Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Gesetzliche Rentenversicherung >

Rentenversicherung hilft bei Steuererklärung

"Anlage R"  

Rentenversicherung hilft bei Steuererklärung

11.05.2018, 16:04 Uhr | dpa-tmn

Rentenversicherung hilft bei Steuererklärung. Steuererklärung (Quelle: dpa/tmn/Kai Remmers)

Steuererklärung: Rentner können Unterstützung bei der Rentenversicherung anfordern. (Quelle: Kai Remmers/dpa/tmn)

Auch Rentner müssen ab einem bestimmten Einkommen eine Steuererklärung abgeben. Unterstützung gibt es dabei vom Rentenversicherungsträger. Denn dieser stellt eine Bescheinigung über die relevanten Einkünfte zur Verfügung und gibt Hinweise, wie diese in die Steuererklärung einzutragen sind.

Viele Rentner sind mittlerweile verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Dies ist immer dann der Fall, wenn das zu versteuernde Einkommen den jährlichen Grundfreibetrag überschreitet. Dieser lag 2017 für Alleinstehende bei 8.820 Euro und für Verheiratete bei 17.640 Euro.

Damit das Finanzamt den steuerpflichtigen Anteil der gesetzlichen Rente korrekt ermitteln kann, müssen Rentner ihrer Steuererklärung die ausgefüllten Steuervordrucke "Anlage R" und "Anlage Vorsorgeaufwand" beifügen. Hierbei hilft ihnen eine kostenlose Bescheinigung der Rentenversicherung: Die sogenannte "Mitteilung zur Vorlage beim Finanzamt". Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin.

So fordern Sie die Bescheinigung an

Die Bescheinigung enthält alle steuerrechtlich relevanten Beträge mit Hinweisen, in welchen Zeilen der Steuervordrucke die Werte einzutragen sind. Wer sie einmal beantragt hat, erhält sie in den Folgejahren automatisch zugesandt. Soweit die Rentenbezugsmitteilung erstmalig benötigt wird, kann sie per Brief, Fax, Telefon oder Internet angefordert werden. Wichtig: Bei der Anforderung ist die persönliche Rentenversicherungsnummer anzugeben. Wer die Bescheinigung für eine Hinterbliebenenrente benötigt, gibt die Versicherungsnummer des Verstorbenen an.

Verwendete Quellen:
  • dpa-tmn

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal