• Home
  • Themen
  • Sergej Lawrow


Sergej Lawrow

Sergej Lawrow

Eilprozess gegen Nawalny gestartet – neue Stufe der "Gesetzlosigkeit"

Gelandet, festgenommen, vor Gericht gestellt – in nicht einmal 24 Stunden: Bei der RĂŒckkehr von Alexej Nawalny ĂŒberschlagen sich die Ereignisse. Kritiker bezeichnen das als beispiellos – selbst fĂŒr Russland. 

Alexej Nawalny und seine Frau Julia stehen am Flughafen Scheremetjewo: Am Montag fand sich der Kreml-Kritiker plötzlich vor einem Gericht in einem PolizeigebÀude wieder.

Zwischen den Außenministern Heiko Maas und Sergej Lawrow herrscht weitgehend Funkstille. Da heißt Russlands oberster Diplomat eben die AfD willkommen – ein Besuch dieser Art ist ungewöhnlich. 

Russlands Außenminister Sergej Lawrow (l) empfĂ€ngt den AfD-Vorsitzenden Tino Chrupalla: Der Besuch eines Rechtspopulisten könnte erneut Russlands Ruf schaden.

Kremlchef Wladimir Putin schickt seinen Außenminister Sergej Lawrow zum AufrĂ€umen in das seit Monaten von Protesten erschĂŒtterte Belarus...

ARCHIV - Sergej Lawrow (l), Außenminister von Russland, schĂŒttelt die Hand von Alexander Lukaschenko, PrĂ€sident von Belarus.

Seit Tagen wollen die Vereinten Nationen, Russland und auch Deutschland die Konfliktparteien im Kaukasus zum Einlenken bewegen. Doch Aserbaidschan will das Blutvergießen nur unter einer Bedingung beenden.

Aserbaidschan, Tartar: Ein Mann steht in einem verwĂŒsteten Raum, der angeblich wĂ€hrend der KĂ€mpfe um die Region Berg-Karabach durch kĂŒrzliche Bombardierungen beschĂ€digt wurde.

Seit der Vergiftung von Nawalny werden die Spannungen zwischen Moskau und Berlin grĂ¶ĂŸer. Der Kreml-Kritiker ist inzwischen aus dem Koma erwacht – nun wollen deutsche Ermittler Erkenntnisse mit der russischen Seite teilen.

Alexej Nawalny: Ist aus dem Koma erwacht und die russische Polizei will ihn in Deutschland befragen.

Ungewöhnlich scharf tritt Berlin im Fall Nawalny auf. Doch auch Russland schießt zurĂŒck. FĂŒr Außenminister Lawrow ist das Verhalten aus...

Das russische Außenministerium beklagt im Fall Nawalny eine massive "Desinformationskampagne", die als Vorwand fĂŒr neue Sanktionen gegen das Land genutzt werde.

Russland scheint im Fall Nawalny davonzukommen – schon wieder. Putins Reich ist einfach zu mĂ€chtig, als dass Deutschland irgendetwas unternehmen könnte.

Russlands PrĂ€sident Wladimir Putin: Mit ihm wird sich Deutschland noch viele Jahre beschĂ€ftigen mĂŒssen.
Eine Kolumne von Gerhard Spörl

Das deutsch-russische VerhĂ€ltnis ist seit Jahren angespannt – auch wegen des Hackerangriffs auf den Bundestag. Nun erhebt Russlands Außenminister beim Besuch seines deutschen Kollegen selbst VorwĂŒrfe.

Der deutsche (l.) und der russische Außenminister unterhielten sich in Moskau zu akuten Herausforderungen und Krisen.

Auf den Bundestag gab es 2015 einen Hackerangriff. Kanzlerin Merkel drohte Russland deswegen zuletzt mit Konsequenzen – nun hat das Land von PrĂ€sident Putin die Kritik zurĂŒckgewiesen. 

Außenminister Sergej Lawrow: Weist VorwĂŒrfe von Merkel zum Hackerangriff 2015 zurĂŒck.

Feierlich stellt US-PrĂ€sident Trump im Weißen Haus seinen Nahost-Plan vor. Neben ihm, sichtlich begeistert: Israels MinisterprĂ€sident Netanjahu. Woanders kocht dagegen die Wut hoch. Ein Überblick auf die Reaktionen.

Mahmud Abbas: Der PalĂ€stinenserprĂ€sident wies Trumps Nahost-Plan entschieden zurĂŒck.

Staats- und Regierungschefs ringen in Berlin um eine gemeinsame ErklĂ€rung. Der französische PrĂ€sident Macron will ein sofortiges Ende auslĂ€ndischer KĂ€mpfer in Libyen, Russland beklagt VerstĂ¶ĂŸe gegen das Waffenembargo.

Emmanuel Macron (re.) im Austausch mit Wladimir Putin (li) und dem russischen Außenminister Sergej Lawrow: Sie wollen in Berlin einen dauerhafter Waffenstillstand im BĂŒrgerkriegsland Libyen erreichen.

Das Waffenruhe-Abkommen fĂŒr Libyen ist noch nicht vom Tisch. Nachdem der abtrĂŒnnige General Haftar die Verhandlungen in Moskau zunĂ€chst abgebrochen hatte, rĂ€ume er sich nun weitere Bedenkzeit ein.

Der libysche Armeechef Haftar: Nach seiner Abreise aus Russland sieht es schlecht aus fĂŒr das Waffenruhe-Abkommen.

In Libyen ist ein Stellvertreterkonflikt zwischen auslĂ€ndischen MĂ€chten wie Russland und der TĂŒrkei im Gange. Nun wollen Moskau und Ankara deeskalieren und kĂŒndigen eine Waffenruhe an.

Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan in Istanbul: Aufruf zu einer Waffenruhe in Libyen.

Revolution, Putsch, Geiselnahme, militÀrischer Konflikt: Die USA und der Iran sind seit Jahrzehnten verfeindet. Vor allem ein Ereignis wirkt immer noch nach. 

Menschen im Iran nach der Attacke auf US-Basen im Irak: Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran geht Jahrzehnte zurĂŒck.
Von Ali Vahid Roodsari

Die Empörung ĂŒber den mutmaßlichen Auftragsmord in Berlin ist groß. Russland steht in der Kritik, weil es bei der AufklĂ€rung nicht kooperiert hat. Aus der Union kommt nun der Ruf nach Konsequenzen fĂŒr Moskau.

Mord an Georgier in Berlin

Seit mehr als acht Jahren tobt in Syrien ein BĂŒrgerkrieg. Alle GesprĂ€che ĂŒber ein Ende der Gewalt scheiterten bisher ohne greifbare Ergebnisse. Jetzt soll ein neues Gremium den Weg bahnen.

Mohammed Dschawad Sarif (l-r), Außenminister des Iran, Sergei Lawrow, Außenminister von Russland, und MevlĂŒt Cavusoglu, Außenminister der TĂŒrkei, nehmen an einer Pressekonferenz einen Tag vor der Sitzung des syrischen Verfassungsausschusses teil.

In Deutschland musste Kramp-Karrenbauer fĂŒr ihren Syrien-Plan viel Kritik einstecken. Auch auf dem internationalen Parkett löst sie keine Begeisterung aus. Aber zumindest stĂ¶ĂŸt sie auf offene Ohren.

Hulusi Akar, Verteidigungsminister der TĂŒrkei, und Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer: In BrĂŒssel trafen die Nato-Verteidigungsminister aufeinander.

Holt Donald Trump nun auch noch die Russland-AffĂ€re ein? GegenĂŒber dem russischen Außenminister Lawrow soll Trump gesagt haben, dass ihm Moskaus Einmischung in die US-PrĂ€sidentschaftswahl 2016 egal sei.

US-PrĂ€sident Donald Trump 2017 bei seinem Treffen mit Russlands Außenminister Sergej Lawrow: Auch dieses GesprĂ€ch könnte Trump noch Ärger einbringen.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website