Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Börsenspiel Trader 2019: Anmelden und Top-Preise gewinnen


Spielbericht Trader 2019  

Wochensieger setzt auf Neustart – und gewinnt 2.222 Euro

Von Sabrina Manthey, Manfred Schäfer, Ron Schlesinger

16.09.2019, 14:52 Uhr
Börsenspiel Trader 2019: Anmelden und Top-Preise gewinnen. Börsenmakler entspannt sich: Der entschärfte Handelskonflikt und die Zinssenkung der Europäischen Notenbank sorgten für Glücksgefühle (Symbolfoto). (Quelle: allOver-MEV)

Börsenmakler entspannt sich: Der entschärfte Handelskonflikt und die Zinssenkung der Europäischen Notenbank sorgten für Glücksgefühle (Symbolfoto). (Quelle: allOver-MEV)

Der Trader 2019 geht mit einem neuen Teilnehmerrekord in die dritte Woche. Mehr als 25.000 Mitspieler sind nun im Rennen um den Jaguar dabei. Zudem steht der zweite Wochengewinner fest.

Bis Ende Oktober wetteifern Börsenprofis und -neulinge wieder um den Hauptpreis, einen E-SUV Jaguar, sowie um attraktive Wochenprämien und iPhone-Sonderpreise. Jetzt noch anmelden und mitspielen!

+++16.09.2019+++

Fehlstart in Woche 1 folgt Sieg in Woche 2

Thomas H. aus Dresden alias "Helbofakis" gewinnt 2.222 Euro und kann sich damit als zweiter Wochengewinner in die Historie des Traders 2019 eintragen. In der ersten Woche des Börsenspiels agierte er etwas unglücklich und setzte sein Depot zurück. In der zweiten Spielwoche lief es dann wesentlich besser und er sicherte sich mit einer Performance von 138,7 Prozent die Spitze der Wochenrangliste.

Hierbei agierte er vielfältig und setzte auf WTI, Gold, Nasdaq und den Dax. Ein BEST Turbo-Optionsschein Put auf WTI brachte ihm dabei über 300 Prozent Rendite. Mit diesem Spurt schob er sich zusätzlich in der Gesamtrangliste auf Platz 14 und meldet dadurch seine Ambitionen am Gewinn des Jaguars an.

Gesamtrangliste: Mit Gold an die Spitze

Am Wochenende gab es in der Gesamtrangliste wieder einen Führungswechsel. "Lenny" schob sich an "Minoujojo" und "Adamoah" vorbei. Dieser fokussierte sich vor allem auf Gold. Dabei konnte er vor allem mit einem Classic Turbo-Optionsschein Put auf Gold (WKN: CU95WS) profitieren.

Die Entspannung im Handelskonflikt und die Zinssenkung der Europäischen Notenbank führten zu einem Wochengewinn im Dax von 2,3 Prozent. Im Gegensatz zur Woche eins, in der Gold im Fokus stand, verhalfen nun die Indizes den Spielern zu hohen Renditen.

Bei den Einzelaktien stehen weiterhin Wirecard WIRECARD AG Aktie, Apple Apple Inc. Aktie und Amazon Amazon.com, Inc. Aktie im Fokus der Spielteilnehmer. Dabei waren es dann doch vor allem die Titel, die in den letzten Wochen unter Druck standen, die mit ordentlichen Kurszuwächsen glänzten. Bei Daimler DAIMLER AG NA O.N. Aktie und der Deutschen Bank DEUTSCHE BANK AG NA O.N. Aktie winkten seit dem Beginn des Börsenspiels mehr als zehn Prozent Rendite.

Bei den Zertifikaten und Optionsscheinen führen weiterhin Produkte auf den Dax, Dow Jones und Gold die Rangliste an. Dabei sind die beliebtesten Produkte ein Turbo-Optionsschein auf den Dax (WKN: CU7K1Z) und ein Turbo-Optionsschein auf den Dow Jones (WKN: CU5W9M).

Den Teilnehmern bleiben nun noch sechs Wochen im Börsenspiel um sich zu beweisen. Mitmachen lohnt sich noch immer, denn es gibt noch sechsmal 2.222 Euro und sechs iPhone X zu gewinnen. Zudem ist das Rennen um den Jaguar I-Pace im Wert von 80.000 Euro noch lange nicht entschieden.

+++ 13.09.2019 +++

So knapp war es an der Spitze noch nie!

So spannend wie dieses Jahr war es noch nie beim Börsenspiel Trader. Aktuell liegen die Führenden nur wenige hundert Euro auseinander. Der erste Wochensieger "Minoujojo" musste an Tag neun seine Führung im Börsenspiel abgeben. Neu auf Platz eins liegt jetzt "Adamoah". Er verfolgt eine andere Strategie und konnte deshalb am bisher Führenden vorbeiziehen. Allerdings trennen die beiden aktuell nur 1.800 Euro. "Adamoah" setzt unter anderem auf Aktien, die ihm Gewinne je Position zwischen 230 Euro (Borussia Dortmund BORUSSIA DORTMUND Aktie) und bis zu 1.700 Euro (Nemetschek NEMETSCHEK SE O.N. Aktie) einbringen.

Außerdem agierte er geschickt bei der Auswahl von Turbo-Optionsscheinen. Den größten Gewinn, rund 80.000 Euro, erzielte er mit einem Classic Turbo-Optionsschein auf den Dow Jones (WKN: CU94QL). Er kaufte für die im Spiel maximal erlaubten 20.000 Euro insgesamt 19.801 Stück für je 1,01 Euro. Diese Transaktion führte er bereits am Dienstag gegen 16:00 Uhr aus, da lag der US-Index bei 26.726 Punkten. "Adamoah" wartete die EZB Entscheidung am Donnerstag ab, bis er sich von der Position wieder trennte.

Der Dow Jones war in der Zwischenzeit auf rund 27.150 Punkte gestiegen und er verkaufte die Position dann kurz vor Börseneröffnung in den USA gegen 15:00 Uhr. Die Differenz von 423 Punkten beim Dow Jones münzte sich in rund vier Euro je Optionsschein um. Somit verkaufte "Adamoah" die Classic Turbo-Optionsscheine auf den Dow Jones für 4,99 Euro pro Stück. Auch in der Folge dieser sehr guten Entscheidung handelte er weiter sehr aktiv Turbo-Optionsscheine. Allerdings konnte er diesen Erfolg in der Art nicht noch einmal erreichen.

Trotzdem erreichte "Adamoah" zum Abschluss des neunten Spieltages den ersten Platz in der Rangliste des Börsenspiels. Wir sind gespannt, wie es weiter geht. Heute ist der letzte Tag der Börsenwoche und somit stehen die Teilnehmer kurz vor dem Ende der zweiten Spielwoche. Wer bisher noch nicht mitmacht, kann sich auch jetzt noch für das Börsenspiel anmelden.
 

+++ 12.09.2019 +++

DAX setzt zum Sprung auf Jahreshoch an!

Im Börsenspiel dominierte bisher der Goldpreis. Vor allem über Turbo-Optionsscheine Put profitierten viele Teilnehmer von einem Rückgang des Edelmetalls. Dieser Trend ist nun in Woche zwei des Börsenspiels erstmal gestoppt. Dagegen setzen die Aktienmärkte ihren Höhenflug fort und zum Beispiel der DAX rückt wieder in die Nähe der Marke von 12.500 Punkten.

Das hilft nicht nur den Teilnehmern, die auf Aktien wie Wirecard WIRECARD AG Aktie, Apple Apple Inc. Aktie oder Amazon Amazon.com, Inc. Aktie gesetzt haben. Diese Bewegung hilft auch den Tradern, die seit dem Beginn des Spiels mit Turbo-Optionsscheinen auf den DAX DAX Index bisher nicht in die Top-Rankings vordringen konnten. So ist nach wie vor ein BEST Turbo-Optionsschein Call auf den DAX der Spitzenreiter in der Liste der beliebtesten Zertifikate & Optionsscheine. Es bleibt somit weiter spannend und es ist noch nichts entschieden.

+++ 11.09.2019 +++

"Minoujojo" hat, nachdem "Kleinsparer" ein paar Federn lassen musste, nun einen neuen Konkurrenten im Nacken. Teilnehmer "Lenny" hat sich, ähnlich wie die meisten im vorderen Drittel der Rangliste, durch eine Short-Strategie auf Gold nach vorne gearbeitet. Beide Trader trennen aktuell nur wenige tausend Euro voneinander. Da beide ähnlich stark in Gold positioniert sind, wird ab jetzt die Handelsstrategie der nächsten Tage den Unterschied machen.

Oder sind es dann doch die Aktienpositionen, die "Minoujojo" die Führung sichern könnte? Dieser setzt neben seinen Goldpositionen (WKN: CU95WS) auf SAP SAP SE O.N. Aktie, Wirecard WIRECARD AG Aktie und Nordex NORDEX SE O.N. Aktie, während "Lenny" gar keine Aktien in seinem Depot hält. Das Blatt kann sich aber auch ganz schnell wenden, wenn es zu einer Kurserholung beim Goldpreis kommen sollte. Auf den hinteren Rängen findet sich der ein oder andere Trader, der in der Zwischenzeit auf steigende Goldkurse setzt. Zudem haben sich unter den Top 20 genügend Teilnehmer in anderen Turbo-Optionsscheinen auf Dax (WKN: CU7NBT), WTI-Oil (WKN: CU7ML9) und Silber (WKN: CU5RDA) positioniert.

Sollte es beim Goldpreis ein paar Tage lang ruhig bleiben, könnten diese Spieler davon profitieren. Es ist also noch nichts entschieden und wir sind gespannt, wer am Ende der Woche an der Spitze stehen wird.

+++ 10.09.2019 +++

Die beiden derzeit Bestplatzierten verfolgen dabei eine sehr ähnliche Handelsstrategie und nutzten, im Gegensatz zu den meisten Teilnehmern, Turbo-Optionsscheine Put auf den Goldpreis (WKN: CU95WQ und CU95WS). Dieser befindet sich nach einem Fünfjahreshoch in einer Korrekturphase und fiel innerhalb einer Woche von über 1.550 USD auf bis 1.490 USD.

Auch wenn dieser Kursrückgang zunächst eher marginal wirkt, entfalteten die genutzten Produkte mit mehreren hundert Prozent Kurszuwachs ihr volles Potential. Die Hebelwirkung katapultierte die beiden Führenden an  die Spitze der Rangliste. Fraglich ist nun, wie die weitere Strategie der beiden aussieht. Wird Gold weiter korrigieren oder eventuell neue Höchststände sehen? Wie werden sich die beiden Führenden verhalten? Werden Gewinne im Gold mitgenommen? Wir sind gespannt!

Bei den Aktien sind vor allem Wirecard WIRECARD AG Aktie, Apple Apple Inc. Aktie und Amazon Amazon.com, Inc. Aktie sehr beliebt. Auch hier konnten die Teilnehmer seit Beginn des Börsenspiels durchaus ansehnliche Renditen von über 5 Prozent erzielen.

Trotz allem setzt das Gros der Teilnehmer auf Turbos auf den Dax. Beliebtestes Handelsprodukt ist weiterhin ein Turbo-Optionsschein auf den DAX (WKN: CU7K1Z).

Philipp H. aus Ludwigsburg gewinnt iPhone X von Apple

Im Börsenspiel konnte Phillip H. als "Lotto420" mit seiner bisherigen Strategie aus einer Mischung von Turbo-Optionsscheinen und Aktien ein Plus von knapp 10 Prozent erzielen. Seinen größten Erfolg brachte ihm ein Turbo-Optionsschein Put auf Gold (CU95WS). Mit diesem setzte er auf fallende Kurse des Edelmetalls und erzielte damit mehr als 70 Prozent Gewinn.

Aktienseitig legte sich" Lotto420" Canopy Growth Canopy Growth Corp Aktie und Adidas ADIDAS AG NA O.N. Aktie ins Depot. Auch wenn er nicht ganz mit den Führenden des Börsenspiels mithalten kann, hatte er trotzdem Glück. Philipp H. aus Ludwigsburg wurde aus allen aktiven Teilnehmern des Börsenspiels ausgelost und gewinnt das Zweite von insgesamt neun Apple iPhone X.
 

+++ 09.09.2019 +++

Markus S. hatte ein goldenes Händchen und konnte dank seiner Positionen auf den Goldpreis die Führung im Börsenspiel in der ersten Woche übernehmen.

Insgesamt beendete der DAX die Woche mit einem Plus von rund 2,5 Prozent. Im Bereich der Einzelaktien sah das Bild dagegen nicht immer so aus. Neun von den zehn beliebtesten Aktien im Börsenspiel konnten ebenfalls Kursgewinne verbuchen. Allerdings lag die Performance nicht immer über dem DAX. Schlusslicht waren die Aktien von Barrick Gold Barrick Gold Corp Aktie mit einem satten Minus von rund sieben Prozent.

Ganz knapp schafften es die Aktien von REW RWE AG ST O.N. Aktie in den positiven Bereich. Das Plus lag hier allerding nur bei einem halben Prozent. Aktien wie Amazon Amazon.com, Inc. Aktie oder Apple Apple Inc. Aktie konnten rund drei Prozent zulegen. Deutlich besser lief es dagegen bei den Banktiteln. So stiegen Wirecard WIRECARD AG Aktie und Deutsche Bank DEUTSCHE BANK AG NA O.N. Aktie um rund zehn Prozent. Die Spitzenposition der beliebtesten Aktien hinsichtlich Kursentwicklung hält weiterhin Varta VARTA AG O.N. Aktie inne. Die Aktie kletterte um mehr als 15 Prozent in der vergangenen Woche.

Im Bereich der Zertifikate & Optionsscheine sind weiterhin Produkte auf DAX, Dow Jones und Gold beliebt. Weit vorne liegen beispielsweise ein Turbo-Optionsschein auf den DAX (WKN: CU7K1Z) und ein Turbo-Optionsschein auf den Dow Jones (WKN: CU5W9M).

Insgesamt wurden in der ersten Woche des Börsenspiels Wertpapiere im Gegenwert von knapp vier Milliarden Euro gehandelt. Ein neuer Rekord für die erste Spielwoche!

Das Börsenspiel läuft weitere sieben Wochen und mitmachen lohnt sich auch jetzt noch. Jede Woche werden unter allen Teilnehmern ein iPhone X von Apple verlost, jeder Wochensieger darf sich über 2.222 Euro freuen und dem Gesamtsieger winkt ein Jaguar I-PACE im Wert von mehr als 80.000 Euro.

+++ 06.09.2019 +++

Gold-Experte setzt sich an die Spitze!

Die erste Woche beim Börsenspiel neigt sich dem Ende zu und es wird nochmal richtig spannend. Wer heute um 22:00 Uhr den höchsten Depotwert im Börsenspiel erreicht, der wird die erste Spielwoche gewinnen. Das Preisgeld liegt bei 2.222 Euro und wird von der Börse Stuttgart zur Verfügung gestellt.

Aktuell führt der Teilnehmer "doku" die Rangliste im Börsenspiel an. Er scheint ein ausgesprochen glückliches Händchen für den Goldpreis zu haben. So kaufte er vor allem Turbo-Optionsscheine auf den Goldpreis (Beispiel: CJ5R21) und verdiente mit drei Transaktionen jeweils knapp 50.000 Euro. Vor allem den Rückgang beim Goldpreis am Mittwoch und Donnerstag konnte er geschickt ausnutzen, sodass er sich mit einem Plus von derzeit rund 150.000 Euro an die Spitze des Feldes gesetzt hat. Allerdings ist diese Strategie nicht ohne Risiko. Zu Beginn hätte es "doku" fast erwischt und er wäre mit einem Knock-Out deutlich ins Minus gerutscht.

Im Börsenspiel schafften es die Aktien vom Batteriehersteller Varta VARTA AG O.N. Aktie in die Top 10. Die Aktie ist seit dem Start des Börsenspiels in der Spitze rund 20 Prozent gestiegen. Seit Beginn dieses Jahres liegt das Kursplus von Varta sogar bei 260 Prozent. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Ellwangen und beschäftigt aktuell rund 2.400 Mitarbeiter. Noch macht das Unternehmen den Großteil seines Umsatzes mit Micro Batterien. Allerdings erwarten Experten, dass der Umsatz in den nächsten Jahren deutlich steigen wird. An der Börse ist die Aktie bereits stark gestiegen.


+++ 05.09.2019 +++

33 Prozent an einem Tag – Der Dow Jones macht es möglich

Am dritten Tag des Börsenspiels stiegen die Aktienmärkte wieder an. So legte der der deutsche Leitindex DAX DAX Indexgenauso wie der US-Amerikanische Dow Jones um rund ein Prozent an Wert zu. Im Börsenspiel können Teilnehmer zum Beispiel über Index-Zertifikate auf die großen Indizes setzen. Darüber hinaus stehen maximal 20.000 Euro des Depots zur Verfügung, um gehebelte Derivate zu kaufen.

Eines dieser Hebelprodukte taucht in den Top 10 der meistgehandelten Werte auf und bezieht sich auf den Dow Jones. Der Classic Turbo-Optionsschein (CU5W9M) verteuerte sich im gestrigen Handel um mehr als 30 Prozent. Der Anstieg des Dow Jones um 237 Punkte resultierte in einem Plus von 2,17 Euro des genannten Optionsscheins. Aufgrund des niedrigen Kapitaleinsatzes ergibt sich eine Performance von rund 30 Prozent verglichen mit dem Dow Jones, dessen Zuwachs bei einem Prozent lag.

+++ 04.09.2019 +++

Gold dominiert das Börsenspiel

Auch am zweiten Tag erfreute sich das Börsenspiel großer Beliebtheit. An der Börse sind die Entwicklungen dagegen durchwachsen. So rutsche der DAX am zweiten Tag des Börsenspiels knapp 100 Punkte nach unten ab. In den USA startete der Handel in die Börsenwoche am Dienstag, nach einem Feiertag. Auch in den USA waren die Aktienkurse unter Druck. So ging der Dow Jones mit einem Minus von rund 300 Punkten aus dem Handel.

Bei den meistgehandelten Aktien änderte sich im Börsenspiel nicht viel. Nach wie vor führt Wirecard WIRECARD AG Aktie die Liste an. Neben Amazon Amazon.com, Inc. Aktie Apple Apple Inc. Aktie rangiert mit Barrick Gold Barrick Gold Corp Aktie nur eine weitere ausländische Aktie in den Top 10. Auch bei Zertifikaten & Optionsscheinen machte das Partizipations-Zertifikat auf Gold (CU0QXV) weiter Plätze gut. Kein Wunder, dass diese beiden Werte aktuell so beliebt sind. Der Goldpreis kennt aktuell keine Grenzen und steigt immer weiter. In Euro erreichte der Goldpreis erneut einen neuen Höchststand.

+++ 03.09.2019 +++

Neuer Rekord zum Start des Börsenspiels

Noch nie haben sich zum Start des Börsenspiels so viele Teilnehmer wie in diesem Jahr angemeldet. Bereits seit 17 Jahren veranstaltet die Commerzbank das Spiel mit renommierten Partnern. Der Rekord bestätigt, dass die Börse für immer mehr Menschen in Zeiten niedriger Zinsen wichtig wird.

An der Börse selbst legte der DAX im gestrigen Handel leicht zu und kratzte an der Marke von 12.000 Punkten. Aufgrund eines Feiertags in den USA (Labor Day) gab es keine Impulse aus Amerika. Neben Aktien kletterte auch der Goldpreis in die Höhe. Vor allem in Euro ist der Goldpreis so teuer wie nie.

Im Börsenspiel können Teilnehmer den DAX oder den Goldpreis beispielsweise über Index- und Partizipations-Zertifikate abbilden. Zu den meistgehandelten Werten zählten am ersten Tag des Börsenspiels die Aktien von Wirecard WIRECARD AG Aktie, gefolgt von Apple Apple Inc. Aktie und Amazon Amazon.com, Inc. Aktie. Im Bereich der Zertifikate & Optionsscheine wurden neben Hebelprodukten auf den DAX (CU7K1Z) und Dow Jones (CU5RVT) auch ein Partizipations-Zertifikat auf Gold (CU0QXV) gehandelt.

ANZEIGE
Sind Sie bereit für das Online-Börsenspiel? Hier geht es zur Anmeldung.

Erster Gewinner des Börsenspiels

Zum ersten Mal wurde im Rahmen des Börsenspiels ein Gewinner schon vor dem Start ermittelt. Unter allen Teilnehmern, die sich noch vor dem Start des Börsenspiels angemeldet hatten, wurde ein zusätzliches iPhone X von Apple verlost. Glücklicher Gewinner ist H. Schäfer aus Remseck. Er hatte sich bereits am 22. August 2019 angemeldet und darf sich jetzt über ein neues Smartphone freuen. Das nächste iPhone wird diese Woche unter allen aktiven Teilnehmern verlost.

Eine hilfreiche Vorbereitung für das Börsenspiel Trader 2019 bietet das folgende Webinar. Der Spielleiter Anouch Wilhelms erläutert in diesem Video alle wichtigen Fakten:

Das Derivate-Team der Commerzbank und die Redaktion von t-online.de wünschen allen Börsenneulingen, Fortgeschrittenen sowie Profis viel Erfolg und Glück beim Online-Börsenspiel "Trader 2019".

Commerzbank Trader 2019 – alle Infos auf einen Blick:

Anmeldung: seit 6. August 2019 fortlaufend möglich
Spielbeginn: 2. September 2019, 8.00 Uhr
Spielgeld: 100.000 Euro
Letzter Spieltag: 25. Oktober 2019, 22.00 Uhr

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal