• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Konjunktur
  • Ifo-Index: Stimmung in der deutschen Wirtschaft verbessert sich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextErstes Gold bei European ChampionshipsSymbolbild für einen TextCarmen Geiss zeigt neuen LookSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen Text70-Jährige wendet auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt ihren "Neuen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Stimmung in der deutschen Wirtschaft verbessert sich

Von rtr, fls

Aktualisiert am 25.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Eine volle Fußgängerzone in Köln (Symbolbild): Das Ifo-Geschäftsklima bessert sich leicht.
Eine volle Fußgängerzone in Köln (Symbolbild): Das Ifo-Geschäftsklima bessert sich leicht. (Quelle: Marius Becker/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Krieg, Inflation und Lieferchaos: Eigentlich müsste es schlecht stehen um die deutsche Wirtschaft. Der Ifo-Geschäftsklimaindex jedoch zeigt nun überraschend nach oben.

Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich trotz des Kriegs in der Ukraine überraschend etwas aufgehellt. Das Barometer für das Geschäftsklima stieg im April auf 91,8 Punkte nach 90,8 Zählern im März, wie das Münchner Ifo-Institut am Montag mitteilte.

Der Index beruht auf einer monatlichen Umfrage unter rund 9.000 Managern in Deutschland. Vorab hatten zahlreiche Experten eher mit einer Verschlechterung der Stimmung gerechnet. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Ökonomen gingen von einem einem Rückgang auf 89,1 Zähler aus.

"Nach dem ersten Schock über den russischen Angriff zeigt die deutsche Wirtschaft sich widerstandsfähig", sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Die Führungskräfte beurteilten ihre Geschäftslage und auch die Aussichten für die kommenden sechs Monate besser als zuletzt.

Chemische Industrie sorgt sich um Gaslieferungen

Optimistischer ist neben dem Dienstleistungssektor, der von der entspannten Corona-Lage profitiert, auch die deutsche Industrie. Größte Ausnahme: die chemische Industrie, die Furcht hat vor einem potenziellen Lieferstopp für russisches Gas. Getrübt ist die Stimmung auch beim Bauhauptgewerbe. Ein Grund dafür dürften die gestiegenen Material- und Energiekosten sowie fehlendes Personal darstellen.

Eine Eskalation des Ukraine-Kriegs und verschärfte Sanktionen gegen Russland würden die deutsche Konjunktur nach Berechnungen der Bundesbank hart treffen. Nach Einschätzung der Volkswirte der deutschen Zentralbank trat die Wirtschaft zu Jahresbeginn auf der Stelle.

Für die am Freitag anstehenden Daten des Statistischen Bundesamtes zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal erwarten von Reuters befragte Experten ein Plus von 0,2 Prozent, nachdem die Wirtschaft Ende 2021 um 0,3 Prozent geschrumpft war.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erstes Gasspeicher-Ziel ist fast erreicht
DeutschlandUkraine
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website