Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherUnternehmen

Topshop und Co.: Modemarken wechseln Besitzer – 70 Läden schließen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa ermittelt gegen den DFBSymbolbild für einen TextVaterschaftsurlaub soll 2024 kommenSymbolbild für einen TextBizeps aufgepumpt: Kampfsportler in KlinikSymbolbild für einen TextEhemaliges Pionierlager versteigertSymbolbild für einen TextGoretzka überrascht mit ErkenntnisSymbolbild für einen TextDFB-Star Gündogan mit AnsageSymbolbild für einen TextDFB-Spieler hatten Ärger mit SecuritySymbolbild für ein VideoSchlange klaut Frau SchuhSymbolbild für einen TextTödliche OP: "Dr. Po" muss zahlenSymbolbild für einen TextFrau bekommt fiese Absage von VermieterSymbolbild für einen TextUnfallfahrer betrinkt sich an TankstelleSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Kuriose Fakten über Füllkrug enthülltSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bekannte Modemarken wechseln Besitzer – 70 Läden schließen

Von afp, dpa
Aktualisiert am 01.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Topshop-Geschäft in London (Symbolbild): Asos übernimmt die Marke.
Ein Topshop-Geschäft in London (Symbolbild): Asos übernimmt die Marke. (Quelle: Toby Melville/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das britische Modeimperium Arcadia verkauft vier seiner Marken – an den Konkurrenten Asos. 70 Geschäfte sollen dichtmachen.

Die britische Modehandelskette Arcadia mit den Marken Topshop, Topmen, Miss Selfridge und HIIT schließt rund 70 Läden – die Marken kauft der britische Online-Händler Asos.


Diese Firmen sind in der Corona-Krise in Schieflage geraten

Adler-Modemärkte: Die Textilkette hat ihr Insolvenzverfahren Ende August 2021 beendet. Bis zu 500 der insgesamt 3.100 Arbeitsplätze fallen weg, rund 30 Filialen sind von Schließungen betroffen, wie ein Sprecher des neuen Eigentümers Zeitfracht Gruppe am Dienstag sagte. Das Insolvenzverfahren war im Januar beantragt und am 1. Juli eröffnet worden.
Nobiskrug: Die insolvente Rendsburger Traditionswerft Nobiskrug wurde im Juli 2021 von der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) übernommen – und ist damit gerettet. Nahezu alle 300 Arbeitsplätze blieben erhalten, hieß es. Nobiskrug hatte im April diesen Jahres einen Insolvenzantrag gestellt. Die Werft hat unter anderem die "SY A" gebaut (auf dem Bild), die als als einer der größten Luxusjachten der Welt gilt.
+11

Asos zahle 330 Millionen Pfund (372 Millionen Euro), teilte die Arcadia-Insolvenzverwaltung Deloitte am Montag mit. Asos erklärte, die vier Marken kämen bei seiner jungen Kundschaft gut an – zudem seien sie auch in Deutschland und den USA bekannt, "zwei unserer wichtigsten Märkte".

Rund 300 Mitarbeiter der Unternehmen sollen übernommen werden. Nach AFP-Informationen droht rund 2.500 Beschäftigten, ihren Job zu verlieren.

Arcadia musste Insolvenz anmelden

Der Deal soll im Laufe der Woche abgeschlossen werden. Asos zahlt laut Deloitte 265 Millionen Pfund für die vier Marken sowie 65 Millionen Pfund für Kleidung auf Lager und schon bestellte Stücke.

Das britische Kaufhausimperium Arcadia ist mit seinen Einzelhandelsketten hart von der Corona-Pandemie getroffen worden und hatte Insolvenz anmelden müssen – anders als Asos. Der Online-Modekonzern hatte dank geschlossener Läden weiterhin gute Geschäfte gemacht.

Erst vergangene Woche hatte der britische Online-Händler Boohoo Marke und Kundenkartei der traditionsreichen Kaufhauskette Debenhams gekauft, zudem verhandelt Boohoo über den Kauf der drei Arcadia-Marken Dorothy Perkins, Wallis und Burton. Debenhams schließt alle seine Häuser in Großbritannien, betroffen sind rund 12.000 Beschäftigte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen AFP und dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Industrie befürchtet abrupte Stromabschaltungen
DeutschlandInsolvenzLondonUSA
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website