Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge > Rente & Altersvorsorge >

Angela Merkel: So viel Rente bekommt die Kanzlerin jetzt im Ruhestand

Schätzung zeigt  

So viel Rente wird Kanzlerin Merkel bekommen

08.12.2021, 11:07 Uhr | mra, mak, cho, t-online

Merkel-Momente: Hier zeigt sich, was die Kanzlerin gar nicht kann

Angela Merkel gilt seit Jahren als die mächtigste Frau der Welt. Doch auch ihr sind so manche Pannen und skurrile Auftritte nicht erspart geblieben. t-online zeigt legendäre Szenen im Video. (Quelle: t-online)

Pannen und skurrile Momente: Diese Auftritte entlarven eine Schwäche der Kanzlerin und sorgten für Lacher. (Quelle: t-online)


Nach 16 Jahren als Bundeskanzlerin beginnt für Angela Merkel an diesem Donnerstag der Ruhestand. Wie es um ihre Altersbezüge steht, hat der Bund der Steuerzahler ermittelt.

Es ist das Ende einer Ära: Angela Merkel scheidet aus dem Amt als Bundeskanzlerin aus, ihre Nachfolge tritt Olaf Scholz an. Für die CDU-Politikerin bedeutet das auch den Abschied vom Berufsleben, Merkel geht in Rente.

Sorgen um ihre Einkünfte muss sie sich als Altkanzlerin dabei nicht machen. Wie der Bund der Steuerzahler bereits im August mitteilte, erhält sie monatlich rund 15.000 Euro an Altersbezügen. Diese Versorgungsansprüche ergeben sich aus ihrer langjährigen Mitgliedschaft im Bundestag sowie aus ihrer Zeit als Bundesministerin und Kanzlerin.

Merkel steht nach 31 Jahren im Parlament Höchstbetrag zu

Die Versorgungsansprüche sind gesetzlich festgeschrieben. Für ihre Mitgliedschaft im Bundestag regelt sie das Abgeordnetengesetz, für ihre Zugehörigkeit zur Bundesregierung das Bundesministergesetz.

Nach Paragraf 20 des Abgeordnetengesetzes stünde Merkel beispielsweise für ihre rund 31 Jahre im Parlament der Höchstbetrag von 65 Prozent der Abgeordnetenentschädigung zu. Allerdings werden die verschiedenen Versorgungsansprüche miteinander verrechnet.

Wie alle Altkanzler und ehemalige Bundespräsidenten wird Merkel zudem Anspruch auf ein Büro haben. Außerdem werden ihr ein Büroleiter oder eine Büroleiterin, zwei Referenten, eine Schreibkraft und ein Fahrer finanziert.

Das hat Merkel im Ruhestand vor

Was Merkel nach ihrem Ruhestand vorhat, erzählte sie Mitte Juli, als ihr die Ehrendoktorwürde der Johns-Hopkins-Universität verliehen wurde. Sie wolle eine Pause machen und überlegen, was sie "eigentlich interessiert".

"Und dann werde ich vielleicht versuchen, was zu lesen, dann werden mir die Augen zufallen, weil ich müde bin, dann werde ich ein bisschen schlafen, und dann schauen wir mal", so die Kanzlerin.

Doch auch an die Politik wird sie denken, prognostiziert sie. Aber dann werde ihr ganz schnell einfallen, "dass das jetzt ein anderer macht. Und ich glaube, das wird mir sehr gut gefallen."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge > Rente & Altersvorsorge

    shopping-portal

    Hinweis:

    Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

    Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

    Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: