Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesundheitswesen >

Zahl der Organspender in Deutschland sinkt drastisch

Organspende 2017  

Historisches Tief: Immer weniger Deutsche spenden Organe

13.01.2018, 18:31 Uhr | AFP

Zahl der Organspender in Deutschland sinkt drastisch . Transplantationszentrum Göttingen: Broschüren wie vom "Netzwerk Organspende in Niedersachsen" klären über Organspenden auf. (Quelle: dpa/Swen Pförtner)

Transplantationszentrum Göttingen: Broschüren wie vom "Netzwerk Organspende in Niedersachsen" klären über Organspenden auf. (Quelle: Swen Pförtner/dpa)

Im Jahr 2017 haben 769 Menschen in Deutschland Organe gespendet – so wenig wie noch nie. Deutsche Patienten, die auf eine Organspende warten, profitieren dagegen von der Spendenbereitschaft im Ausland.

Die Zahl der Organspender ist in Deutschland im vergangenen Jahr erneut dramatisch gesunken. Nachdem es 2016 bereits ein historisches Tief gegeben habe, sei die Zahl der Spender im Jahr 2017 noch einmal um knapp acht Prozent auf nur noch 769 gefallen. Das erklärt die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) in ihrem Jahresbericht. 

Organspenden fallen unter kritische Marken

Demnach lag die Zahl der Spender, denen tatsächlich Organe entnommen wurden, bei 9,3 pro Million Einwohner und somit unter der kritischen Marke von 10 pro Million Einwohner. Diese gilt international als Voraussetzung für ein ernstzunehmendes Organspendesystem. Die Zahl der transplantierten Organe von hirntoten Spendern fiel auf nur noch 2.664. Im Vorjahr waren es noch 2.927 gewesen. Auch die Zahl der Lebendspenden sank von 659 im Jahr 2016 auf 620 im Jahr 2017.

Deutschland zählt zu Staaten mit besonders wenigen Organspendern

Mit dem neuen Niedrigststand von 9,3 Spendern pro Million Einwohner gehört Deutschland endgültig zu den europäischen Ländern mit dem geringsten Aufkommen an hirntoten Organspendern. Nur Griechenland, Rumänien, Bulgarien und Albanien haben noch weniger Spender. Belgien kommt dagegen ebenso wie Kroatien auf mehr als 30 pro Million Einwohner, Spanien ist der langjährige weltweite Spitzenreiter und meldete für 2017 sogar 46,9 Spender pro Million Einwohner.

Grund sind Defizite bei der Arbeit in Kliniken

Nach Erkenntnissen der DSO ist der neuerliche Rückgang nicht auf nachlassende Spendenbereitschaft der Bevölkerung zurückzuführen, weil diese seit einigen Jahren stabil bleibt. Grund sind vielmehr Defizite bei der Arbeit in den Kliniken sowie andere hemmende Schwachstellen, wie Überlastung des Personals auf Intensivstationen sowie Unklarheiten über die korrekte Formulierung der sogenannten Patientenverfügungen.

Deutsche Patienten profitieren vom Ausland

Von der höheren Spendenbereitschaft im Ausland profitieren Patienten in Deutschland. Denn Herzen, Lebern und Nieren gelangten 2017 ebenso wie in den Vorjahren über den Eurotransplant-Verbund an deutsche Kliniken. Rund 200 zusätzliche Organe aus Belgien, den Niederlanden, Kroatien, Ungarn, Österreich und Slowenien erreichten Deutschland auf diese Weise.

Quellen und weiterführende Informationen:

- AFP
- Süddeutsche Zeitung (Onlineartikel)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 1 €*, WirelessCharger gratis
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018