Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Industrie ruft B├╝rger zu Disziplin auf, um Lockdown zu vermeiden

Von afp
Aktualisiert am 23.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Fahrzeug-Montage bei Porsche (Symbolbild): Die deutsche Industrie warnt eindringlich vor einem neuen Lockdown.
Fahrzeug-Montage bei Porsche (Symbolbild): Die deutsche Industrie warnt eindringlich vor einem neuen Lockdown. (Quelle: Marijan Murat/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die deutsche Industrie fordert trotz steigender Corona-Zahlen "eine besonnene Herbststrategie" von der Regierung. Auch die B├╝rger sollten alles tun, um die wirtschaftliche Aktivit├Ąt nicht zu gef├Ąhrden.

Angesichts der sprunghaft gestiegenen Coronavirus-Infektionszahlen hat der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) eindringlich vor einem erneuten generellen Herunterfahren der deutschen Wirtschaft gewarnt. "Ein zweiter Lockdown w├Ąre existenzgef├Ąhrdend f├╝r zahlreiche Unternehmen in Deutschland", sagte BDI-Pr├Ąsident Dieter Kempf den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Er forderte die Bundesregierung auf, "eine besonnene Herbststrategie" gegen die Pandemie "mit einem klugen Mix aus passgenauen Ma├čnahmen von Bund und L├Ąndern" vorzulegen.

Priorit├Ąt m├╝sse dabei die ├Ârtliche Verantwortung f├╝r die Eind├Ąmmungsma├čnahmen haben, forderte Kempf. Oberstes Ziel f├╝r die Bundesregierung und die Regierungen der Bundesl├Ąnder m├╝sse bleiben, "Lockdowns zu verhindern, selbst wenn sie zeitlich befristet stattfinden sollten".

BDI-Pr├Ąsident appelliert an die Eigenverantwortung der B├╝rger

Der Industriepr├Ąsident nannte es unn├Âtig, "gro├če Teile der Bev├Âlkerung pauschal unter Quarant├Ąne zu setzen". Stattdessen forderte er eine differenziertere Teststrategie und eine engmaschigere Nachverfolgung der Infektionsketten.

Mit umfassenden Schutzvorschriften k├Ânne ein komplettes Herunterfahren der Industrie vermieden und der grenz├╝berschreitende Waren- und Personenverkehr in Europa trotz steigender Infektionszahlen aufrechterhalten werden, betonte der BDI-Chef. Eine erneute Unterbrechung der Lieferketten wie im Fr├╝hjahr w├Ąre nach seinen Worten "f├╝r die Exportnation Deutschland fatal".

Weitere Artikel

Newsblog zu Covid-19
Forscher bef├╝rchten 800 Corona-Tote pro Woche
Versorgung eines Covid-Patienten in Essen: Anfang November k├Ânnten w├Âchentlich 500 bis 800 Menschen an einer Infektion mit dem Coronavirus sterben.

Sieben-Tage-Inzidenz
So ist die Corona-Infektionslage in Ihrem Landkreis
M├╝nchner Innenstadt: Auch, wenn die Inzidenzen weiterhin hoch sind, sind vielerorts alle Corona-Ma├čnahmen aufgehoben worden.

Steigende Infektionszahlen
Wo der n├Ąchste Corona-Lockdown droht
Berchtesgaden am Dienstagnachmittag: Polizisten kontrollieren die am Vortag erlassenen Ausgangsbeschr├Ąnkungen.


Kempf appellierte auch an die Eigenverantwortung der B├╝rger: Sie k├Ânnten mit diszipliniertem Verhalten vermeiden, ├Âffentliches Leben und wirtschaftliche Aktivit├Ąt zu gef├Ąhrden. Auf diese Weise k├Ânnten die B├╝rger auch f├╝r den Erhalt des eigenen Arbeitsplatzes sorgen, sagte der BDI-Pr├Ąsident.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mercedes-Benz Bank k├╝ndigt 340.000 Kundenkonten
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft, Frederike Holewik
  • Mauritius Kloft
Von Frederike Holewik, Mauritius Kloft
BundesregierungCoronavirusDeutschlandLockdownPorsche
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website