Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Deutschland: Schulden sinken auf tiefsten Stand seit Jahren


Deutschland  

Schulden sinken auf tiefsten Stand seit Jahren

20.12.2017, 12:27 Uhr | Reuters

Deutschland: Schulden sinken auf tiefsten Stand seit Jahren. Das undatierte Foto zeigt die Schuldenuhr am neuen Standort des Bundes der Steuerzahler Deutschland in Berlin.  (Quelle: dpa/Bund der Steuerzahler)

Das undatierte Foto zeigt die Schuldenuhr am neuen Standort des Bundes der Steuerzahler Deutschland in Berlin. (Quelle: Bund der Steuerzahler/dpa)

Der Wirtschaftsboom zeigt Wirkung und füllt die Staatskassen. Die Verschuldung des deutschen Staates ist wegen der guten Konjunktur so niedrig wie seit Jahren nicht mehr. 

Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung einschließlich aller Extrahaushalte standen Ende September zusammen mit rund 1,973 Billionen Euro bei nicht-öffentlichen Kreditgebern in der Kreide. Das sind 2,9 Prozent oder 58,4 Milliarden Euro weniger als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Damit wurde der niedrigste Wert seit Beginn dieser Statistik im März 2011 erreicht; davor wurden die Extrahaushalte noch nicht berücksichtigt. Der Dauerboom der deutschen Wirtschaft sorgt derzeit für sprudelnde Steuer- und Beitragsquellen und füllt die Kassen des Staates.

Die Schuldenlast des Bundes sank um 2,4 Prozent auf 1,243 Billionen Euro. Der Bund baute seine aufgenommenen Kredite (-30,0 Prozent) und seine Wertpapierschulden (-2,2 Prozent) ab, während die Kassenkredite um fast 210 Prozent stiegen. Die Verbindlichkeiten der Länder schrumpften um 3,8 Prozent auf 590 Milliarden Euro. Hohe prozentuale Rückgänge gab es in Sachsen (-16,3 Prozent), Bayern (-16,0), Hessen (-13,3) und Mecklenburg-Vorpommern (-9,2). Die prozentual höchsten Zuwächse wiesen Thüringen (+4,3) und Hamburg (+2,1) auf.

Auch Bundesländer können ihre Schulden reduzieren

Die Kommunen verringerten ihre Schuldenlast um 3,2 Prozent auf 139,1 Milliarden Euro. "Bis auf Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein haben die Gemeinden und Gemeindeverbände aller anderen Länder ihre Schuldenstände reduziert", erklärten die Statistiker. Die Sozialversicherung war zum Ende des dritten Quartals 2017 mit 440 Millionen Euro verschuldet. Das waren 9,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Verwendete Quellen:

Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal