Sie sind hier: Home > Haushalt & Wohnen > Küchengeräte >

Stiftung Warentest: Die besten Geschirrspüler im Test

Stiftung Warentest  

Geschirrspüler im Test - Geräte mit A+++ liegen vorne

Von Monika Salz

11.11.2019, 10:29 Uhr

Wie wird das Geschirr richtig sauber während man die Umwelt und den Geldbeutel schont? Die Stiftung Warentest hat aktuell (10/2019) 20 Geschirrspüler getestet. Wir stellen die Testsieger vor und geben Tipps zur richtigen Pflege.

Geschirrspülen mit der Spülmaschine ist umweltfreundlicher als das Spülen per Hand. Eine Studie der Universität Bonn zeigt auf, dass Nutzer per Handspülung für die Menge Geschirr, die in eine Spülmaschine passt, etwa 100 Liter Wasser und 2,5 Kilowattstunden Strom benötigen. Eine sparsame Spülmaschine benötigt für die gleiche Menge lediglich zehn Liter Wasser und weniger als eine Kilowattstunde Strom.

Es lohnt sich also, in einen Geschirrspüler zu investieren.

Was wurde getestet?

Im Test waren insgesamt 20 Geschirrspüler mit je 60 Zentimeter Breite, davon zwölf vollintegrierte, bei denen die Bedienleiste in der Maschine liegt und acht teilintegrierte, deren Bedienblende sich außen am Gerät befindet.

Untersucht wurden die Ergebnisse im Sparprogramm, Automatikprogramm und Kurzprogramm bei Trocknen und Reinigen nach Durchläufen mit voller Beladung (13 Gedecke). Des Weiteren wurden Handhabung, Sicherheit der Geräte und Geräuschentwicklung überprüft und alle Geräte einer Dauerprüfung ausgesetzt.

Das Ergebnis des Geschirrspüler-Tests

Von den getesteten Geräten bekamen insgesamt zwölf das Qualitätsurteil “Gut“, vier Modelle schnitten mit “Befriedigend“ ab, zwei Spülmaschinen von Samsung vielen bei den Testern durch und bekamen wegen schlechter Spülergebnisse und Problemen bei der Dauerprüfung lediglich die Gesamtnote “Ausreichend“.

Testsieger sowohl bei den voll- wie teilintegrierten Spülmaschinen waren Geräte aus dem Hause Miele. Hier wurde für beide Geräte jeweils das test-Qualitätsurteil “Gut (2,1)“ vergeben. Nur unwesentlich schlechter, aber dafür nur etwa halb so teuer, schnitten zwei Geschirrspüler des Herstellers Neff ab. Mit dem test-Qualitätsurteil “Gut (2,2)“ sind sie kaum schlechter bewertet als die Spülmaschinen von Miele. Auch hier handelt es sich jeweils um ein vollintegriertes und ein teilintegriertes Gerät.

Die Testsieger bei vollintegrierten Geschirrspülern

Miele, Neff und Bosch führen die Liste der getesteten Geschirrspüler bei den vollintegrierten Modellen an. Alle Geräte haben die Energieeffizienzklasse A+++ und fassen bis zu 14 Maßgedecke.

ANZEIGE

Miele G6770 SCVi Geschirrspüler

Neff GV6801T Geschirrspüler

Bosch SMV67MX01E Geschirrspüler

€ 615,00 bei Amazon€ 715,00 bei Amazon€ 689,89 bei Amazon
test-Qualitätsurteil
 
GUT (2,0)GUT (2,1)GUT (2,2)
Energieeffizienzklasse
 
A+++A+++A+++
Anzahl Programme
 
987
Lärmemission
 
39,1 dB40,9 dB42,8 dB
Stromverbrauch/Jahr
 
213 Kilowattstunden237 Kilowattstunden237 Kilowattstunden
Besonderheiten
 
Besteckschublade, Intensiv-Reinigungsmodus, Startzeitvorwahl, Verschmutzungsgrad-SensorKindersicherung, Startzeitvorwahl, 6 ReinigungstemperaturenKindersicherung, Automatikprogramme, Extra Trocknen
Gewicht
 
45 Kilogramm47 Kilogramm44,9 Kilogramm
Hier erhältlich*
 
* Preise inkl. Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.

Ein Maßgedeck besteht aus je einem Essteller ø26 cm, Suppenteller ø23 cm, Dessertteller ø19 cm, Untertasse ø14 cm, Tasse 0,2 l, Trinkglas 250 ml, Messer 203 mm, Gabel 184 mm, Suppenlöffel 195 mm, Teelöffel 126 mm, Dessertlöffel 156 mm. Zusätzlich zu den Gedecken sind dann noch eine ovale Platte 35 cm, eine Servierschüssel ø16 cm, eine Servierschüssel ø13 cm, zwei Servierlöffel 260 mm, eine Serviergabel 192 mm, ein Soßenlöffel und eine Servierschüssel 19 cm in der Geschirrspülmaschine.

Die Testsieger bei den teilintegirerten Spülmaschinen

Bei den teilintegrierten Geschirrspülern zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei den vollintegrierten. Testsieger ist auch hier ein Modell der Firma Miele, auf Platz zwei und drei folgen ebenfalls Spülmaschinen von Neff und Bosch. Diese Geräte haben alle die Energieeffizienzklasse A+++ und fassen bis zu 14 Maßgedecke.

ANZEIGE

Miele G6730 SCI Geschirrspüler

Neff GI6801TN Geschirrspüler

Bosch SMI67MS01E Geschirrspüler

€ 558,00 bei Amazon€ 749,89 bei Amazon€ 830,00 bei Amazon
test-Qualitätsurteil
 
GUT (2,0)GUT (2,1)GUT (2,2)
Energieeffizienzklasse
 
A+++A+++A+++
Anzahl Programme
 
987
Lärmemission
 
39,1 dB40,9 dB42,8 dB
Stromverbrauch/Jahr
 
213 Kilowattstunden237 Kilowattstunden237 Kilowattstunden
Besonderheiten
 
Besteckschublade, Intensiv-Reinigungsmodus, Startzeitvorwahl, Verschmutzungsgrad-SensorKindersicherung, Startzeitvorwahl, 6 ReinigungstemperaturenKindersicherung, Automatikprogramme, Extra Trocknen
Gewicht
 
45,7 Kilogramm48 Kilogramm46,4 Kilogramm
Hier erhältlich*
 
* Preise inkl. Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.

Was ist sinnvoller: Besteckschublade oder Besteckkorb?

Die Frage nach Besteckkorb oder Schublade im Geschirrspüler stellen sich viele Menschen vor einer Kaufentscheidung. Die Stiftung Warentest hat herausgefunden, dass Schublade oder Korb keinen Unterschied bei der Reinigung der Besteckteile machen.

Es ist also reine Geschmackssache, ob Sie sich für eine Geschirrspülmaschine mit Besteckkorb oder mit Besteckschublade entscheiden. Ein Korb hat den Vorteil, dass sie ihn zum Aus- und Einräumen des Bestecks aus der Maschine nehmen können. Eine Schublade hat den Vorteil, dass sie mehr Platz für große Teil in der Maschine haben und die sie zudem leicht zu Befüllen und Entleeren ist, weil sie oben im Geschirrspüler angebracht ist.

Wie reinige ich meinen Geschirrspüler am besten?

Spülmaschinen sollten von Zeit zu Zeit gereinigt werden, damit sich kein unangenehmer Geruch bildet und die Leistungsfähigkeit des Geschirrspülers durch Kalkablagerungen, Fett- und Essensreste und Bakterien beeinträchtigt wird.

Regelmäßig sollten mechanische Reinigungsschritte durchgeführt werden. Dazu gehört das Reinigen des Abflusssiebs. Dieses kann aus der Maschine entnommen und unter fließendem Wasser gereinigt werden. Die Türdichtung sollte ebenso in regelmäßigen Abständen gesäubert werden. Ein feuchtes Tuch ist dafür ausreichend, es kann bei stärkerer Verschmutzung auch mit etwas Essigwasser getränkt werden.

Von Zeit zu Zeit (abhängig von der Häufigkeit der Nutzung) sollte ein Reinigungsprogramm gefahren werden. Dazu kann man die leere Spülmaschine mit einem Spülmaschinenreiniger laufen lassen. Spezielle Entkalker für die Geräte sollten Sie regelmäßig nutzen, wenn Sie in einem Gebiet mit hartem Leitungswasser wohnen.

Eine gut gepflegte und regelmäßig gereinigte Geschirrspülmaschine reinigt auch das Geschirr optimal.

Geschirrspüler im Test – das Fazit

Die Stiftung Warentest testet regelmäßig Geschirrspüler. Gute Testergebnisse erzielten dabei die Spülmaschinen der Energieklassen A+++ und A++. Hochwertige Geräte weisen auch eine längere Lebensdauer auf. Wer aber dennoch nicht so viel Geld investieren will, ist mit den beiden Spülmaschinen von Neff gut beraten. Die jeweils zweitplatzierten sind deutlich günstiger als der Testsieger von Miele aber fast ebenso gut.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal