Sie sind hier: Home > Themen >

Russland

Thema

Russland

Nawalnys Gesundheitszustand verschlechtert sich

Nawalnys Gesundheitszustand verschlechtert sich

Nawalnys Gesundheitszustand verschlechtert: Nach wochenlangem Hungerstreik muss der Kremlkritiker ins Gefängniskrankenhaus. (Quelle: Reuters) mehr
Syrien: Russland berichtet von 200 Toten nach Luftangriff

Syrien: Russland berichtet von 200 Toten nach Luftangriff

Russische Kampfflugzeuge haben nach Militärangaben mindestens 200 syrische Aufständische getötet. Das Verteidigungsministerium spricht von "Terroristen" – eine unabhängige Bestätigung gibt es nicht. Das russische Militär hat nach eigenen Angaben ... mehr
Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock:

Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock: "Der Kreml lässt gerade jemanden sterben"

In ihrem ersten Fernseh-Interview als designierte Kanzlerkandidatin teilt Annalena Baerbock aus: Neben dem russischen Präsidenten Putin kritisiert sie auch den türkischen Machthaber Erdo?an scharf. Die designierte Grünen-Kanzlerkandidatin  Annalena Baerbock ... mehr
Russland: Kremlkritiker Alexej Nawalny in anderes Straflager gebracht

Russland: Kremlkritiker Alexej Nawalny in anderes Straflager gebracht

Nach Wochen im Hungerstreik ist Kremlkritiker Alexej Nawalny in ein anderes Straflager gekommen. Laut russischer Behörden ist er dort im Krankenhaus, doch die Ärztin des Kremlkritikers widerspricht. Der in einem Straflager in einen Hungerstreik getretene russische ... mehr
Forderungen nach Sanktionen - Ukraine, Nawalny, Tschechien: EU für mehr Druck auf Russland

Forderungen nach Sanktionen - Ukraine, Nawalny, Tschechien: EU für mehr Druck auf Russland

Brüssel/Moskau (dpa) - Die EU hat mit scharfer Kritik auf die jüngste Zuspitzung im Ukraine-Konflikt und bei anderen Streitpunkten um Russlands Politik reagiert. Forderungen nach der Vorbereitung neuer Sanktionen gegen das wegen feindlicher Handlungen kritisierte ... mehr

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Prager Börse mit moderatem Plus

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag überwiegend nachgegeben. Der tschechische Aktienmarkt indes konnte sich gegen den Trend stemmen. Mehrheitlich negative Vorzeichen gab es auch an den internationalen ... mehr

Borrell verwirrt mit Zahlen zu Russlands Truppenaufmarsch

Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell hat am Montag von mehr als 150.000 russischen Soldaten an der Grenze zur Ukraine gesprochen. Nun sollen es Diplomaten zufolge nur rund 120.000 Soldaten sein. Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell hat mit einer Angabe ... mehr

Hungerstreik: Kremlgegner Nawalny in Straflager mit Krankenstation verlegt

Moskau (dpa) - Der in einem Straflager in einen Hungerstreik getretene Kremlgegner Alexej Nawalny ist in ein Krankenhaus für Gefangene verlegt worden. Er sei in eine Einrichtung auf dem Gelände eines anderen Straflagers gekommen, teilte der russische Strafvollzug ... mehr

Große Eisschollen: Riesiger langer Fluss in Russland friert zu

Große Eisschollen: Riesiger langer Fluss in Russland friert zu. (Quelle: t-online) mehr

Russischer Truppenaufmarsch: EU-Außenminister beraten über Ukraine-Konflikt

Brüssel (dpa) - Die Außenminister der EU-Staaten beraten über die jüngste Zuspitzung des Konflikts zwischen der Ukraine und Russland. Zu der Videokonferenz soll auch der ukrainische Außenminister Dmitri Kuleba zugeschaltet werden. Sein Land fordert ... mehr

Vergeltungsaktion: Russland weist tschechische Diplomaten aus

Am Samstag wies Tschechien russische Diplomaten aus, nun folgt die Retourkutsche: Russland verweist 20 Tschechen des Landes. Zuvor soll der Botschafter einbestellt worden sein. Russland verweist 20 tschechische Diplomaten des Landes. Das meldet die Nachrichtenagentur ... mehr

Tschechien: Prag weist wegen Explosion in Munitionslager 18 Russen aus

Prag (dpa) - Tschechien wirft Russland vor, an der Explosion eines Munitionslagers mit zwei Todesopfern im Jahr 2014 beteiligt gewesen zu sein. Ministerpräsident Andrej Babis sprach am Wochenende von "eindeutigen Beweisen". Das EU- und Nato-Mitgliedsland wies deshalb ... mehr

Russland: Lage um Nawalny dramatisch – USA drohen Moskau bei Tod mit Konsequenzen

Wenn Alexej Nawalny nicht bald von Ärzten behandelt wird, droht dem inhaftierten Kreml-Kritiker ein Herzstillstand. Die USA kündigen für diesen Fall ihr Handeln an. Die US-Regierung hat Russland mit Konsequenzen gedroht, sollte der inhaftierte Kremlgegner  Alexej ... mehr

Russisches Vakzin: Sputnik V ist Putins schmerzhafter Stich für Deutschland

Bevor in der EU überhaupt gegen Corona geimpft wurde, hatte Russland längst mit Sputnik V für Aufsehen gesorgt. Dabei entfaltet Wladimir Putins Vakzin seine Wirkung vor allem politisch, sagt Wladimir Kaminer. Demokratie gilt als fortschrittlich und modern ... mehr

Kremlkritiker: USA drohen Moskau im Fall von Nawalnys Tod mit Konsequenzen

Moskau (dpa) - Die US-Regierung hat Russland mit Konsequenzen gedroht, sollte der inhaftierte Kremlgegner Alexej Nawalny im Gefängnis sterben. "Wir haben der russischen Regierung mitgeteilt, dass das, was mit Herrn Nawalny in ihrem Gewahrsam geschieht, in ihrer ... mehr

Raumfahrt: Raumstation ISS droht Ende schon ab 2025

Moskau (dpa) - Das Aus für die mehr als 20 Jahre alte Raumstation ISS könnte doch früher kommen als zuletzt gedacht. Nach 2024 werde eine Entscheidung auf Grundlage des technischen Zustands der Station getroffen, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos ... mehr

Spannungen in der Ostukraine: Moskau und Kiew weisen Diplomaten aus

Kiew/Moskau/Berlin (dpa) - Kurz vor einer Konferenz der EU-Außenminister zum Konflikt im Osten der Ukraine zeichnet sich keine Entspannung ab. Russland und die Ukraine wiesen am Samstag gegenseitig Diplomaten aus. Zuvor hatte der russische Inlandsgeheimdienst ... mehr

Belarus: Geheimdienste verhindern angeblich Anschlag auf Lukaschenko

Minsk (dpa) - In Belarus ist nach Darstellung des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB ein Anschlag auf Machthaber Alexander Lukaschenko verhindert worden. Gemeinsam mit den Behörden im Nachbarland Belarus seien zwei Männer in Moskau festgenommen worden, teilte ... mehr

Alexej Nawalny: Ärzte warnen, Kremlkritiker "kann jede Minute sterben"

Dem inhaftierten Kremlkritiker Alexej Nawalny geht es immer schlechter. Seine Ärzte warnen vor Nierenversagen oder einem Herzstillstand. Sie werden auch weiterhin nicht zu ihrem Patienten vorgelassen. Dem inhaftierten Kremlkritiker Alexej Nawalny droht laut Ärzten wegen ... mehr

Konflikt in der Ukraine: Großbritannien schickt Zerstörer ins Schwarze Meer

Großbritannien will zwei Kriegsschiffe ins Schwarze Meer schicken. Das berichtet die Zeitung "Sunday Times". Es handele sich um eine Unterstützung für den Nato-Partner Ukraine. Die britische Regierung wird im Mai angesichts zunehmender Spannungen zwischen der Ukraine ... mehr

Deutsche reisen für frühere Corona-Impfung ins Ausland

In Deutschland lassen Impftermine lange auf sich warten. Deshalb reisen einige Deutsche nun ins Ausland, um sich schon früher gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Ein beliebtes Ziel ist derzeit Russland. Ein kurzer Piks und Enno Lenze atmet ... mehr

Spionagevorwürfe: Tschechien weist 18 russische Botschaftsmitarbeiter aus

Prag (dpa) - Tschechien wirft Russland vor, in die Explosion eines Munitionslagers im Jahr 2014 verwickelt gewesen zu sein. Als Reaktion darauf weise man 18 russische Botschaftsmitarbeiter aus, die eindeutig als Mitarbeiter der Geheimdienste SWR und GRU identifiziert ... mehr

Tschechien weist russische Diplomaten aus

Tschechien verweist 18 Mitarbeiter der russischen Botschaft des Landes. Sie sollen im Auftrag russischer Geheimdienste in Explosionen in einem Rüstungslager verwickelt gewesen sein. Tschechien wirft  Russland vor, in die Explosion eines Munitionslagers ... mehr

Brief an Putin: Prominente fordern medizinische Hilfe für Nawalny

Moskau (dpa) - Mehr als 70 Prominente aus aller Welt haben in einem offenen Brief an den russischen Präsidenten Wladimir Putin eine medizinische Behandlung für den im Straflager inhaftierten Kremlgegner Alexej Nawalny gefordert. Darin heißt es mit Blick auf seine ... mehr

Ukraine-Konflikt: Russland und Ukraine weisen gegenseitig Diplomaten aus

Die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine nehmen zu. Nun hat Russland einen ukrainischen Diplomaten ausgewiesen. Am Nachmittag kam die Reaktion aus Kiew. Inmitten der Spannungen zwischen Moskau und Kiew wegen des Konflikts in der Ostukraine hat Russland einen ... mehr

Atompolitik - Iran: Einigung bei Atomverhandlungen in Wien möglich

Wien (dpa) - Bei den neuen Verhandlungen in Wien über das iranische Atomprogramm hält der Iran eine Einigung für möglich. "Wir haben heute die Ergebnisse der Expertenrunden überprüft. Und es scheint, dass eine neue Einigung erzielt werden könnte", sagte Vizeminister ... mehr

Whistleblower Edward Snowden verkauft digitales Kunstwerk in Millionenhöhe

Der ehemalige Geheimdienstler Edward Snowden hat mit der Versteigerung eines digitalen Kunstwerks einen Millionenbetrag eingenommen. Der Erlös geht an seine Journalistenstiftung. Der Whistleblower Edward Snowden hat mit der Versteigerung eines digitalen Kunstwerks ... mehr

Hilfe für Nawalny: Promis aus aller Welt schreiben Brief an Putin

Mehr als 70 Prominente haben in einem offenen Brief an Russlands Präsidenten Wladimir Putin eine medizinische Behandlung für den im Straflager inhaftierten Kremlgegner Alexej Nawalny gefordert. "Als russischer Staatsbürger hat er das Recht, von einem Arzt seiner ... mehr

Ukraine-Konflikt: Das verrät Russlands Militärlager über Putins Pläne

Panzer, Soldaten und Munition – seit Tagen formiert sich an der ukrainischen Grenze ein neues russisches Militärlager. Experten sehen darin Hinweise auf die Pläne von Präsident Putin. Die Sorge vor einer Eskalation wächst rasant. Russland bewege derzeit so viele ... mehr

Pandemie: Deutsche lassen sich in Moskau gegen Corona impfen

Moskau (dpa) - Ein kurzer Piks und Enno Lenze atmet auf. Der 38-jährige Berliner hofft nun, dass mögliche Nebenwirkungen seiner Corona-Impfung nicht so schnell kommen - damit er so viel wie möglich von der russischen Hauptstadt Moskau sehen ... mehr

Spannungen in Ostukraine: Russland schickt Kriegsschiffe ins Schwarze Meer

Moskau (dpa) - Inmitten neuer Spannung in der Ostukraine hat Russland 15 Kriegsschiffe für ein Manöver ins Schwarze Meer geschickt. Sie hätten die Meerenge von Kertsch an der Halbinsel Krim passiert, teilte die Marine der Agentur Interfax zufolge mit. Wie lange ... mehr

ISS: Drei Raumfahrer landen sicher auf der Erde

Baikonur (dpa) - Nach Monaten auf der Internationalen Raumstation ISS sind drei Raumfahrer sicher zur Erde zurückgekehrt. Die Sojus-Kapsel mit den Kosmonauten Sergej Kud-Swertschkow und Sergej Ryschikow sowie die Nasa-Astronautin Kate Rubins landete in der Steppe ... mehr

Nach US-Sanktionen: Moskau verhängt Einreisesperre gegen US-Minister

Moskau/Washington (dpa) - Als Reaktion auf die Ausweisung von zehn russischen Diplomaten aus den USA verhängt Russland Einreisesperren gegen hochrangige US-Regierungsvertreter. Darunter sind mit Justizminister Merrick Garland und Heimatschutzminister Alejandro Mayorkas ... mehr

Nach US-Sanktionen: Russland weist Diplomaten aus Polen und USA aus

Nachdem die USA und Polen russische Diplomaten ausgewiesen hatten, reagiert Russland nun. Allerdings betont der Kreml auch seine Bereitschaft zu Gesprächen. Als Reaktion auf neue US-Sanktionen hat Russland Einreiseverbote gegen mehrere ranghohe US-Politiker und -Beamte ... mehr

Krisengespräch - Ukraine: Merkel, Macron und Selenskyj fordern Truppenabbau

Paris/Kiew (dpa) - Bei einem Krisengespräch zum Konflikt in der Ostukraine hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Russland aufgefordert, seine Truppen entlang der ukrainischen Grenze abzuziehen. Nur so könne eine Deeskalation der Lage erreicht werden, teilte ... mehr

Russische Behörden wollen Nawalny-Organisation verbieten lassen

Russland zeigt weiter Härte gegen den inhaftierten Kremlkritiker Alexej Nawalny und seine Unterstützer: Die Staatsanwaltschaft fordert nun, seine Stiftung als "extremistisch" einzustufen und damit zu verbieten. Die russische Staatsanwaltschaft hat ein Moskauer Gericht ... mehr

Ukraine fordert Russlands Präsident Putin zu Friedensgesprächen auf

Der ukrainische Präsident Selenskyj will mit Russland über die jüngsten Spannungen sprechen. Gemeinsam mit Kanzlerin Merkel fordert er den Abzug der russischen Truppen aus der Grenzregion zur Ukraine.  Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ... mehr

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend mit Gewinnen in das Wochenende

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben sich am Freitag überwiegend höher in das Wochenende verabschiedet. Unterstützend werteten Marktbeobachter die mehrheitlich positive internationale Anlegerstimmung. Nur der polnische ... mehr

Nord Stream 2: Selenskyj verurteilt Bau von Nord Stream 2 als "Energiekrieg"

Der ukrainische Präsident sieht sein Land bedroht. Doch nicht nur die russischen Soldaten an der ukrainischen Grenze bereiten ihm Sorge: Auch den Bau der Ostseepipeline Nord Stream 2 bezeichnet er als Krieg. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ... mehr

Joe Biden warnt Wladimir Putin: "Bin bereit, weitere Maßnahmen zu ergreifen"

US-Präsident Biden hat eine härtere Gangart gegen Russland angekündigt. Seine Regierung verhängt neue Sanktionen gegen Moskau. Biden betont aber, er wolle keinen "Kreislauf der Eskalation". Trotz der neuen Sanktionen gegen Russland will US-Präsident Joe Biden ... mehr

Diplomatie - Nach Hackerangriff: USA weisen russische Diplomaten aus

Washington/Moskau (dpa) - Als Vergeltung für Moskau zugeschriebene Hackerangriffe und Einmischungen in die US-Wahlen weisen die USA zehn russische Diplomaten aus und verhängen eine Reihe neuer Sanktionen. Unter den Diplomaten der Vertretung in Washington seien ... mehr

Russische Olympia-Outfits sorgen für Kritik

Olympia-Outfits sorgen für Kritik: Eigentlich muss sich Russland an strenge Vorgaben halten. (Quelle: Glomex) mehr

Konflikt mit Russland: Ukraine droht mit nuklearer Aufrüstung

Berlin/Kiew (dpa) - Die Ukraine erwägt die Wiederanschaffung von Atomwaffen, sollte das osteuropäische Land nicht Mitglied der Nato werden. "Entweder sind wir Teil eines Bündnisses wie der Nato und tragen auch dazu bei, dass dieses Europa ... mehr

Aktien Osteuropa Schluss: Wenig Bewegung - Verluste in Moskau

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben sich am Donnerstag nur wenig bewegt. Größere Kursveränderungen gab es lediglich in Moskau, wo der RTS-Index um 1,02 Prozent auf 1474,85 Punkte nachgab ... mehr

USA verhängt neue Sanktionen gegen Russland

Die USA werfen Russland einiges vor, darunter ein großer Hackerangriff und die Einmischung in die US-Wahlen. Die Biden-Regierung hat nun russische Diplomaten ausgewiesen, der Kreml will sich wehren. Als Antwort auf die US-Sanktionen hat Russland ... mehr

Türkei: USA schicken offenbar doch keine Kriegsschiffe ins Schwarze Meer

Eigentlich sollten US-Kriegsschiffe Anfang Mai ins Schwarze Meer – und damit in die Nähe der Krisenregion Ostukraine – fahren. Nun haben die USA das laut türkischen Angaben abgesagt.  Die USA haben nach Beschwerden aus Russland türkischen Angaben zufolge die Entsendung ... mehr

Ukraine-Konflikt – Botschafter: "Das sind reale Kriegsvorbereitungen"

Zehntausende russische Soldaten positionieren sich an der ukrainischen Grenze. Der ukrainische Botschafter bittet um militärische Unterstützung und warnt Deutschland davor, die Gefahr zu unterschätzen. Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk ... mehr

Nach Eskalation im Ukraine-Konflikt: Merkel und Biden stellen Forderung an Putin

Russland verlegt massiv Truppen an die Grenze zur Ukraine, allein auf die Krim wurden bis zu 25.000 Soldaten geschickt.  Aus Sicht der Nato sind diese Truppenbewegungen zutiefst beunruhigend. Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden haben sich hinter ... mehr

Trotz Lage in Ukraine: Maas gegen Stopp von Nord Stream 2

Die Zuspitzung im Ukraine-Konflikt lässt auch die Kritik an der deutsch-russischen Pipeline Nord Stream 2 lauter werden. Doch Außenminister Heiko Mass sieht keinen Grund für einen Baustopp.  Bundesaußenminister Heiko Maas sieht in der Zuspitzung des Ukraine-Konflikts ... mehr

Ukraine-Konflikt: Merkel und Biden fordern russischen Truppenabzug

Brüssel/Berlin/Washington (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden haben sich hinter Forderungen nach einer Beendigung des russischen Truppenaufmarsches entlang der Grenze zur Ukraine gestellt. Regierungssprecher Steffen Seibert teilte ... mehr

Konflikt in der Ostukraine: Merkel und Biden unterstützen Forderungen an Putin

Aus Sicht der Nato sind die russischen Truppenbewegungen entlang der Grenze zur Ukraine zutiefst beunruhigend. Nun berät auch Kanzlerin Merkel mit dem US-Präsidenten über die jüngsten Entwicklungen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden haben ... mehr

Vor Atomgesprächen: Iran bereitet umstrittene Uran-Anreicherung vor

Der Iran steht kurz vor einer wesentlichen Steigerung seiner nuklearen Aktivitäten, wie Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde bestätigten. In der EU wird der Schritt mit großer Sorge beobachtet. Der Iran hat seine Vorbereitungen für eine Urananreicherung ... mehr

Ukraine: Säbelrasseln zwischen Russland und USA


Schwelender Ukraine-Konflikt: Aufnahmen der Nachrichtenagentur Reuters zeigen mehrere russische Kriegsschiffe auf dem Weg ins Schwarze Meer. (Quelle: t-online) mehr

Aktien Osteuropa Schluss: Erneut uneinheitlich

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch erneut keine einheitliche Richtung gefunden. Während die Börsen in Warschau und Moskau mit Gewinnen aus dem Handel gingen, verzeichneten die Handelsplätze in Budapest ... mehr

Diplomatie: Russland legt sich noch nicht fest auf Gipfel mit Biden

Moskau (dpa) - Der Kreml hält sich nach der Initiative von US-Präsident Joe Biden für ein Gipfeltreffen mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin noch alle Möglichkeiten offen. Der Vorschlag Bidens werde geprüft, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Mittwoch ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: