Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Lufthansa lenkt im Streit mit Condor ein – Zoff um Zubringerflüge


Zoff um Zubringerflüge  

Lufthansa lenkt im Streit mit Condor ein

16.04.2021, 16:12 Uhr | rtr

Lufthansa lenkt im Streit mit Condor ein – Zoff um Zubringerflüge. Lufthansa-Flugzeug (Symbolbild): Die Airline streitet sich mit dem Ferienflieger Condor. (Quelle: imago images/Arnulf Hettrich)

Lufthansa-Flugzeug (Symbolbild): Die Airline streitet sich mit dem Ferienflieger Condor. (Quelle: Arnulf Hettrich/imago images)

Einigung in Sicht? Die Lufthansa und Condor streiten sich über Zubringerflüge zu Langstreckenverbindungen. Nun lenkt die Lufthansa aber ein.

Die Lufthansa lenkt im Streit mit Condor über ihre Zubringerflüge zu Langstreckenverbindungen des Ferienfliegers ein. "Lufthansa hat sich bereit erklärt, den SPA-Vertrag mit Condor noch bis März 2022 weiterzuführen", sagte ein Lufthansa-Sprecher am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters.

Die Verlängerung sei bereits umgesetzt. Das sogenannte "Special Prorate Agreement" ermöglicht Condor, Kunden mit einer Buchung einen Umsteigeflug der Lufthansa zum Abflugort ihrer Langstreckenflüge anzubieten. Die Lufthansa hatte den Vertrag Ende 2020 zum 1. Juni 2021 gekündigt.

Missbraucht Lufthansa ihre Marktmacht?

Condor wehrte sich dagegen mit Beschwerden und Klagen beim Bundeskartellamt und beim EU-Gericht in Luxemburg, weil die Lufthansa ihre führende Marktstellung damit missbrauchen würde. Das Kartellamt hatte nach vorläufiger Prüfung Condors Position geteilt.

Auch die EU-Kommission hatte Druck gemacht, damit die Lufthansa dem kleineren Konkurrenten nicht das Geschäft erschwert. Beide Airlines werden mit staatlichen Finanzhilfen in der Corona-Krise gestützt und sind harte Konkurrenten im Kampf um einen Neustart des von der Pandemie hart getroffenen Fluggeschäfts.

Beim Bundeskartellamt läuft ein Hauptsacheverfahren, bei dem nach spätestens zwölf Monaten eine Entscheidung fallen muss. Die Lufthansa gehe weiter davon aus, dass die Kündigung rechtlich möglich ist. Mit Condor sei die Airline aber in einem guten und konstruktiven Austausch. "Wir sind in Gesprächen mit der Lufthansa", erklärte eine Condor-Sprecherin, äußerte sich aber nicht weiter zu dem Thema.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal