Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Schaden Smartphones dem Rücken?

...

Krumme Wirbelsäule  

Beim Smartphone auf die Haltung achten

24.11.2014, 19:00 Uhr | t-online.de

Schaden Smartphones dem Rücken?. Je tiefer der Kopf geneigt wird, desto mehr Gewicht wirkt auf die Halswirbelsäule. (Quelle: Dr. Kenneth Hansraj )

Je tiefer der Kopf geneigt wird, desto mehr Gewicht wirkt auf die Halswirbelsäule. (Quelle: Dr. Kenneth Hansraj )

Für viele Menschen ist der Alltag ohne Smartphones oder Tablet-Computer kaum noch denkbar. Sie verbringen Stunden vor dem Gerät - in der typischen Haltung: Kopf und Schultern nach vorn gebeugt wird getippt und gestrichen. Ärzte aus den USA sehen das kritisch und warnen vor Haltungsschäden.

Laut Dr. Kenneth K. Hansraj, Chef-Chirurg am New Yorker Krankenhaus für Wirbelsäulenchirurgie, führe diese Körperhaltung zu einer übermäßigen Belastung der Halswirbelsäule und deren Bandscheiben. Im "Fachblatt Surgival Technology International" hat er dazu eine Studie veröffentlicht.

Bis zu 27 Kilogramm wirken auf Halswirbelsäule

Bei gerader Kopfhaltung lastet der Kopf mit einem Gewicht von rund sechs Kilogramm auf der Halswirbelsäule. Hansraj und seine Forschungsgruppe ermittelten, dass sich dieses Gewicht erhöht, sobald der Kopf nach unten gesenkt wird. Bei einer Neigung von 15 Grad nach vorn seien es schon zwölf Kilogramm. Ist der Kopf um 60 Grad gesenkt, wirken rund 27 Kilogramm auf die Halswirbelsäule.

Wirbelsäule kann natürliche Krümmung verlieren

Laut Hansraj könne es durch die dauerhafte Neigung des Kopfes zu Verspannungen im Nacken und im Rücken kommen, zu Kopfschmerzen und Schäden an den Bandscheiben. Auch Haltungsschäden könnten die Folge sein, wenn Menschen dauerhaft in dieser krummen Haltung verharren.

Smartphones auf Augenhöhe bedienen

Der Arzt empfiehlt, beim Umgang mit Smartphones und Tablets auf die Körperhaltung zu achten. So solle man die Geräte wenigstens auf Augenhöhe bedienen. Senkt man nur den Blick und nicht den Kopf, erzielt man denselben Effekt.

Das hilft gegen Nacken-Verspannungen

Sitzt man lange vorm Smartphone oder dem Tablet ist es außerdem sinnvoll, den Nacken regelmäßig zu dehnen. Hierzu legt man im Wechsel die Ohren auf die Schultern, wodurch die Halsmuskeln gedehnt werden. Die Nackenmuskulatur entkrampft auch, wenn man den Hals reckt und gleichzeitig die Schultern nach unten zieht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA MEN: unkomplizierte Pflege für moderne Männer
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018