• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Energiekosten seit Kriegsbeginn um 27 Prozent gestiegen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchwarzer Block bei G7-Demo in MĂŒnchenSymbolbild fĂŒr einen TextHamburg Airport reaktiviert Alt-TerminalSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher auf Mallorca ertrunkenSymbolbild fĂŒr ein VideoOslo: Terrorverdacht nach SchießereiSymbolbild fĂŒr einen TextHerzogin Kate zeigt sich in UniformSymbolbild fĂŒr einen TextMumie von Mammutbaby gefundenSymbolbild fĂŒr einen TextArmstrong spricht ĂŒber Jan UllrichSymbolbild fĂŒr einen TextDeepfakes sind im Alltag angekommenSymbolbild fĂŒr einen TextKleinkind ertrinkt in SwimmingpoolSymbolbild fĂŒr einen TextToni Garrn zeigt bauchfreien BrautlookSymbolbild fĂŒr einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance"-Finalist mit Klartext zu StreitSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Energiekosten seit Kriegsbeginn um 27 Prozent gestiegen

Von afp, fls

18.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Flammen auf einem Herd (Symbolbild): Die Gaspreise steigen angesichts des Ukraine-Konflikts stark.
Flammen auf einem Herd (Symbolbild): Die Gaspreise steigen angesichts des Ukraine-Konflikts stark. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Benzin, Gas, Strom: Schon vor dem Überfall Russlands auf die Ukraine stiegen die Energiekosten enorm. Eine neue Studie zeigt jetzt erstmals, wie sehr die Preise seit Beginn des Krieges gestiegen sind.

Seit Beginn des Ukraine-Kriegs sind einer Berechnung des Vergleichsportals Verivox zufolge die Kosten fĂŒrs Heizen, Tanken und fĂŒr den Strom in Deutschland stark gestiegen. Sie kletterten binnen 21 Tagen um mehr als ein Viertel (27 Prozent), wie Verivox am Freitag erklĂ€rte. Die Energiekosten fĂŒr Verbraucherinnen und Verbraucher "haben aktuell einen historischen Höchstwert erreicht", sagte Verivox-Energieexperte Thorsten Storck.

Verivox berechnete die Energiekosten fĂŒr einen Drei-Personen-Musterhaushalt mit einem jĂ€hrlichen WĂ€rmebedarf von 20.000 Kilowattstunden, einem Stromverbrauch von 4000 Kilowattstunden und einer jĂ€hrlichen Fahrleistung von 13.300 Kilometern. Im Bereich Heizung seien die Preise fĂŒr Gas und Heizöl mengengewichtet nach Haushalten einberechnet worden, erklĂ€rte das Portal.

Am 24. Februar, dem Tag des Einmarsches der russischen Truppen in die Ukraine, lagen die Energiekosten eines solchen Musterhaushalts laut Verivox bei 5.454 Euro pro Jahr. Am Donnerstag, den 17. MĂ€rz, kostete die gleiche Menge Energie 6.946 Euro.

Viele Verbraucher trifft der Preisschock erst spÀter

Das Heizen mit Öl verteuerte sich den Berechnungen zufolge in den drei Wochen um 59 Prozent. Beim Gas stiegen die Kosten demnach bei Neuabschluss ĂŒber 20.000 Kilowattstunden um 28 Prozent. Viele Haushalte in Deutschland haben aber einen Vertrag mit einem Gasversorger – eine Preiserhöhung trifft sie aktuell nicht, dĂŒrfte aber kommen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Die Kosten fĂŒr Benzin stiegen laut Verivox in den drei Wochen um 21 Prozent, fĂŒr Diesel um 34 Prozent. Im mengengewichteten Durchschnitt mĂŒssen Verbraucherinnen und Verbraucher 25 Prozent mehr fĂŒrs Tanken ausgeben.

Regierung plant Entlastungen

Die Strompreise verteuerten sich fĂŒr Kunden, die gerade einen neuen Anbieter suchen, um elf Prozent. Auch hier gilt: Die meisten Haushalte haben aktuell einen Versorger und sind von der Preiserhöhung zumindest derzeit nicht betroffen.

Energieexperte Storck erklĂ€rte, die bereits vor Ausbruch des Ukraine-Kriegs dramatisch gestiegenen Beschaffungskosten der Versorger hĂ€tten sich weiter erhöht. "Am langen Ende bekommen das auch die privaten Verbraucher zu spĂŒren, sofern die deutsche Bundesregierung keine weiteren Entlastungen auf den Weg bringt."

Genau das soll jedoch nach Willen der Ampel-Koalition geschehen: Die Regierung plant ein umfassendes Paket, damit die Deutschen unter der hohen Kostenbelastung nicht zu stark leiden. So brachte zuletzt unter anderem Finanzminister Christian Lindner einen Tankrabatt ins Spiel, zudem ist bereits eine Verdopplung des Heizkostenzuschusses fĂŒr Ă€rmere Haushalte beschlossene Sache.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Ein Kommentar von Mauritius Kloft
BenzinDeutschlandRusslandUkraineVerivox
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website