Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherKonjunktur

Ölpreise geben nach – China erholt sich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextLidl bringt neue Marke an den StartSymbolbild für einen Text"Police Academy"-Star ist totSymbolbild für einen TextMessi bestätigt Rückkehr nach Barcelona
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ölpreise geben nach

Von dpa
Aktualisiert am 24.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Pumpstation für die Erdölleitung Rostock-Schwedt, MV: Die wirtschaftliche Erholung in China bleibt auf wackeligen Beinen.
Pumpstation für die Erdölleitung Rostock-Schwedt, MV: Die wirtschaftliche Erholung Chinas bleibt auf wackeligen Beinen. (Quelle: BildFunkMV/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Ölpreise starten mit einem Kursverlust in die Woche. Expertinnen und Experten blicken weiterhin nach China. Das Land ist ein wichtiger Importeur von Rohöl.

Die Ölpreise sind am Montag mit Kursverlusten in die Handelswoche gestartet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Lieferung im Dezember kostete am Morgen 92,58 US-Dollar. Das waren 92 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im November fiel um 0,86 Cent auf 84,19 Dollar.

Marktbeobachter verwiesen auf aktuelle Konjunkturdaten aus China, der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt und einem wichtigen Importeur von Rohöl. Die wirtschaftliche Erholung in dem Land bleibt unsicher. Im dritten Quartal ist Chinas Wirtschaft zwar stärker als erwartet um 3,9 Prozent gewachsen. Allerdings deuteten weitere am Montag veröffentlichte Konjunktur- und Handelszahlen auf ein durchmischtes Bild der Lage hin.

Eine strikte Null-Covid-Strategie der Führung in Peking mit Lockdowns und anderen harten Maßnahmen bremst die chinesische Wirtschaft, die jedoch auch unter einer schweren Immobilienkrise, hoher Verschuldung und schwacher heimischer Nachfrage leidet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Inflationsrate im Euroraum sinkt deutlich auf 8,5 Prozent
ChinaÖlpreis
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website