Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook-Chef Zuckerberg kauft weiteres Land auf Hawaii

Von t-online, fho

Aktualisiert am 29.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Mark Zuckerberg auf der Münchner Sicherheitskonferenz (Archivbild): Der Facebook-Gründer vergrößert sein Anwesen auf Hawaii.
Mark Zuckerberg auf der Münchner Sicherheitskonferenz (Archivbild): Der Facebook-Gründer vergrößert sein Anwesen auf Hawaii. (Quelle: Björn Trotzki/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Facebook-Gründer Mark Zuckeberg hat seinen Grundbesitz auf Hawaii um etwa 44 Hektar vergrößert. Dafür legte er 17 Millionen Dollar auf den Tisch. Von Einheimischen gab es bereits mehrfach Kritik.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla haben ihren Grundbesitz auf Hawaii um etwa 44 Hektar Land vergrößert. Dafür gab das Paar 17 Millionen US-Dollar (rund 15 Millionen Euro) aus. Das geht aus einem Bericht des "Guardian" hervor.

Das Anwesen der Zuckerbergs liegt auf der Insel Kauai und umfasste bislang bereits rund 600 Hektar. Im neu erworbenen Teil liegt auch der Kaloko-Stausee. Beim Bruch des Dammes im Jahr 2006 wurden 400 Millionen Liter Wasser freigesetzt, sieben Menschen kamen ums Leben.

Der Sprecher der Zuckerbergs, Ben LaBolt, sagte, das Paar wolle alle gesetzlichen Anforderungen zur Förderung und Sicherheit erfüllen. Zuckerberg plane das Land zu bewirtschaften und Vieh zu züchten.

Schon früher Ärger mit den Nachbarn

In der Vergangenheit gab es bereits Ärger mit den Nachbarn. Nachdem Zuckerberg im Jahr 2016 eine etwa zwei Meter hohe Steinwand um sein Anwesen errichtete und damit auch den Zugang zu einem öffentlichen Strand versperrte, beschwerten sich die umliegenden Anwohner.

Erneutes Aufsehen erregte Zuckerberg bereits ein Jahr später mit dem Versuch, Einmische per Klage zu vertreiben. Denn bei seinem Grundstückserwerb hatten einige Parzellen nicht zum Verkauf gestanden. Eigenheiten des lokalen Liegenschaftsrechts sorgten dafür, dass sie im Besitz von einheimischen Familien verblieben, die aber keine offiziellen Besitzurkunden verfügten. Zuckerberg versuchte dagegen gerichtlich vorzugehen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Diese Folgen hätte der Nato-Beitritt von Finnland und Schweden
Schwedische Soldaten bei einer Militärübung: Das Land will jetzt der Nato beitreten.


Einheimische warfen Zuckerberg Neokolonialismus vor

Daraufhin starteten die Bewohner eine Petition und warfen den Zuckerbergs "Neokolonialismus" vor. Kapua Sproat, Jura-Professor an der Universität von Hawaii, sagte damals gegenüber dem Guardian: "Für und eingeborene Hawaiianer ist das Land ein Vorfahre. Es ist ein Großelternteil." Zuckerberg ließ die Klage schließlich fallen.

Weitere Artikel

Hermann Bühlbecker
Der schillerndste Unternehmer Deutschlands
Hermann Bühlbecker: Dem Printen-Papst gehört der Weltmarktführer für Saisongebäck.

Lambertz-Chef Bühlbecker
"Die gesamte Branche wird die Preise anheben müssen"
Dem Traditionsunternehmen sei "Nachhaltigkeit übrigens schon sehr lange wichtig", betont Bühlbecker. Seit 2017 verarbeitet die Firma nur noch Fairtrade-Schokolade.

Künftige Kursexplosionen
Mit diesen fünf Aktien starten Sie im neuen Jahr durch
Aktienhändler auf dem New Yorker Börsenparkett: Welche Aktien versprechen 2022 die besten Renditen?


Neben dem Anwesen auf Hawaii besitzt Zuckerberg noch gut 560 Hektar Land und zehn Häuser in Palo Alto, San Francisco und am See Tahoe. Der Wert der Anwesen liegt laut "Guardian" bei 320 Millionen US-Dollar (rund 282 Millionen Euro).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FacebookHawaiiMark Zuckerberg
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website