinsen um einen Prozentpunkt verlängert sich die Tilgungsdauer im Durchschnitt um rund sieben Jahre. Am schnellsten abbezahlt ist eine 110 Quadratmeter große Eigentumswohnung in rund sechs Jahren derzeit im Altmarkkreis Salzwedel (Sachsen-Anhalt). In Würzburg hingegen müssten Normalverdiener 54 Jahre lang das Darlehen zurückzahlen. Das zeigt die Postbank-Studie "Wohnatlas 2015".

Gute Bedingungen für Immobilienkäufer

Für die Analyse wurden die Immobilienpreise in allen Kreisen und kreisfreien deutschen Städten ins Verhältnis zum jeweiligen Einkommensniveau gesetzt. Dabei wurden für Zins und Tilgung maximal 40 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens angesetzt.

Die Ergebnisse zeigen, dass in der Mehrheit der deutschen Regionen gute Bedingungen für Immobilienkäufer herrschen. In 305 aller 402 Landkreise und kreisfreien Städte beträgt die Tilgungsdauer eines Kredits für eine 110-Quadratmeter-Wohnung weniger als 30 Jahre - und liegt damit deutlich unter dem von Immobilienexperten empfohlenen Maximum von 40 Jahren.

Zu den "günstigen" Regionen zählen unter anderem die Landkreise Kassel, Bamberg und Hannover und Städte wie Essen, Bochum und Braunschweig. Sonderzahlungen, die zum Beispiel durch Erbschaften möglich werden, sind in diesen Berechnungen nicht berücksichtigt. Die tatsächliche Tilgungsdauer fällt damit in der Praxis häufig noch kürzer aus.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal