Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Piloten streiken: British Airways streicht fast alle Flüge


Wegen eines Pilotenstreiks  

British Airways streicht fast alle Flüge

09.09.2019, 11:49 Uhr | dpa

 (Quelle: Reuters)
Streik: British Airways streicht massenhaft Flüge

Ein Streik bei der britischen Fluglinie British Airways sorgt für massenhafte Ausfälle. 1.700 Flüge mussten gestrichen werden. Die Piloten wollen mehr Gewinnbeteiligung. (Quelle: Reuters)

Flugzeuge der British Airways: Aufgrund eines Streiks musste die britische Fluglinie 1.700 Flüge streichen. (Quelle: Reuters)


Die Piloten von British Airways fordern höhere Löhne und streiken deshalb an diesem Montag und zwei weiteren Tagen im September. Das hat Folgen für die Passagiere.

Die Fluggesellschaft British Airways streicht wegen eines Pilotenstreiks nahezu alle Flüge. Es habe keine Möglichkeit gegeben vorherzusagen, wie viele Piloten zur Arbeit kommen oder welche Flugzeuge sie fliegen dürfen, teilte die Airline am Montagmorgen in London mit. "Wir hatten daher keine andere Wahl, als unsere Flüge zu fast 100 Prozent abzusagen."

Piloten fordern bessere Bezahlung

Die Piloten wollen für eine bessere Bezahlung streiken. Nach Angaben der Gewerkschaft Balpa sind für diesen Montag, kommenden Dienstag sowie den 27. September Arbeitsniederlegungen bei der britischen Airline geplant. British Airways signalisierte am Montagmorgen zugleich die Bereitschaft, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Von den Streiks dürften nach Angaben der Nachrichtenagentur PA Zehntausende Passagiere betroffen sein. British Airways biete etwa 850 Flüge pro Tag an. Betroffenen Kunden wurden Erstattungen oder Umbuchungen angeboten. Flüge mit BA CityFlyer, Sun Air und Comair seien nicht betroffen, heißt es weiter.


So viel kostet British Airways ein Streiktag

British Airways hatte den Piloten im Juli eine Gehaltserhöhung von 11,5 Prozent über drei Jahre angeboten. Dies wurde jedoch zurückgewiesen. Das Unternehmen gehört zu den weltgrößten Fluggesellschaften.

"British Airways muss aufwachen", sagte Balpa-Generalsekretär Brian Strutton. Die Piloten hätten in schwierigen Zeiten erhebliche Gehaltskürzungen hinnehmen müssen. Nun solle die Fluggesellschaft in Zeiten des Profits auch etwas zurückgeben. Nach Angaben der Pilotengewerkschaft kostet ein Streiktag 40 Millionen britische Pfund (etwa 44 Millionen Euro).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal