Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Forscher zweifeln an Mindestabstand – Coronavirus überlebt lange in Luft

Animation zeigt neue Erkenntnisse  

Forscher zweifeln an Mindestabstand

28.07.2020, 21:01 Uhr | mt, rtr, Axel Krüger, luk, nsa

Studie in Krankenhaus: Animation zeigt Gefahr durch Luftübertragung und zweifelt an Abstandsgebot

Neue Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern der Universität von Nebraska stärken die Theorie, dass Covid-19 eine Krankheit ist, die durch die Luft übertragen wird. Doch die bisher empfohlene Entfernung wird widerlegt. (Quelle: t-online.de)

Neue Corona-Erkenntnisse im Video: Forscher zweifeln an Abstandsregel – Virus überlebt lange in der Luft. (Quelle: t-online.de)


Das Coronavirus bewegt sich in der Luft weiter als bislang angenommen, zeigt eine neue Studie. Die bisher empfohlene Distanz zwischen Menschen würde somit nicht ausreichen. Die Forscher befürworten auch eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit.

Neue Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern der Universität von Nebraska stärken die Annahme, dass das Coronavirus auch durch kleinste Tröpfchen in der Luft übertragen wird. Die Untersuchungen zeigen auch, dass der Erreger lange in der Luft überlebt – und dass der bisher empfohlene Abstand von 1,5 Metern womöglich nicht ausreicht. 

Wie die Wissenschaftler bei Ihrer Studie genau vorgegangen sind, wie die Ergebnisse aussehen und welche Schlussfolgerungen die Forscher daraus ziehen, sehen Sie oben im Video oder hier.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters
  • Bericht bei NDTV

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal