Islamsicher Staat: Angebliche Botschaft von IS-Führer aufgetaucht

Islamsicher Staat: Angebliche Botschaft von IS-Führer aufgetaucht

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat eine angebliche Audiobotschaft ihres Anführers Abu Bakr al-Bagdadi veröffentlicht. Bislang wurde er für tot gehalten – allerdins ist noch unklar, ob die Botschaft tatsächlich echt ist. In der Botschaft soll al-Bagdadi zu einer ... mehr
Irak: Kurden stimmen mit großer Mehrheit für Unabhängigkeit

Irak: Kurden stimmen mit großer Mehrheit für Unabhängigkeit

Die Kurden im Nordirak haben sich mit überwältigender Mehrheit für die Unabhängigkeit der Autonomen Region Kurdistan ausgesprochen. Bei der Volksabstimmung Anfang der Woche votierten 92,3 Prozent der Wähler für eine Abspaltung vom  Irak, wie die kurdische Wahlkommission ... mehr
Unabhängigkeit der Kurden: Barsani erklärt Sieg

Unabhängigkeit der Kurden: Barsani erklärt Sieg

Kurden-Präsident Barsani ist überzeugt, dass eine überwältigende Mehrheit der Wähler für die Unabhängigkeit vom Irak gestimmt hat. Doch sein Appell an Bagdad, jetzt Verhandlungen aufzunehmen, verpufft. Die irakische Zentralregierung stellt ein Ultimatum ... mehr
Referendum im Nordirak: Erdogan warnt Kurden vor

Referendum im Nordirak: Erdogan warnt Kurden vor "ethnischem Krieg"

Recep Tayyip Erdogan hat das Unabhängigkeitsreferendum im Nordirak als "Verrat" an seinem Land bezeichnet. Deswegen kündigt der türkische Staatspräsident Sanktionen gegen die Kurden an. Obwohl die Beziehungen zwischen der Regionalregierung in Erbil und der Türkei bisher ... mehr
Kurden-Referendum – Mehrheit stimmt für Unabhängigkeit

Kurden-Referendum – Mehrheit stimmt für Unabhängigkeit

Die Menschen in Iraks Kurden-Gebieten feiern auf der Straße. In einem Referendum haben sie über eine Unabhängigkeit vom Rest des Landes abgestimmt. Nach dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak rechnet die Wahlkommission mit einer deutlichen ... mehr

Der Irak

 
Der Irak ist ein Staat in Vorderasien. Im Norden des Landes liegt Kurdistan, das ein eigenes Parlament und eine eigene Amtssprache (Kurdisch) hat. Die Untergrundorganisation PKK kämpft politisch und mit Waffengewalt für die Gründung eines unabhängigen kurdischen Staates.
Der Islamische Staat (IS) ist eine seit 2003 aktive kriminelle und terroristische Vereinigung. Nach der Eroberung eines Gebietes im Nordwesten des Irak und im Osten Syriens rief der IS am 29. Juni 2014 einen als Kalifat bezeichneten Staat aus.
Der Irak grenzt an Kuwait, Saudi-Arabien, Jordanien, Syrien, die Türkei, den Iran und den Persischen Golf.

USA: Kurdisches Unabhängigkeitsreferendum nicht legitim

Washington (dpa) - Die US-Regierung erkennt das Ergebnis des kurdischen Unabhängigkeitsreferendums nicht an. Der Abstimmung und dem Ergebnis fehlten die Legitimität, erklärte Außenminister Rex Tillerson. Man sei besorgt, dass das Referendum möglicherweise negative ... mehr

Deutsche Fluglinien streichen Flüge in Iraks Kurdengebiete

Erbil (dpa) - Die deutschen Fluggesellschaften Lufthansa und Germania haben wegen der Luftraumsperrung durch die irakische Zentralregierung ihre Flüge in den kurdischen Nordirak ausgesetzt. Auch die österreichische Austrian Airlines hat alle Flüge nach Erbil an diesem ... mehr

IS veröffentlicht angebliche Audiobotschaft von Al-Bagdadi

Tunis (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat eine angebliche Audiobotschaft ihres Anführers Abu Bakr al-Bagdadi veröffentlicht. Darin soll er zu einer Fortsetzung des Kampfes trotz militärischer Rückschläge aufrufen. Dies werde die Kämpfer nicht vom Dschihad ... mehr

Iraks Kurden stimmen für Unabhängigkeit

Erbil (dpa) - Die Kurden im Nordirak haben sich in dem umstrittenen Referendum mit überwältigender Mehrheit für eine Unabhängigkeit ausgesprochen. Bei der Volksabstimmung votierten 92,3 Prozent der Wähler für eine Abspaltung vom Irak, wie die kurdische Wahlkommission ... mehr

Kurden-Präsident Barsani erklärt Sieg bei Unabhängigkeitsreferendum

Erbil (dpa) - Noch vor der offiziellen Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses hat der Präsident der kurdischen Autonomieregierung im Nordirak den Sieg beim Unabhängigkeitsreferendum erklärt. In einer Fernsehansprache rief Massud Barsani die irakische Führung zum Dialog ... mehr

Kritik und Manöver nach Unabhängigkeitsreferendum der Kurden

Erbil (dpa) - Das Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak hat international heftige Kritik hervorgerufen. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bezeichnete die Abstimmung als «Verrat» an seinem Land. Kurz nach der Abstimmung am Montag begannen ... mehr

Gabriel besorgt über Kurden-Referendum

Berlin (dpa) - Nach dem Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak hat sich Bundesaußenminister Sigmar Gabriel besorgt gezeigt, dass sich die Spannungen in der Region weiter verschärfen können. Der SPD-Politiker forderte die kurdische Regionalregierung ... mehr

US-Außenministerium «enttäuscht» über Kurden-Referendum

Washington (dpa) - Das US-Außenministerium ist «zutiefst enttäuscht» über die Entscheidung der kurdischen Regionalregierung im Nordirak, ein Unabhängigkeitsreferendum durchzuführen. Die Abstimmung werde das Verhältnis der Kurden ... mehr

Kurden-Referendum: Große Mehrheit für Unabhängigkeit erwartet

Erbil (dpa) - Nach dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak rechnet die Wahlkommission mit einer deutlichen Mehrheit für eine Abspaltung vom Rest des Landes. Die ersten Auszählungen deuteten darauf hin, dass mehr als 90 Prozent ... mehr

Amnesty kritisiert Massenhinrichtung im Irak

Bagdad (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat die Exekution von 42 Menschen im Irak kritisiert. Die Behörden sollten erkennen, dass solche Tötungen «keine Antwort sind und weder das Land noch die Bevölkerung sicherer machen», teilte Amnesty ... mehr

Kurden-Referendum im Nordirak: Sorge vor Spannungen wächst

Erbil (dpa) - Nach dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak wächst die Sorge vor neuen Spannungen in der Region. UN-Generalsekretär António Guterres befürchtete «möglicherweise destabilisierenden Folgen». Er respektiere ... mehr

Iraks Kurden stimmen über Unabhängigkeit ab

Erbil (dpa) - Trotz scharfer internationaler Kritik haben die Kurden im Nordirak in einem historischen Referendum über ihre Unabhängigkeit abgestimmt. Unter den mehr als fünf Millionen Wahlberechtigten zeichnet sich eine hohe Wahlbeteiligung ab - offiziellen Angaben ... mehr

Iraks Kurden stimmen über Unabhängigkeit ab

Erbil (dpa) - Trotz scharfer internationaler Kritik haben die Kurden im Nordirak in einem historischen Referendum über ihre Unabhängigkeit abgestimmt. Unter den mehr als fünf Millionen Wahlberechtigten zeichnete sich am Montag eine hohe Wahlbeteiligung ... mehr

Islamischer Staat: Mutmaßlicher Chefanwerber in Deutschland kommt vor Gericht

Jahrelang galt er als Phantom, nun steht Ahmad Abdulaziz Abdullah A., alias Abu Walaa, in Celle vor Gericht. Der Iraker gilt als Schlüsselfigur der Terrorgruppe Islamischer Staat in Deutschland. Im vergangenen November hatten die Sicherheitsbehörden genug Beweismaterial ... mehr

Nordiraks Kurden stimmen in Referendum über Unabhängigkeit ab

Erbil (dpa) - Die Kurden im Nordirak stimmen heute in einem umstrittenen Referendum über ihre Unabhängigkeit ab. Mehr als fünf Millionen Wähler sind aufgerufen, über die Abspaltung vom restlichen Teil des Iraks zu entscheiden. Gegen das Referendum gibt es massiven ... mehr

Irak: "Kein Öl von den Kurden beziehen!"

Kurz vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak haben die Gegner der Abstimmung den Druck erhöht. Der Iran schloss am Sonntag den Luftraum zu den kurdischen Autonomiegebieten, wie ein Sprecher des iranischen Sicherheitsrates in Teheran ... mehr

Türkei verstärkt Militärpräsenz an irakischer Grenze

Einen Tag vor dem Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak haben türkische Streitkräfte ihre Präsenz in der Nähe des Grenzübergangs Habur aufgestockt. Ankara fordert, das Referendum abzusagen. Sollte die kurdische Regionalregierung im Nordirak ... mehr

Türkei verstärkt Militärpräsenz nahe Irakisch-Kurdistan

Istanbul (dpa) - Vor dem Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak haben die türkischen Streitkräfte ihre Präsenz nahe des Grenzübergangs Habur verstärkt. Ankara fordert eine Absage des Referendums und droht mit Sanktionen, sollte die kurdische Regionalregierung ... mehr

21 Flüchtlinge vor türkischer Küste ertrunken

Tragödie im Schwarzen Meer: Beim Untergang eines Fischerboots sind am Freitag mindestens 21 Menschen ertrunken. Bis zu neun weitere Migranten würden vermisst, teilte die türkische Küstenwache mit. Mindestens 40 Migranten seien gerettet worden. Zwei verletzte ... mehr

Darum ist die Türkei gegen einen Kurdenstaat

Mit 25 bis 35 Millionen Angehörigen, verteilt auf die Türkei, den Iran, den Irak und Syrien, gelten die Kurden als das größte Volk ohne eigenen Staat. Das wollen sie jetzt ändern. Seit Jahrzehnten kämpfen die Kurden um Anerkennung und Unabhängigkeit. Allerdings bilden ... mehr

Irak, Iran und Türkei drohen Kurden mit "Gegenmaßnahmen"

Der Irak, der Iran und die Türkei drohen den irakischen Kurden mit sofortigen "Gegenmaßnahmen", sollten sie am Unabhängigkeitsreferendum festzuhalten. Die Außenminister der drei Staaten bekräftigten bei einem Treffen am Rande der Generaldebatte der UN-Vollversammlung ... mehr

Mehr zum Thema Irak im Web suchen

Syrische IS-Hochburg Rakka kurz vor dem Fall

Die syrische IS-Hochburg Rakka steht kurz vor der vollständigen Eroberung. Die kurdisch dominierte Milizenallianz Syrische Demokratische Kräfte (SDF) erklärte, der Kampf sei in der Schlussphase. Ihre Kämpfer hätten 80 Prozent der Stadt unter ihre Kontrolle gebracht ... mehr

Kurdistan-Referendum: Erdogan droht mit Sanktionen

Die Kurden im Nordirak wollen über ihre Unabhängigkeit abstimmen. Neben der irakischen Regierung will auch  der türkische Präsident  Recep Tayyip Erdogan dies nicht akzeptieren. Diese Sanktionen würden "keine gewöhnlichen sein", sagte Erdogan am Rande des UN-Gipfels ... mehr

Fund in der U-Bahn: Flüchtlingsmädchen bringt 14.000 Euro zur Polizei

Ein Flüchtlingsmädchen findet in der Berliner U-Bahn eine Tasche mit 14.000 Euro. Statt das Geld einfach zu behalten, bringen sie und ihre Mutter es zur Polizei. Das 16-jährige Mädchen aus dem Irak gab die Tasche und das Geld ein oder zwei Tage nach dem Fund gemeinsam ... mehr

Irak-Konflikt: Oberstes Gericht setzt Kurdenreferendum aus

Eine Woche vor dem Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak spitzt sich der Konflikt um die umstrittene Volksabstimmung zu. Das höchste irakische Bundesgericht hat das Referendum für verfassungswidrig erklärt und den Stopp aller Vorbereitungen angeordnet ... mehr

Streit um Kurden-Referendum im Irak immer schärfer - Stopp angeordnet

Erbil (dpa) - Eine Woche vor dem Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak spitzt sich der Konflikt um die umstrittene Volksabstimmung zu. Das höchste irakische Bundesgericht erklärte das Referendum für verfassungswidrig und ordnete einen Stopp aller ... mehr

Konflikte: Kurden-Präsident schließt Verschiebung von Referendum aus

Erbil (dpa) - Trotz internationaler Kritik halten die Kurden im Nordirak an den Plänen für ein Unabhängigkeitsreferendum fest. Ihr Präsident Massud Barsani schloss am Freitag jede Verschiebung aus. Das Parlament der nordirakischen Kurden billigte unterdessen ... mehr

Zahl der Salafisten steigt unaufhörlich an

In Deutschland gibt es mehr und mehr Salafisten, so der Verfassungsschutz. 10.300 Menschen sollen mittlerweile zu dieser radikalislamischen Szene gehören. Die salafistische Szene wächst laut dem Bundesamt für Verfassungsschutz seit Jahren – zunächst rasant, inzwischen ... mehr

Dutzende Tote bei Doppelanschlag im Süden des Iraks

Bagdad (dpa) - Bei einem Doppelanschlag auf ein Restaurant und einen Kontrollpunkt im Südirak sind mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern seien 15 Iraner, hieß es aus medizinischen Kreisen in der Provinz Thi Kar. Die Nachrichtenseite Al-Sumaria ... mehr

Viele Tote bei Terrorangriff im Süden des Iraks - IS bekennt sich

Bagdad (dpa) - Bei einem Terrorangriff auf ein Restaurant und einen Kontrollpunkt im Südirak sind mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern seien 15 Iraner, hieß es aus medizinischen Kreisen in der Provinz Thi Kar. Iraks Innenministerium ... mehr

Terrornetzwerk Al-Kaida gewinnt an Stärke

Der ehemalige Anti-Terrorismus-Chef des Weißen Hauses, Joshua Geltzer zeigt sich besorgt. Obschon der IS die größte terroristische Bedrohung darstelle, habe das  Al-Kaida-Netzwerk in Syrien "besorgniserregend" an Stärke gewonnen. Sorge bereitet den Experten vor allem ... mehr

2500 Europäer kämpfen für die IS-Miliz

Im Irak und in Syrien kämpfen noch rund 2500 europäische Kämpfer für die Terrormiliz IS, das schätzt der Anti-Terror-Beauftragte der EU, Gilles de Kerchove. Es müsse eine bessere Zusammenarbeit mit im Kampfgebiet eingesetzten Militärkräften geben, um Informationen ... mehr

EU-Anti-Terror-Koordinator: 2500 Europäer kämpfen für IS

Berlin (dpa) - Im Irak und in Syrien kämpfen noch etwa 2500 Europäer für die Terrormiliz Islamischer Staat. Das hat der Anti-Terror-Beauftragte der EU, Gilles de Kerchove, gesagt. Es müsse eine bessere Zusammenarbeit mit im Kampfgebiet eingesetzten Militärkräften geben ... mehr

Irak: Familien ausländischer IS-Kämpfern in Haft

Tausende ausländische Islamisten waren in das vom IS ausgerufene Kalifat geströmt. Viele brachten ihre Familien mit. Bei der jüngsten IS-Niederlage in Tal Afar wurden nun auch viele Frauen und Kinder von IS-Kämpfern gefangen genommen. Die 1333 Frauen und Kinder stammten ... mehr

Irak: Strafverfahren gegen deutsche IS-Anhängerinnen eröffnet

Gegen die im Juli im Irak festgenommenen vier deutschen Anhängerinnen der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) haben die dortigen Behörden formelle Strafverfahren eröffnet. Wie der "Spiegel" ohne Nennung von Quellen berichtete, wurde die Eröffnung der Verfahren ... mehr

Irakische Justiz will deutsche IS-Anhängerinnen anklagen

Bagdad (dpa) - Vier im Irak festgenommenen deutschen Anhängerinnen der Terrormiliz Islamischer Staat droht ein Prozess in Bagdad. Gegen die Frauen, darunter die Schülerin Linda aus Sachsen, habe die irakische Justiz ein formelles Strafverfahren eröffnet, berichtete ... mehr

IS verliert weitere Gebiete

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat erneut militärische Niederlagen einstecken müssen. Mit der Stadt Akirbat verlor sie jetzt ihre letzte Hochburg in der zentralsyrischen Provinz Hama. In der Stadt Al-Rakka, die als Hauptstadt des IS in Syrien ... mehr

Tal Afar: Irakische Armee erobert IS-Bastion zurück

Die Terrormiliz Islamischer Staat verliert im Irak weiter an Boden. Nun hat die irakische Armee mit Tal Afar die letzte Hochburg der Dschihadisten in der Provinz Ninive zurück erobert . Im ganzen Land kontrolliert die Miliz nur noch wenige Städte. Nach drei Jahren ... mehr

Iraks Regierungschef Al-Abadi: IS-Bastion Tal Afar befreit

Bagdad (dpa) - Das ehemals riesige Herrschaftsgebiet der Terrormiliz Islamischer Staat im Irak schrumpft immer weiter. Der irakische Ministerpräsident Haidar al-Abadi erklärte mit der Stadt Tal Afar eine der letzten IS-Bastionen im Land für befreit. Irakische ... mehr

Tal Afar im Irak: IS-Hochburg größtenteils zurückerobert

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) muss aus einer ihrer letzten Hochburgen weichen. Das irakische Militär hat die Stadt Tal Afar nach eigenen Angaben zum Großteil eingenommen. "Die Befreiung der verbliebenen Stadtteile wird bald verkündet werden", sagte Iraks ... mehr

Jordanien: Bundeswehr-Soldaten droht Strafverfolgung durch die Scharia

Die Bundesregierung will, dass deutsche Soldaten beim Einsatz in Al-Asrak durch diplomatische Straffreiheit vor Verfolgung geschützt werden – jedoch verwehrt Jordanien die volle Immunität. Dadurch fehlt den deutschen Soldaten aber ein Schutz vor Strafverfolgung durch ... mehr

Al-Rakka: Wüstennest und Terrorzentrale des Islamischen Staats

Seit die Terrorgruppe Islamischer Staat das einst verschlafene Al-Rakka in Syrien eingenommen hat, avancierte die Stadt zur Terrorzentrale. Von hier aus planten IS-Strategen Anschläge in Europa - mit Technologien wie WhatsApp. Bis vor einigen Jahren war Al-Rakka ... mehr

Offensiven gegen die IS-Terrormiliz im Irak und Libanon

Bagdad (dpa) - Irakische Sicherheitskräfte haben im Norden des Landes eine Bodenoffensive auf eine der letzten größeren IS-Bastionen begonnen. Einheiten der Armee, der Polizei und verbündete schiitische Milizen rückten in den Morgenstunden auf die Stadt ... mehr

Beseitigung von Sprengfallen könnte Jahrzehnte dauern

Der IS wurde aus Mossul vertrieben. Doch selbst nach dem Sieg über die Terrormiliz herrscht dort Alarmzustand. Die Terroristen haben Bomben hinterlassen, die bei der kleinsten Bewegung explodieren können. Kleine Drähte ragen aus einem Plüschtier heraus. Für Experten ... mehr

Irakisches Militär beginnt Offensive auf IS-Stadt Tal Afar

Die irakische Armee hat eine Operation zur Rückeroberung der Stadt Tal Afar gestartet. Es ist eine der wenigen verbliebenen IS-Hochburgen in dem Land. Die Extremisten könnten sich nur ergeben oder zu sterben, sagte der irakische Ministerpräsident Haidar al-Abadi ... mehr

Wuppertal: Jugendliche nach Messerstecherei verhaftet

In Wuppertal sind nach einer Messerstecherei mit einem Toten und einem Verletzten zwei Jugendliche festgenommen worden.  Die 14 und 16 Jahre alten Tatverdächtigen sollten am Samstag wegen eines Tötungsdelikts dem Haftrichter vorgeführt werden, wie ein Polizeisprecher ... mehr

Libanon: Armee startet Offensive gegen IS-Miliz

Die libanesische Armee startet eine Offensive gegen den  Islamischer Staat (IS) im Osten des Libanons.  Zeitgleich greifen das syrische Militär und die mit ihm verbündete libanesische Hisbollah  die Terrormiliz im Grenzgebiet an. Aus libanesischen Sicherheitskreisen ... mehr

Armee leitet Offensive auf IS-Bastion im Nord-Irak ein

Die irakische Armee hat eine Offensive auf eine der letzten größeren IS-Bastionen im Nordirak eingeleitet. Auf Bombardements soll eine Bodenoperation folgen. Jets der Luftwaffe hätten mit der Bombardierung von Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat ... mehr

Armee leitet Offensive auf IS-Bastion im Nordirak ein

Bagdad (dpa) - Mit Luftangriffen hat die irakische Armee eine Offensive auf eine der letzten größeren IS-Bastionen im Norden des Landes eingeleitet - die Stadt Tal Afar. Jets der Luftwaffe hätten mit der Bombardierung von Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat ... mehr

Mossul: Video zeigt deutsche IS-Frau in Gefangenschaft

Mitte Juli nahmen irakische Soldaten vier deutsche Dschihadistinnen in Mossul fest. Nun hat die irakische Armee ein Video veröffentlicht, das eine der Frauen zeigen soll. Ob es sich dabei um die 16-jährige Linda W. aus Pulsnitz in Sachsen handelt, war zunächst unklar ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe