Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Bundesinstitut warnt: Große Mengen Energydrinks sind riskant für Kinder

Bundesinstitut warnt  

Große Mengen Energydrinks sind riskant für Kinder

30.05.2019, 04:59 Uhr | dpa

Bundesinstitut warnt: Große Mengen Energydrinks sind riskant für Kinder. Energydrinks sind bei Kindern und Jugendlichen beliebt, schaden ihnen aber.

Energydrinks sind bei Kindern und Jugendlichen beliebt, schaden ihnen aber. Foto: Frank Leonhardt. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der übermäßige Konsum von Energydrinks kann aus Expertensicht bei Kindern und Jugendlichen gesundheitliche Risiken erhöhen. Dies betreffe vor allem das Herz-Kreislaufsystem, teilt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin mit.

Viele wüssten nicht, dass zusätzlicher Alkoholkonsum oder anstrengende körperliche Betätigung die unerwünschten Wirkungen des Koffeins weiter verstärkten. Der moderate Konsum von Energydrinks stelle bei gesunden Erwachsenen kein gesundheitliches Risiko dar.

Das BfR hat Studien ausgewertet. Demnach sind nach Konsummengen von einem Liter und mehr bei einigen jungen Erwachsenen Folgen wie störendes Herzklopfen, Kurzatmigkeit, unkontrolliertes Muskelzittern, schwere Übelkeit und Angstzustände aufgetreten. Diese unerwünschten Wirkungen seien moderat bis schwerwiegend gewesen.

Befragungen hätten ergeben, dass unter Kindern und Jugendlichen in Deutschland jeder Zehnte zu bestimmten Gelegenheiten, wie in Discos oder bei Computerspielpartys, Mengen von einem Liter Energydrink und mehr zu sich nähme, so das BfR weiter.

Pro 250-Milliliter-Dose seien in Energydrinks üblicherweise 80 Milligramm Koffein enthalten, hieß es. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit empfehle, dass Kinder und Jugendliche täglich nicht mehr als drei Milligramm Koffein pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen sollten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal