• Home
  • Themen
  • Tagesspiegel


Tagesspiegel

Tagesspiegel

Clanmitglied bei Streit auf Jahrmarkt in Berlin getötet

Eskalation auf einem Rummel in Berlin-Neukölln: Mit mehreren Stichen wurde ein Mann getötet. Der Täter ist auf der Flucht. Beide sollen aus dem Clan-Milieu stammen.

Ein Rettungswagen mit Blaulicht vor einer der Buden an den Neuköllner Maientagen: Der oder die Täter sind noch flüchtig.

Mit einem Großaufgebot war die Polizei am 1. Mai in Berlin im Einsatz. Bei einer DGB-Kundgebung wurde die Regierende Bürgermeisterin Giffey mit einem Ei beworfen. Am Abend kam es zu Rangeleien und Festnahmen. 

Polizisten setzen Pfefferspray gegen Demonstranten ein: Am Oranienplatz kam es zu Zusammenstößen.

Nur wenige deutsche Spitzenpolitiker reisten seit Beginn der russischen Invasion in die Ukraine. Nun will der CDU-Vorsitzende nach Kiew aufbrechen – im Gegensatz zu Kanzler Olaf Scholz.

Oppositionspolitiker Friedrich Merz (Archiv): Eine Sprecherin bestätigte auf Anfrage von t-online die Reisepläne nicht.

Die bislang zugelassenen Anti-Corona-Vakzine schützen weiterhin gut vor schweren Krankheitsverläufen. Doch sie verhindern die Infektion nicht zuverlässig. Nun gibt es neue Ansätze in der Impfstoffentwicklung.

Corona-Impfung: Sind Nasensprays die Zukunft?
Von Christiane Braunsdorf

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) gerät wegen Nord Stream 2 in der Bundespolitik immer stärker unter Druck - und bekommt gleichzeitig Rückendeckung ...

Manuela Schwesig

In der Tesla-Fabrik in Grünheide sind große Mengen Chemikalien ausgelaufen. Über die entstandene Gefahr für das Trinkwasser herrscht Uneinigkeit. Der zuständige Wasserzulieferer hat einem Bericht nach Bedenken.

Unfall auf dem Tesla-Fabrikgelände: Eine braune Flüssigkeit soll durch das Tor der Tesla-Lackiererei geflossen sein.

Weil er den Sohn des Alt-Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker tötete, saß Gregor S. eine Haftstrafe ab. Nun ist er tot aufgefunden worden. Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen. 

Gregor S.: Er hatte Fritz von Weizsäcker getötet – und wurde nun selbst tot aufgefunden.

Was ist am 11. April beim neuen Tesla-Werk bei Berlin wirklich passiert? Eine kürzliche Panne sorgt für Streit zwischen dem Betreiber und den Umweltverbänden. Jetzt heizen plötzlich aufgetauchte Fotos die Debatte an.

Unfall auf dem Tesla-Fabrikgelände: Eine braune Flüssigkeit soll durch das Tor der Tesla-Lackiererei geflossen sein.

Auf das Sowjetische Ehrenmal in Berlin-Treptow sind mit roter Farbe Parolen gegen den Krieg in der Ukraine und gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin gesprüht worden.

Sowjetisches Ehrenmal besprüht

Der grüne Ministerpräsident fordert angesichts des Ukraine-Kriegs, Geschwindigkeitsbeschränkungen einzuführen. Unterstützung kommt von der SPD. Doch die Liberalen bleiben bei ihrer Position.

Winfried Kretschmann (Grüne): Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg fordert ein Tempolimit für Deutschland.

Steigende Produktionspreise und Rohstoffknappheit sorgen für einen Engpass bei der Lieferung von Papier. In Berlin sind mehrere Behörden betroffen, dort gehen Kopierpapier und Briefumschläge zur Neige.

Ein Antrag (Symbolbild): Die Preise für Formulare sind laut Polizeibehörde in die Höhe geschossen.

Auch gut 13 Jahre nach seiner Schließung stehen große Teile des ehemaligen Flughafens Tempelhof leer. Überlegungen, Ukrainer auf dem Areal unterzubringen, wurden verworfen. t-online hat nachgefragt, warum. 

Blick auf die Hangars und den Tower des ehemaligen Flughafens Tempelhof (Archivbild): 2008 wurde der Flugbetrieb eingestellt.
  • Anne-Sophie Schakat
Von Anne-Sophie Schakat

Der Wasserbedarf in Berlin steigt und steigt – das Angebot jedoch nicht. Um die Grundwasserressourcen zu schützen, erarbeitet der Senat einen Masterplan. Der könnte notfalls auch eine Trinkwasser-Rationierung vorsehen. 

Ein Glas Wasser wird unter einem Wasserhahn gefüllt (Symbolbild): Der Wasserverbrauch der Hauptstadt soll gesenkt werden.

Wer Putins Angriffskrieg in der Ukraine unterstützt, kann sich strafbar machen. Auch die Verwendung des einschlägigen "Z"-Symbols kann verboten sein. In Berlin ermittelt die Polizei in mehreren Fällen.

Flaggen mit den russischen Nationalfarben und dem russischen Staatswappen wehen bei einem prorussischen Autokorso in Berlin: Auch hier wurde das "Z"-Symbol verwendet.
Von Jannik Läkamp

Nach dem Massaker von Butscha durch die russische Armee mehren sich die Vowürfe gegen Altkanzlerin Merkel wegen ihrer Russland-Politik. Was ist dran an der Kritik?

Angela Merkel (hier bei einem Besuch in Moskau im Januar 2020) war eine der wenigen, die von Wladimir Putin respektiert wurde. Sie selbst misstraute ihm bis zum Schluss.
Von Miriam Hollstein

Der ukrainische Botschafter in Deutschland kritisiert den Bundespräsidenten: Steinmeiers Nähe zu Russland sei höchst bedenklich. Zudem verweist Melnyk auf Kanzler Scholz und dessen Kontakte nach Moskau.

Andrij Melnyk: Der Botschafter der Ukraine erhebt schwere Vorwürfe gegen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

In der Nacht zum Montag ist die Ukraine erneut von Raketenangriffen erschüttert worden. Bundeskanzler Olaf Scholz schließt ein Abwehrsystem auch für Deutschland nicht aus. Seine Partei reagiert zwiegespalten.

Olaf Scholz, Bundeskanzler: Er will über ein Raketenabwehrsystem für Deutschland beraten.

Die erschreckenden Kriegsbilder aus der Ukraine machen auch vielen Deutschen Angst. Das fördert bei einigen offenbar auch den Wunsch nach privaten Schutzräumen. Für eine Berliner Firma hagelt es Aufträge. 

Eine Panzergarage der Berliner Firma BSSD ohne Verkleidung: Ab 190.000 Euro ist diese Sicherheitsgarage aus Panzerstahl zu haben.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website