Aktuelle News und Nachrichten aus dem

Irak: News zum Krieg und zum IS (ISIS)

Umstrittener Sieger: Der Geistliche Al-Sadr gewinnt Parlamentswahl im Irak

Umstrittener Sieger: Der Geistliche Al-Sadr gewinnt Parlamentswahl im Irak

Der Geistliche Al-Sadr hat mit seiner Liste die Parlamentswahl im Irak gewonnen. Regieren darf er aber nicht. Daher könnte der amtierende Regierungschef Al-Abadi noch eine Chance bekommen. Der schiitische Geistliche Muktada al-Sadr hat die Parlamentswahl ... mehr
Konflikte: Schiitischer Geistlicher Al-Sadr gewinnt Wahl im Irak

Konflikte: Schiitischer Geistlicher Al-Sadr gewinnt Wahl im Irak

Bagdad (dpa) - Der schiitische Geistliche Muktada al-Sadr hat die Parlamentswahl im Irak gewonnen. Seine Liste Sairun (Wir marschieren) werde 54 der 329 Sitze im Parlament erhalten, teilte die Wahlkommission mit. Auf Platz zwei folgt das Bündnis des Politikers ... mehr
Konflikte: Iraks Regierungschef gratuliert Kleriker Al-Sadr zu Wahlsieg

Konflikte: Iraks Regierungschef gratuliert Kleriker Al-Sadr zu Wahlsieg

Bagdad (dpa) - Iraks Ministerpräsident Haidar al-Abadi hat dem schiitischen Geistlichen Muktada al-Sadr zum Sieg bei der Parlamentswahl gratuliert. Das Büro des Klerikers teilte mit, Al-Sadr habe vom Regierungschef einen Telefonanruf erhalten. Die Sairun-Liste ... mehr
Konflikte - Wahl im Irak: Schiitenprediger liegt vor Regierungschef

Konflikte - Wahl im Irak: Schiitenprediger liegt vor Regierungschef

Bagdad (dpa) - Dem irakischen Regierungschef Haidar al-Abadi droht bei der Parlamentswahl im Irak eine Niederlage gegen den schiitischen Geistlichen Muktada al-Sadr. Der Prediger liegt nach ersten Ergebnissen überraschend vorn. Seine Liste Sairun kommt ... mehr
Al-Abadie droht Niederlage: Geistlicher Al-Sadr liegt bei Wahl im Irak vorn

Al-Abadie droht Niederlage: Geistlicher Al-Sadr liegt bei Wahl im Irak vorn

Seit vier Jahren ist der irakische Regierungschef al-Abadi an der Macht. Er warb im Wahlkampf mit dem Sieg gegen den IS für sich. Er ist der Wunschkandidat des Westens. Doch nach ersten Auszählungen zeichnet sich ein überraschender Machtwechsel ... mehr

Der Irak

 
Der Irak ist ein Staat in Vorderasien. Im Norden des Landes liegt Kurdistan, das ein eigenes Parlament und eine eigene Amtssprache (Kurdisch) hat. Die Untergrundorganisation PKK kämpft politisch und mit Waffengewalt für die Gründung eines unabhängigen kurdischen Staates.
Der Islamische Staat (IS) ist eine seit 2003 aktive kriminelle und terroristische Vereinigung. Nach der Eroberung eines Gebietes im Nordwesten des Irak und im Osten Syriens rief der IS am 29. Juni 2014 einen als Kalifat bezeichneten Staat aus.
Der Irak grenzt an Kuwait, Saudi-Arabien, Jordanien, Syrien, die Türkei, den Iran und den Persischen Golf.

Jeder zweite ausgereiste Dschihadist hat deutschen Pass

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat inzwischen Kenntnis von mehr als 1000 Islamisten, die zur Unterstützung einer Terrororganisation in Richtung Syrien und Irak ausgereist sind. Über die Hälfte von ihnen hat nach Angaben der Sicherheitsbehörden die deutsche ... mehr

Endergebnis: Der Geistliche Al-Sadr gewinnt Wahl im Irak

Bagdad (dpa) - Der schiitische Geistliche Muktada al-Sadr hat wie erwartet die Parlamentswahl im Irak gewonnen. Seine Liste Sairun werde 54 der 329 Sitze im Parlament erhalten, teilte die Wahlkommission mit. Auf Platz zwei folgt ein Bündnis des Politikers Hadi al-Amiri ... mehr

Sieg des Geistlichen Al-Sadr in Irak immer wahrscheinlicher

Bagdad (dpa) - Bei der Parlamentswahl im Irak wird ein Sieg des schiitischen Geistlichen Muktada al-Sadr immer wahrscheinlicher. Seine Liste Sairun liegt nach vorläufigen Ergebnissen in sechs von 16 ausgezählten Provinzen in Führung, wie die Wahlkommission in Bagdad ... mehr

Geringe Wahlbeteiligung: Irakische Bevölkerung hat die Politik statt

Im Irak ist die Wahl des Parlaments beendet – mit geringer Wahlbeteiligung. Das Ergebnis wird voraussichtlich am Dienstag verkündet. Dennoch scheint eine neue Regierung in weiter Ferne. Enttäuscht von der politischen Elite haben viele Iraker die Parlamentswahl ... mehr

Konflikte: Wahlbeteiligung im Irak nach Sieg gegen IS bricht ein

Bagdad (dpa) - Nach der Parlamentswahl im Irak läuft die Auszählung der Stimmen. Bei der ersten Abstimmung nach dem Sieg gegen die IS-Terrormiliz fiel die Wahlbeteiligung nach vorläufigen Angaben der Wahlkommission auf ein historisches Tief. Demnach erreichte ... mehr

Erste Irak-Wahl nach Sieg gegen IS - weniger Wahlbeteiligung

Bagdad (dpa) - Bei der ersten Parlamentswahl im Irak nach dem Sieg gegen die IS-Terrormiliz ist die Beteiligung eingebrochen. Sie lag bei 44,5 Prozent, wie die Wahlkommission am Abend in Bagdad mitteilte. Das ist die geringste Beteiligung seit dem Sturz ... mehr

Konflikte: Wahl im Irak stößt auf wenig Interesse

Bagdad (dpa) - Bei der ersten Parlamentswahl im Irak nach dem militärischen Sieg gegen die IS-Terrormiliz hat sich am Samstag eine geringe Wahlbeteiligung abgezeichnet. Irakische Medien und Beobachter meldeten, in vielen Gebieten habe sie unter 40 Prozent gelegen ... mehr

Erstmals nach Sieg über IS: Iraker wählen neues Parlament

Erstmals nach dem Sieg über die Terrormiliz Islamischer Staat wählt der Irak heute ein neues Parlament. Die Abstimmung gilt als wegweisend für die Zukunft des Landes, doch die Ausgangslage ist schwierig. Im Irak hat am Samstag die erste Parlamentswahl ... mehr

Zunächst geringe Beteiligung an irakischer Parlamentswahl

Bagdad (dpa) - Die erste Parlamentswahl im Irak nach dem Sieg über die IS-Terrormiliz ist zunächst langsam angelaufen. Das irakische Staatsfernsehen meldete, die Beteiligung in den ersten Stunden sei gering gewesen. Allerdings berichteten Beobachter am Vormittag ... mehr

Erste Parlamentswahl im Irak nach Sieg gegen IS hat begonnen

Bagdad (dpa) - Unter einem großen Sicherheitsaufgebot hat im Irak am Morgen die erste Parlamentswahl nach dem Sieg gegen die Terrormiliz Islamischer Staat begonnen. Mehr als 24 Millionen Iraker sind aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben. Sie entscheiden über 329 Sitze ... mehr

Erste Parlamentswahlen im Irak nach Sieg gegen den IS

Bagdad (dpa) - Erstmals nach dem Sieg gegen die Terrormiliz IS wählt der Irak heute ein neues Parlament. Die Abstimmung gilt als wegweisend für die Zukunft des Landes, doch die Ausgangslage ist ungemein schwierig. Denn auch wenn der IS weitestgehend besiegt wurde ... mehr

Drei Iraker in Österreich unter Terror-Verdacht festgenommen

Wien (dpa) - In Österreich sind drei Iraker unter Terrorverdacht festgenommen worden. Die Männer Anfang 20 lebten in einem Asylheim in Judenburg 190 Kilometer südöstlich von Salzburg. Sie wurden vorgestern festgenommen. Gegen sie wird wegen Verdachts auf Mitgliedschaft ... mehr

IAEA verteidigt Atomabkommen mit Iran

Wien (dpa) - Die Internationale Atomenergiebehörde hat nach den Anschuldigungen Israels gegen den Iran das Atomabkommen von 2015 verteidigt. In einer Stellungnahme verwies sie auf ihren Abschlussbericht, wonach sie seit 2009 keine glaubwürdigen Hinweise mehr darauf ... mehr

International - Druck auf Berlin: Pompeo will höhere Verteidigungsausgaben

Brüssel (dpa) - Der neue US-Außenminister Mike Pompeo hat gleich zu Beginn seiner Amtszeit die Konfrontation mit Deutschland gesucht. Auf die Frage, ob die Bundesregierung nach den vorliegenden Zahlen genug tue, um das Nato-Ziel bei Verteidigungsausgaben zu erreichen ... mehr

Mit drei Kindern: Zwei IS-Frauen nach Deutschland zurückgekehrt

Zwei deutsche IS-Frauen sind mit drei kleinen Kindern aus dem Nordirak nach Deutschland zurückgekehrt – und auf freiem Fuß. Zwar beantragte die Bundesanwaltschaft Haftbefehl, der Bundesgerichtshof lehnte diesen jedoch ab. Laut Berichten der "Welt" unter Berufung ... mehr

Tui weist Klage wegen Giftgasangriffs im Irak zurück

Mehrere deutsche Firmen, darunter Europas größtes Tourismusunternehmen Tui, haben den Vorwurf zurückgewiesen, dem Irak in den 1980er-Jahren bei der Produktion von Chemiewaffen geholfen zu haben. Hinterbliebene und Opfer eines Giftgasangriffs vor 30 Jahren verlangen ... mehr

Deutsche IS-Anhängerin Lamia K. bekommt doch keine Todesstrafe

Die Todesstrafe für die deutsche IS-Anhängerin Lamia K. ist zurückgezogen worden. Ihre Berufung hatte Erfolg. Nun soll sie lange in Haft. Die deutsche Staatsangehörige Lamia K. muss im Irak nicht mehr die Todesstrafe wegen Zugehörigkeit zur Terrormiliz Islamischer Staat ... mehr

Entwicklungsminister warnt vor Rückgang der Nahost-Hilfen

Dohuk (dpa) - Zum Beginn der Geberkonferenz für die Leidtragenden des syrischen Bürgerkriegs in Brüssel hat Entwicklungsminister Gerd Müller vor einem Absinken deutscher Hilfen für die Region gewarnt. Nach der jetzigen Planung von Finanzminister Olaf Scholz ... mehr

IS-Terrormiliz droht mit Anschlägen auf irakische Wahllokale

Bagdad (dpa) - Die Terrormiliz IS hat damit gedroht, die irakische Parlamentswahl im nächsten Monat mit Anschlägen zu sabotieren. Die Wahllokale seien ein Angriffsziel, sagte der Sprecher der sunnitischen Extremisten, Abu al-Hassan al-Muhadschir, in einer ... mehr

Regierung will Rückkehr von Flüchtlingen in den Irak fördern

Bagdad (dpa) - Mit Jobs und Ausbildungsplätzen vor Ort will die Bundesregierung Tausende irakische Flüchtlinge in ihre alte Heimat zurücklocken. Entwicklungsminister Gerd Müller vereinbarte mit der irakischen Regierung eine verstärkte Zusammenarbeit ... mehr

Konflikte: Bundesregierung will Flüchtlinge zurück in den Irak locken

Bagdad/Erbil (dpa) - Mit Jobs und Ausbildungsplätzen vor Ort will die Bundesregierung Tausende irakische Flüchtlinge in ihre alte Heimat zurücklocken. Entwicklungsminister Gerd Müller vereinbarte in Bagdad mit der irakischen Regierung eine verstärkte Zusammenarbeit ... mehr

Bundesregierung will Flüchtlinge in den Irak schicken

Ein Deal der Bundesregierung mit dem Irak soll Heimkehrern zu Ausbildungs- und Arbeitsplätzen helfen. Tausende könnten zurückkehren. Doch viele Teile des Landes gelten als unsicher. Die Bundesregierung will mit Ausbildungs- und Arbeitsplätzen irakische ... mehr

Nato-Generalsekretär setzt auf Dialog mit Russland

Berlin (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat Russland scharf kritisiert, zugleich aber die Notwenigkeit eines Dialogs betont. Damit sich die Beziehungen verbessern, müsse Russland internationales Recht respektieren, sagte Stoltenberg der «Welt am Sonntag ... mehr

Migration: Frustrierte Flüchtlinge verkaufen ihre deutschen Papiere

Berlin (dpa) - Immer mehr Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak verlassen Europa und verkaufen dann ihre deutschen Ausweispapiere. Nach "Spiegel"-Informationen warnt die Bundespolizei in einer vertraulichen Analyse vor einem florierenden Handel ... mehr

Flüchtlinge zeigen sich aus Angst vor einer Abschiebung selbst an

Asylbewerber leben in Deutschland oft in Angst vor Abschiebung. Um ihre Chance auf einen Verbleib in Deutschland zu steigern, bezichtigen sie sich vermehrt selbst, Terroristen zu sein. Oft haben Flüchtlinge eine gefährliche und lange Flucht hinter sich. Viele ... mehr

Katholische Kirche optimistisch über Christen im Irak

Nach einem Besuch im Irak hat sich der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick optimistisch zur Lage der dort lebenden Christen geäußert. Viele kehrten aus den Lagern zurück und bauten ihre Häuser und Kirchen wieder auf, sagte der Vorsitzende der Kommission Weltkirche ... mehr

AfD: Syrien-Trip nicht als Dienstreise anerkannt – Keine Kostenerstattung

Im März reisten AfD-Politiker privat in Krisengebiete wie Syrien und den Irak. Nun sollen sie versucht haben, die Reise als Dienstreise anerkennen zu lassen, um die Kosten zu sparen – ohne Erfolg. Die Bundestagsfraktion der  AfD ist laut "Spiegel" mit dem Versuch ... mehr

Jeder vierte islamistische Gefährder ist Asylbewerber

Fast ein Viertel der gefährlich eingestuften Islamisten kommt als Asylsuchender nach Deutschland.  Obwohl es eine gesetzliche Grundlage gibt, werden wenige Gefährder sofort abgeschoben.   Viele gefährliche Extremisten sind als Asylbewerber nach Deutschland gekommen ... mehr

Flüchtlinge müssen bessere Sprachbildung erhalten

Was am Schreibtisch logisch erscheint, gilt auch an der Werkbank: Wenn Flüchtlinge eine Ausbildung beginnen, brauchen sie ein gutes Deutsch. Doch es mangelt an passenden Sprachkursen, klagen Wirtschaftsvertreter. Tausende Flüchtlinge absolvieren eine Ausbildung ... mehr

Neue Dokumente: So bürokratisch war der Islamische Staat

Bekannt war er für Terror und Gewalt. Neu entdeckte Dokumente zeigen, dass der selbst ernannte Islamische Staat seine brutale Herrschaft mit einem bürokratischen Apparat penibel verwaltete. 21 Felder ausgefüllt, Unterschrift, Stempel darunter – und Ibrahim Muhammad ... mehr

Film - "Reseba": Eine jesidische Liebe in Zeiten des IS-Terrors

Berlin (dpa) - Reko und Pero wollen heiraten, die Väter haben ihr Einverständnis gegeben. So wie es Brauch ist unter den Jesiden in einem Dorf im Norden des Iraks. Kurz darauf aber überfallen IS-Terroristen den Ort, Kinder und Frauen werden entführt - unter ihnen ... mehr

Rund 150 Islamisten in Kampfgebiete ausgereist

Den hessischen Sicherheitsbehörden liegen Erkenntnisse zu etwa 150 Islamisten aus Hessen vor, die in IS-Kampfgebiete in Syrien und dem Irak ausgereist sind. Die Zunahme um etwa zehn Personen zur letzten Angabe aus dem Februar erklärte Innenminister Peter Beuth ... mehr

Bund will Ausbildung von Flüchtlingen in Heimatländern finanzieren

Die Bundesregierung will Flüchtlinge mit einem neuen Programm zur freiwilligen Rückkehr in ihre Heimatländer bewegen. Siemens werde zum Beispiel mit dem Entwicklungsministerium Ausbildungsberufe  im Irak  anbieten. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller ( CSU) sagte ... mehr

Berichte: Irakisches Militär sendet Truppen nach Sindschar

Bagdad (dpa) - Das irakische Militär hat Berichten zufolge Truppen in den kurdischen Distrikt Sindschar gesandt. Dort habe sich die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK zurückgezogen, berichteten örtliche Medien. Zuvor hatte die türkische Regierung einen Einsatz gegen ... mehr

Bundeswehr: Deutschland schickt mehr Soldaten in den Einsatz

Der Bundestag weitet die Einsätze im Irak und in Afghanistan aus und schickt mehr Soldaten der Bundeswehr. Der Ausgang der Einsätze ist ungewiss. Der Bundestag hat der Ausweitung von zwei der größten und wichtigsten Bundeswehreinsätze zugestimmt. Die Abgeordneten ... mehr

IS in Syrien und Irak: Fast hundert deutsche Anhänger in Gefangenschaft

Im Irak und in Syrien sollen sich fast hundert Deutsche und ihre Angehörigen in Gefangenschaft befinden, die für den Islamischen Staat ausgereist waren. Die meisten sind Frauen und Kinder. Anfang März habe das Auswärtige Amt eine entsprechende Liste mit 96 Namen ... mehr

Irakische Regierung warnt Türkei vor Einmarsch

Bagdad (dpa) - Der Irak hat die Türkei vor einem Einmarsch ihrer Truppen in sein Staatsgebiet gewarnt. Der Irak werde auf seinem Boden keine Präsenz irgendwelcher Kräfte zulassen, die Militäroperationen ausführten, sagte der irakische Außenminister Ibrahim al-Dschafari ... mehr

Syrien: Nach Afrin: Legt sich Erdogan jetzt mit den USA an?

Nach der Einnahme von Afrin nimmt Präsident Erdogan andere kurdische Gebiete in Nordsyrien ins Visier.  Wenn die türkische Armee weiter in Richtung Osten vorrückt, zwingt Erdogan die USA zum Handeln. Die Einnahme von Afrin durch ... mehr

Brandenburg will Jesidinnen aus dem Nordirak aufnehmen

Die brandenburgische Landesregierung will 30 Jesidinnen und ihre Kinder aufnehmen, die in den Kriegswirren im Nordirak aus der Gefangenschaft des sogenannten Islamischen Staates (IS) entkommen sind. Die Hilfsaktion für die Angehörigen der religiösen Minderheit solle ... mehr

92 deutsche IS-Kämpfer im Nahen Osten in Haft

Sie reisten aus, um für die Terrormiliz "Islamischer Staat" zu kämpfen. Nun sitzen mindestens 92 deutsche Islamisten in der Türkei, Syrien oder dem Irak in Haft. Einigen droht die Todesstrafe. Dutzende deutsche Islamisten sitzen im Nahen Osten ... mehr

Türkische Luftwaffe greift PKK-Stellungen im Nordirak an

Istanbul (dpa) - Die türkische Luftwaffe hat erneut Stellungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak angegriffen. Die Streitkräfte teilten mit, bei den Luftschlägen am Vortag seien acht Ziele zerstört worden. Dabei habe es sich unter anderem um Bunker ... mehr

Tod von Flüchtlingen: Anklage gegen Schleuser erhoben

Die Staatsanwaltschaft Kiel hat Anklage gegen einen 27 Jahre alten Iraker erhoben "wegen Schleusung mit Todesfolge". Der Mann soll mitverantwortlich sein für den Tod von vier Flüchtlingen, teilte Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Montag in Kiel mit. Nach Auffassung ... mehr

Offensive: Türkei will auch im Nordirak Kurden angreifen

In Syrien kämpft die Türkei gegen die kurdische YPG-Miliz, die sie als Terrororganisation ansieht. Nun will sie die Kurden auch im Nordirak angreifen – gemeinsam mit der irakischen Regierung. Die Türkei plant gemeinsam mit der irakischen Regierung ... mehr

Haftbefehl gegen Iraker - Anschlag geplant?

Karlsruhe (dpa) - Wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat hat die Bundesanwaltschaft Haftbefehl gegen einen 17-Jährigen erwirkt. Dem Iraker wird vorgeworfen, sich Sprengstoff beschafft zu haben, um einen islamistisch motivierten Anschlag ... mehr

Bundeswehrverband dringt auf Anschaffung von Kampfdrohnen

Berlin (dpa) - Nach dem Kabinettsbeschluss zur Ausweitung der drei wichtigsten Auslandseinsätze der Truppe hat der Bundeswehrverband an die Bundestagsabgeordneten appelliert, sich der Beschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen nicht zu verweigern. «Die Bundeswehr ... mehr

Kabinett beschließt Verlängerung von Bundeswehreinsätzen

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat die Verlängerung von sechs Bundeswehreinsätzen mit derzeit rund 2600 Soldaten beschlossen. Das letzte Wort hat der Bundestag, eine Zustimmung gilt aber als sicher. Die Afghanistan-Truppe soll von derzeit höchstens 980 Soldaten ... mehr

Von der Leyen rechtfertigt Auslandseinsätze

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die Bundeswehreinsätze in Afghanistan und im Irak gegen islamistische Extremisten gerechtfertigt und mehr Geld für das deutsche Militär gefordert. Bei der Bundeswehr gebe es «hohle Strukturen ... mehr

Kabinett entscheidet über wichtigste Bundeswehreinsätze

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett entscheidet heute über die Verlängerung von sechs Bundeswehreinsätzen, an denen derzeit zusammen rund 2600 Soldaten teilnehmen. Darunter sind die drei wichtigsten Missionen der deutschen Streitkräfte in Mali, in Afghanistan und im Kampf ... mehr

Verteidigung: Bundeswehrtruppe in Mali wird aufgestockt

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den größten und gefährlichsten Auslandseinsatz der Bundeswehr, den im westafrikanischen Krisenland Mali, ausweiten. Statt bisher höchstens 1000 sollen sich künftig bis zu 1100 Soldaten an der UN-Mission zur Stabilisierung ... mehr

Neue Irak-Mission der Budneswehr: Eine sinnlose Gefahr für deutsche Soldaten

Die Bundeswehr soll künftig auch Teile der irakischen Armee ausbilden – das passende Mandat soll der Bundestag im Eilverfahren absegnen. Damit schickt die Bundesregierung Soldaten ohne erkennbare Strategie in ein politisches Minenfeld. Es ist eine unverantwortliche ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018