• Home
  • Themen
  • Tagesspiegel


Tagesspiegel

Tagesspiegel

US-Atomwaffenabzug? Union kritisiert SPD-Vorstoß

Die SPD hat den Vorschlag unterbreitet, keine US-Atomwaffen mehr in Deutschland zu stationieren. Die Union reagiert darauf mit Unverständnis – das Vorhaben gefährde die Sicherheit des Landes. 

Henning Otte: Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion übt Kritik an der SPD.

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner kocht mit Starkoch Johann Lafer ein Drei-Gänge-Menü. Gesponsert wird das Ganze von einer Supermarktkette. Auf Twitter hat es deswegen jetzt jede Menge Kritik gegeben. 

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Kloeckner (Archivbild): Sie kocht mit Johann Lafer und erntet Kritik für Werbekooperation.

Er will mehr Lockerungen, kritisiert die Kanzlerin und greift Virologen an. Armin Laschet hat sich beim Polit-Talk über die Corona-Maßnahmen mit Anne Will blamiert, findet die deutsche Presse.

Armin Laschet: Der Ministerpräsident von NRW hat einen bemerkenswerten Auftritt bei Polit-Talkerin Anne Will hingelegt.
Von Nathalie Rippich

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat davor gewarnt, dass nicht jedes Problem in der Corona-Krise mit staatlichen Mitteln zu lösen sei. Außerdem könne man nicht alles dem Schutz von Menschenleben unterordnen. 

Wolfgang Schäuble: Der Bundestagspräsident hat davor gewarnt, dass in der Corona-Krise nicht "jedes Problem mit unbegrenzten staatlichen Mitteln" zu lösen sei.

Hendrik Streeck hat die Vorwürfe zurückgewiesen, die Zwischenergebnisse der Heinsberg-Studie seien zu früh veröffentlicht worden. Die Veröffentlichung sei "keinesfalls leichtfertig erfolgt".

Hendrik Streeck, Direktor des Institut für Virologie an der Uniklinik in Bonn: Der Virologe Streek hat die Kritik an der Veröffentlichung der Heinsberg-Studie zurückgewiesen.

Ein Mann soll sich nach Ermittlungen der Polizei im Wirtschaftsraum einer Moschee im Berliner Bezirk Neukölln häuslich eingerichtet und sich an den dortigen Lebensmitteln bedient haben. Er wurde festgenommen.

Eine Moschee in Neukölln (Archivbild): Ein Mann hat sich offenbar häuslich in einer Moschee eingerichtet.

Hat Washington eine Lieferung von 200.000 Schutzmasken für Berlin umgeleitet? Entsprechende Berichte des Berliner Senats hat das Weiße Haus auf Nachfrage von t-online.de zurückgewiesen.  

Wer hat wem etwas weggenommen?: Wegen der Corona-Krise gibt es in vielen Ländern Engpässe bei medizinischer Ausrüstung.
Von Fabian Reinbold

Die sächsische Hilfsorganisation "Mission Lifeline" hat Geld gesammelt, um geflüchtete Kinder aus den Elendslagern in Griechenland zu holen. Die Stadt Berlin soll viele von ihnen aufnehmen.

Frau in Moria auf Lesbos: Immer mehr Politiker fordern, das Elendslager zu evakuieren.
Von Madeleine Janssen

In Berlin hat die Berliner Investitionsbank am Montag rund 300 Millionen Euro staatliche Hilfe für kleine Unternehmen in der Corona-Krise ausgezahlt. Für den Abend ist eine zweite Tranche vorbereitet.  

Hauptsitz der Investitionsbank Berlin: Die IBB zahlte am Montag Hunderte Millionen Corona-Soforthilfen an Berliner aus.
Von Christine Fratzke, Daniel Krause

Kanzlerin Merkel hat die Bevölkerung um Geduld gebeten – doch die Debatte über eine Lockerung der Corona-Maßnahmen hält an. In mehreren TV-Formaten stärken Regierungsvertreter ihr nun den Rücken.

Talkrunde bei Anne Will: Ab wann kann man über eine Lockerung der Corona-Maßnahmen sprechen?

In China ist er ein Superstar, in Deutschland alle vier Jahre die große Hoffnung auf Olympia-Gold im Tischtennis. Timo Boll ist das Gesicht einer ganzen Sportart, muss aber aktuell in Kurzarbeit.

Timo Boll: Der deutsche Tischtennis-Profi gewann bei den letzten Olympischen Spielen Bronze.

Die Politik hat eine Kontaktsperre verordnet, die Polizei legt Deutschland still. In der Hauptstadt dürfen Menschen noch nicht mal mehr allein auf der Straße verweilen. Beschwerden häufen sich.

Reiterstaffel auf Patrouille vor dem Reichstag: In Berlin darf man noch joggen, aber nicht mehr im Park in der Sonne sitzen.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Wegen des Coronavirus sollen sich ältere Berliner zu Hause aufhalten. Die Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci empfiehlt Selbstquarantäne für alle über 70 Jahren. 

Panorama vom Zentrum von Berlin-Mitte: Die wichtigsten aktuellen News aus Berlin in unserem Hauptstadt-Ticker.

Zur Erforschung des Coronavirus erhält das Robert Koch-Institut Bewegungsdaten von Handynutzern im Netz der Deutschen Telekom. Das Ausspähen einzelner Personen soll damit allerdings nicht möglich sein.

Der Nutzerstandort wird auf einem Smartphone dargestellt: Die Telekom übermittelt Bewegungsdaten ihrer Kunden an das Robert Koch-Institut.

Seit 2017 hat Frank-Walter Steinmeier das Amt des zwölften deutschen Bundespräsidenten inne. Hier erfahren Sie, welchen Fußballverein er unterstützt, wie er quasi über Nacht zu seinem weißen Haar kam und mehr. 

Frank-Walter Steinmeier: Deutschlands Bundespräsident ist Fan der Rolling Stones.
Von Maria Bode

Wegen der Coronavirus-Pandemie sind ab Dienstag alle Schulen und Kitas in Berlin geschlossen. Am Montag machen bereits die Oberstufenzentren dicht.

Ein leeres Klassenzimmer: Die Berliner Schulen schließen ab Dienstag.
  • Agata Strausa
Von C. Fratzke, V. Schramm, A. Strausa

Wegen des Coronavirus dürfen in Berlin vorerst keine Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen mehr stattfinden. Das hat offenbar auch Auswirkungen auf den berühmten Techno-Club Berghain.

Berghain in Berlin-Friedrichshain: Wegen des Coronavirus schließt der berühmte Techno-Club vorerst.
  • Tim Ende
Von C. Fratzke, V. Schramm, T. Ende

Erste Tote in Deutschland, drastische Maßnahmen in Italien und Kurseinbrüche an der Wall Street: Die Auswirkungen der Epidemie sind weltweit zu spüren. Wie lässt die Krise sich eindämmen? Darüber streiten Kommentatoren.

Ein Mann mit einer Schutzmaske: Immer mehr Länder melden Coronavirus-Fälle.

Die Reichstagskuppel wird bereits ab Dienstag bis auf weiteres für Besucher geschlossen, teilte die Pressestelle des Bundestages mit. Das ist offenbar eine Vorsichtsmaßnahme. 

Kuppel des Reichstagsgebäudes: Ein beliebtes Ziel für Berlin-Besucher.
  • Anne-Sophie Schakat
Von G. Kolumnist, A. Schakat, D. Krause

Im Robert Koch-Institut (RKI) denkt man angeblich darüber nach, Standortdaten von Handys zu nutzen, um die Kontaktpersonen Erkrankter zu identifizieren. Die Telekom hält solche Pläne allerdings für nicht praktikabel. 

Ein iPhone zeigt die Ortungsdienste-Einstellungen: Das RKI will mit den Daten Corona-Infizierte tracken

Für Fachkräfte aus dem Ausland wird es in Deutschland leichter, Masernimpfungen werden zur Pflicht und mehr Umzugskosten lassen sich von der Steuer absetzen. Außerdem gibt es neue Regeln für Blitzer-Apps.

Ein Arzt impft ein Kind in den Oberschenkel: Ab März müssen Eltern belegen, dass ihr Kind gegen Masern geimpft ist – sonst darf es nicht in den Kindergarten.

Immer wieder haben in den vergangenen Monaten Politiker Morddrohungen erhalten. Nun hat es die SPD-Vorsitzende Saskia Esken getroffen. Sie hat das offenbar rechtsextreme Schreiben veröffentlicht.

Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken: ",Wehret den Anfängen' war gestern – wir sind mittendrin".

Einige Wochen nach seinem überraschenden Weggang von der Hertha, veröffentlicht die "Sport Bild" ein Protokoll des Ex-Trainers. Darin übt er harte Kritik.

Jürgen Klinsmann: In einen 22-seitigen Protokoll beschreibt er seine Zeit bei der Hertha.
  • Anne-Sophie Schakat
Von Daniel Krause, Anne-Sophie Schakat

Mehr als 3,8 Billionen Tonnen Eis verlor das grönländische Eisschild in den letzten 30 Jahren – mehr als je zuvor. Jetzt hat Grönlands Energieminister eine ungewöhnliche Idee, um das Beste aus der Katastrophe zu machen.

Das Inlandeis auf Grönland: Bisher haben neun Projekte Lizenzen zum Export von Wasser erhalten. (Archivbild)

Ein Mann ist bei einer Schießerei am Freitag in Berlin getötet worden, die Polizei ermittelt. Sanitäter versorgten mehrere Verletzte, während bewaffnete Beamte den Tatort absicherten. Nach den Tätern wird gesucht.

Tatort am Tempodrom: In Berlin wurde ein Mann bei einer Schießerei getötet. Berlin:

Eine der ersten Parteigroßspenden in diesem Jahr geht an die AfD. Ein Millionär aus Berlin hat der Partei 100.000 Euro überwiesen. Das Geld soll offenbar der Thüringer Landesverband um Björn Höcke bekommen.

Björn Höcke beim Bundesparteitag: Ein Berliner Unternehmer hat 100.000 Euro an die AfD in Thüringen gespendet. (Archivbild)

Der ehemalige Nationalspieler Robert Huth hat in einem Interview mit dem Profi-Fußball abgerechnet. Im sei es irgendwann "auf den Sack" gegangen und er habe "einfach die Schnauze voll" gehabt.

Robert Huth: Der ehemalige Nationalspieler rechnet mit dem Profi-Fußball ab.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website