• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Christian Lindner fordert mehr Überstunden von den Deutschen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIllegale Deals? Trump verweigert AussageSymbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextTchibo nimmt Kaffee-Sorte vom MarktSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoGänsehautmoment bei Seeler-AbschiedSymbolbild für einen TextTV-Star traf mutmaßlichen MörderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextHersteller ruft Bratwurst zurückSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsapp-Update mit unerwarteter FunktionSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Lindner fordert mehr Überstunden von den Deutschen

Von rtr, dpa, mak

Aktualisiert am 24.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Christian Lindner: Der Bundesfinanzminister will, dass die Deutschen in der Krise mehr arbeiten.
Christian Lindner: Der Bundesfinanzminister will, dass die Deutschen in der Krise mehr arbeiten. (Quelle: Christian Spicker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Bundesregierung schwört die Deutschen auf harte Zeiten ein – auch Finanzminister Lindner. Er will aber auch, dass die Menschen mehr arbeiten.

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) fordert angesichts der aktuellen Krise mehr Überstunden von den Deutschen. Die wirtschaftliche Lage sei fragil, twitterte er am Freitag. "Was wir jetzt brauchen, sind mehr Wachstumsimpulse, mehr Gründungen, mehr Überstunden, um unseren Wohlstand zu sichern." Steuererhöhungen seien dagegen tabu.

Erst vor Kurzem hatte Lindner die Deutschen auf eine lange entbehrungsreiche Phase eingeschworen. "Meine Sorge ist, dass wir in einigen Wochen und Monaten eine sehr besorgniserregende Situation haben könnten", sagte der FDP-Politiker am Dienstagabend im ZDF-"heute journal". Es gehe um drei bis vier, vielleicht fünf Jahre der Knappheit.

Lindner: Ziel muss Stopp der Inflation sein

"Es besteht die Gefahr einer sehr ernstzunehmenden Wirtschaftskrise aufgrund der stark gestiegenen Energiepreise, aufgrund der Lieferketten-Probleme, aufgrund auch der Inflation." Oberstes Ziel müsse nun sein, die Inflation zu stoppen. "Nicht nur wegen der Wirtschaft, sondern weil viele Menschen auch Sorgen haben, ob sie das Leben bezahlen können."

Experten fürchten, dass die Inflation noch weiter steigen könnte – besonders, wenn Kremlchef Wladimir Putin die Gaslieferungen aus Russland weiter drosselt oder gar einen Gasstopp verhängt.

Am Donnerstag hatte Lindners Ministerkollege Robert Habeck (Grüne) die Alarmstufe des Notfallplans Gas aktiviert. Lesen Sie hier, was jetzt auf Verbraucher zukommt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
VW-Betriebsräte erhielten zu hohe Löhne
  • Florian Schmidt
Ein Kommentar von Florian Schmidt
BundesregierungChristian LindnerFDPInflationÜberstunden
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website