HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherUnternehmen

Ex-Edeka-Vorstand wird Aufsichtsrat bei Kaiser's Tengelmann


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland: Scheinreferenden ausgezähltSymbolbild für einen TextExplosion in Halle: Ursache unklarSymbolbild für einen TextNL: Bundesliga-Stars steigen abSymbolbild für ein VideoHier kommt kalte Luft aus GrönlandSymbolbild für einen TextFußball-Nationaltrainer suspendiertSymbolbild für einen TextKlitschko-Ex über Trennung von TochterSymbolbild für einen TextFußball-Star beendet seine KarriereSymbolbild für einen TextSeniorin stürzt, Auto überrollt sie – totSymbolbild für ein VideoDas sind die Spielerfrauen der WM-StarsSymbolbild für einen TextLeni Klum zeigt ganz neuen LookSymbolbild für einen TextFrau angefahren und mitgeschliffenSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan von Queen zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Ex-Edeka-Vorstand wird Aufsichtsrat bei Kaiser's Tengelmann

Von t-online
Aktualisiert am 15.05.2015Lesedauer: 1 Min.
Alfons Frenk war bis 2008 Vorstandsvorsitzender von Edeka und sitzt seit 2013 im Beirat von Tengelmann.
Alfons Frenk war bis 2008 Vorstandsvorsitzender von Edeka und sitzt seit 2013 im Beirat von Tengelmann. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann bekommt einen neuen Aufsichtsrat: Der frühere Vorstandschef von Edeka, Alfons Frenk, folgt auf Petra Brenner-Meyering, die den Posten niedergelegt hat. Die Personalie bestätigte eine Sprecherin der Tengelmann-Gruppe der "Wirtschaftswoche".

Bei dem Wechsel handele es sich um ein normales Nachrückverfahren, heißt es zwar bei Tengelmann. Doch vor dem Hintergrund der durch das Bundeskartellamt untersagten Übernahme von rund 450 Kaiser's-Tengelmann-Filialen durch den Hamburger Handelskonzern Edeka sorgt die Nachricht in der Branche dennoch für Erstaunen, berichtet die "Wirtschaftswoche". Frenk war von 2003 bis 2008 Vorstandsvorsitzender von Edeka, sitzt aber schon seit 2013 im Beirat der Unternehmensgruppe Tengelmann.

Juristen beider Unternehmen versuchen derzeit mit einer Erlaubnis von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) das Veto gegen die Übernahme aushebeln. Eine Entscheidung wird im Herbst erwartet. Rechtsexperten räumen dem Antrag allerdings nur geringe Chancen ein. Sollte die Ministererlaubnis scheitern, könnte Frenk womöglich bei der Suche nach alternativen Käufern eine entscheidende Rolle zukommen, heißt es in der Branche. Der 64-Jährige hält exzellente Kontakte in die Finanzszene und ist im Handel bestens verdrahtet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Anschlag auf Nord Stream? Krisenstäbe einberufen
BundeskartellamtEDEKA
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website